Aktuelles vom ADFC München
newsletterheader

Liebe Mitglieder, liebe Interessierte,

Vor der Bundestagswahl diskutieren wir mit den Kandidat:innen aus dem Landkreis München über unsere Forderungen für den Radverkehr. Sei am Mittwoch, 4. August  mit dabei.

Das Radlerhaus ist im August nur unregelmäßig besetzt und vom 16.-27. August 2021 geschlossen.

Die Selbsthilfewerkstatt ist geöffnet - nur mit Anmeldung - Terminwünsche bei nicht Erreichbarkeit bitte auf dem Anrufbeantworter mit Rückrufnummer und Terminwunsch hinterlassen, oder eine E-Mail schreiben.

Aktuelle Infos zu unseren Öffnungszeiten und Kursen sind auf unserer  Homepage zu finden. 

Feedback, Anregungen und Artikel könnt ihr gerne direkt an uns senden. Wir sind dankbar für jeden Beitrag (newsletter@adfc-muenchen.de). Der nächste Newsletter erscheint in ca. zwei Wochen.
 
Weiterhin gute Fahrt!

 

www.adfc-muenchen.de |

In diesem Newsletter:
>   So geht #Fahrradland: Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl im Landkreis
>   „Manchmal noch ein Straßenkampf“ – Nachbericht zur Online-Podiumsdikussion
>   Radler:innen gesucht für Studie zu Unfällen und Beinahunfällen
>   Ortsgespräch mit dem „ADFC-Chef“
>   Verena Dietl, 3. Bürgermeisterin von München ist jetzt Mitglied
>   AG Asyl macht einen Ausflug
>   ADFC München auf dem Tollwood
>   Neue Sternfahrt-Flyer sind da
>   Jugendarbeit im ADFC -> AG Jugend gegründet
>   Radfahren in den Medien
>   Werbung
>   Vernetz Dich mit uns!
>   Termine
spacer
spacer
So geht #Fahrradland: Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl im Landkreis

Zeit: Mittwoch, 4. August 2021, 19:00-21:00 Uhr

Ort:Bürgerhaus Straßlach,Schulstraße 27, 82064 Straßlach-Dingharting

Einlass: für Genesene, mit vollständigem Impfnachweis oder negativem Test

PlatzreservierungAnmeldung

Online-Zugang: am Tag der Veranstaltung hier

Die Klima- und Verkehrswende braucht das Fahrrad. Es ist höchste Zeit, Mobilität radikal neu zu denken und mutig zu handeln. Der ADFC fordert eine massive Verlagerung vom Autoverkehr auf den Radverkehr. Welche Rolle spielt dabei die Bundespolitik? Welche gesetzlichen Anpassungen (StVO, StVG, etc.) sind dafür nötig? Welche Konsequenzen hat die Erfahrung der Pandemie für die künftige Verkehrspolitik? Diese Fragen möchten wir mit Bundestagskandidat:innen der Parteien erläutern. Diskutiert mit!

Weitere Infos hier

spacer
spacer
„Manchmal noch ein Straßenkampf“ – Nachbericht zur Online-Podiumsdikussion

Der Weg zur Verkehrswende ist lang und steinig. Am 15. Juli wollten wir von Politker:innen und Bundestagskandidat:innen in München wissen, welche Ansatzpunkte sie sehen, um den Radverkehr zu stärken. Eine kurze Zusammenfassung der Diskussion gibt’s hier.

spacer
spacer
Radler:innen gesucht für Studie zu Unfällen und Beinahunfällen

Die Medizinische Hochschule Hannover sucht bundesweit 3000 Fahrrad- und Pedelecfahrer:innen ab 18 Jahren für eine wissenschaftliche Studie über Unfälle und Beinaheunfälle. Die Teilnehmenden erhalten zu Beginn und Ende der Messzeitraums Fragebögen, in denen Daten zu Anamnese, Fahr- und Nutzungsverhalten, Sicherheitsempfinden sowie körperliche Aktivität und Lebensqualität erhoben werden. Die Studienteilnahme kann komplett online mit digitalen Fragebögenerfolgen erfolgen.

Mehr Infos und Eingangsbefragung hier.

spacer
spacer
Ortsgespräch mit dem „ADFC-Chef“

Unser 1. Vorsitzender Andreas Schön hat dem Veranstaltungsmagazin „in MÜNCHEN“ ein Interview gegeben. In der Reihe „Ortsgespräch“ spricht er über die miese Qualität der Radinfrastruktur, Tempo 30, die IAA und die Planungen für kommende große Radsternfahrt am 11. September. Zum Interview geht’s hier.

spacer
spacer
Verena Dietl, 3. Bürgermeisterin von München ist jetzt Mitglied

Am 27.7. haben wir für ein besonderes Neumitglied den roten Teppich ausgerollt: Verena Dietl, 3. Bürgermeisterin Münchens ist nun samt Familie im ADFC. Liebe Verena, wir freuen uns sehr, dass Du dabei bist und uns unterstützt. Wir kämpfen für besseres Radeln in München, haben aber auch viele sportliche Tourenangebote für unsere Mitglieder. Du kannst bei uns Dein neues rotes Rad gegen Diebstahl codieren lassen oder in unserer Selbsthilfewerkstatt was reparieren. Du unterstützt unsere AG Asyl idell dabei, Fahrräder für Geflüchtete wieder fit zu machen oder unsere Radfahrschule, die grade auch migrantischen Frauen eine selbstständige Form der Mobilität eröffnet. Danke dafür und: Herzlich willkommen im ADFC München!

Wenn Ihr auch noch Menschen kennt, die schon lange Mitglied werden wollten: Jetzt unter ADFC-Muenchen.de

AG Asyl macht einen Ausflug


Kleiner Radl-Ausflug zum Erdbeeren-Pflücken

Auch die "daheim" gebliebenen stürzen sich drauf

 

spacer
spacer
spacer
spacer
ADFC München auf dem Tollwood

Unser Stand ist auf dem  Tollwood (1. Juli bis 22. August) zu finden.

Du findest uns am 18. August zwischen 15 - 23 Uhr auf dem Glände.

 

spacer
spacer
Neue Sternfahrt-Flyer sind da

Wir planen unsere große Radsternfahrt mit 17 Demozügen aus dem Münchner Umland, die alle zur zentralen Kundgebung auf der Theresienwiese radeln. Die neuen Sternfahrt-Flyer mit mehr Infos sind jetzt da und liegen in der Truhe vor dem Eingang der ADFC-Geschäftsstelle in der Platenstr. 4. Bitte helft uns beim Verteilen und aktiviert gern auch eure Nachbarschaft, Freund:innen und Kolleg:innen, bei der Demo mitzufahren.

Wir suchen weiterhin dringend Helfer:innen und Ordner:innen für die Sternfahrt, mehr Infos hier.

 

spacer
spacer
Jugendarbeit im ADFC -> AG Jugend gegründet

Du möchtest gerne mit jungen Menschen was erleben? Am liebsten mit dem Fahrrad?

Du möchtest bei unseren Aktionen mitmachen?

Du möchtest unseren Stammtisch besuchen?

Du möchtest uns unterstützen?

Du hast viele Ideen, die du gerne umsetzen möchtest? Oder gar schon Erfahrung in der Jugendarbeit? Und du bist höchstens 30 Jahre alt?

Dann melde Dich bei uns (jugend@adfc-muenchen.de), wir suchen genau Dich, um mit und für unsere jüngeren Mitglieder Aktionen, Radtouren und vieles mehr zu veranstalten.

spacer
 Foto: © Peter Schmid
spacer
Radfahren in den Medien

Stadt München

München: Diese Visionen für den Odeonsplatz – eine Schau! / tz

Zwei Odeonsplatz-Visionäre wollen eine stadtweite Diskussion anregen und haben dafür bewusst provokative Bilder geschaffen.

„Das ist Wahnsinn!“ / SZ

Im Zickzack wird der Fuß- und Radweg die Landsberger Straße queren. Er kostet 1,75 Millionen Euro, demnächst ist Baubeginn. Geprüft wird aber auch noch eine zweite Variante - und die gefällt den Lokalpolitikern besser.

Freiraum für Stadtgestaltung / SZ

Während der Automobilausstellung werden Projekte zur alternativen Nutzung öffentlicher Flächen präsentiert. Viele Veranstalter warten aber noch auf Genehmigung

Mit Rad und ohne Opel: IAA will Neustart als „Festival“ / Merkur

Die in Frankfurt unter Besucher- und Ausstellerschwund leidende Automesse IAA versucht einen Neustart in München - als eine Art Bürgerfest auf den Straßen. Doch prominente Autohersteller werden fehlen.

Sicher und geschützt / SZ

In einem Pilotversuch soll die Karl-Theodor-Straße zur Teststrecke für „Protected-Bike-Lanes“ werden

Vorrangnetz für Aubing / SZ

Lokalpolitiker erarbeiten ein Konzept mit sieben Routen, die Fahrradfahren im Münchner Westen sicherer und ansprechender machen sollen. Die Beschilderung wird für 2022 gewünscht

Ludwigstraße: Wo Radler schnell fahren und Autos im Stau stehen / AZ

Der Radweg bei der Ludwigstraße in München soll doch breiter werden. Das ist zu teuer und führt zu Stau, fürchtet die CSU.

Holpriger Weg zur Fahrradstadt / SZ

Vielen Politikern geht der Ausbau der Infrastruktur nicht schnell genug voran. Zwei Jahre nach dem Erfolg der beiden Bürgerentscheide kämpft die Verwaltung noch immer mit den Tücken der konkreten Umsetzung.

Mehr Platz für Fußgänger: Augustenstraße soll umgestaltet werden / AZ

Die Straße in der Maxvorstadt soll schöner werden. Dafür bekommen die Fußgänger mehr Platz und die Radler teilen sich künftig mit den Autos eine Fahrspur.

Engpass an der Brienner Straße: Hier steht Münchens Radwegeausbau vor großem Problem / tz

Die Stadt forciert den Radwegeausbau. Am Mittwoch soll im Mobilitätsausschuss der Beschluss für die ersten zwei Abschnitte der neuen Schnellverbindung vom Zentrum in Richtung Garching gefasst werden. Ungeklärt ist jedoch, wie das Teilstück in der Brienner Straße realisiert wird.

Geschützte Radler / SZ

Poller und neue Ampeln an der Rosenheimer Straße gefordert

Radler auf die Straße: Tempo 30 und Fußgänger-Boulevards / tz

In der Augustenstraße im Münchner Stadtteil Maxvorstadt ist es eng. Für Fußgänger, Radler und Autofahrer. Jetzt liegen neue Pläne vor.

Landkreis München

Kandidaten diskutieren über Verkehrswende / SZ

Bei einer Podiumsdiskussion des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) stellen sich Bundestagskandidaten unter dem Motto „So geht Fahrradland“ am Mittwoch, 4. August, 19 Uhr, Fragen zur Verkehrswende.

Rasant vom Altstadtring bis nach Markt Schwaben / SZ

Ein Radschnellweg über Aschheim und Kirchheim soll im Osten von München eine Alternative zum Autoverkehr bieten

Mit dem Rad zur U-Bahn: Neue Brücke über die Isar geplant / Merkur

Die Gemeinde Ismaning will eine Brücke über die Isar schlagen, um die Fahrt zur U-Bahnstation auf dem TUM-Campus zu erleichtern. Auch die Stadt Garching und der Landkreis beteiligen sich.

Brückenschlag über die Isar / SZ

Eine filigrane Stahlkonstruktion soll den TU-Campus in Garching und den Ismaninger Ortsteil Fischerhäuser verbinden. 2023 könnte sie Radfahrern und Fußgängern zur Verfügung stehen

Die Poller kommen weg / SZ

Taufkirchen baut Barrieren für Radfahrer nach und nach ab. Nach Meinung eines Experten im Gemeinderat reicht das nicht

Allgemein

„Das Auto ist ein Geldgrab“ / FAZ

Dass Radfahren besser für Umwelt und die Gesundheit ist als das Autofahren, liegt nahe. Aber schont das Fahrrad auch den Geldbeutel? Einige Forscher haben nachgerechnet.

  Städte gegen Individualverkehr: Autofrei und Spaß dabei / taz

In Addis Abeba wird auf autofreien Straßen getanzt, in Melbourne sind viele Tramlinien gratis. Was die Städte weltweit tun, um das Auto zu verdrängen.

  Da ist Bewegung drin / SZ

Bahnchef-Lutz diskutiert mit Auto- und Fahrradfans über die Zukunft der Mobilität.

  Erste Fahrradbrücke mit „Fußbodenheizung“ eröffnet / SZ

Fahrräder gehören zu Tübingen wie die Stocherkähne oder der Hölderlinturm. Im nächsten Winter können die Radfahrer nun erstmals sogar über eine beheizbare Brücke fahren.

  Branche: Lieferengpass bei Fahrrädern verschärft sich / SZ

Im Fahrradhandel werden die Lieferprobleme nach Angaben aus der Branche noch größer. Manche Räder könnten erst mit monatelanger Verspätung ausgeliefert werden.

„Jeder, der nicht im Straßenverkehr getötet wird, ist ein enormer Gewinn“ / Next Mobility

Ein Forschungsprojekt der TU München soll die Technik liefern, um das Verkehrsgeschehen digital abbilden zu können. Null Verkehrstote heißt das Ziel.

Helmpflicht für Radfahrer: Große Mehrheit in Umfrage dafür / dpa/SZ

Fast drei Viertel (71 Prozent) der deutschen Bevölkerung steht einer Helmpflicht auf dem normalen Fahrrad insgesamt positiv gegenüber. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag des Tüv-Verbands (VdTÜV).

Das Recht auf einen freien Parkplatz? Gibt es nicht / SZ

Darf ein bepflanzter Fahrradanhänger einem Auto den Parkplatz wegnehmen? Darüber ist in Mannheim ein Streit entbrannt. Ein Gespräch mit Beetmobil-Besitzer Christoph Kleeberg, der sich selbst „Kampfradler“ nennt.

1.100 Euro im Jahr fürs Leben ohne Auto / Zeit

Trotz aller Bemühungen steigt die Zahl der Autos weiter an. Was muss sich ändern? Eine Initiative schlägt vor, die Menschen finanziell zu belohnen, die kein Auto haben.

Platz da! / Zeit
Wer mit dem Rad in deutschen Städten unterwegs ist, lebt gefährlich und bekommt schlechte Laune. Eine echte Verkehrswende gelingt nur, wenn der Platz neu verteilt wird.

Das Fahrrad kommt nach Frankfurt / SZ

Neue Modelle, Festival und Expertenrunden: Die Fachmesse Eurobike zieht vom Bodensee an den Main. Was das für die Besucher bedeutet.

Mobilität beim Einkaufen: Händler überschätzen Rolle des Autos / IASS Potsdam

Einzelhändler fürchten häufig einen Rückgang ihrer Umsätze, wenn der Platz zum Abstellen privater PKW reduziert wird. Tatsächlich schätzen sie damit das Mobilitätsverhalten ihrer Kundinnen und Kunden falsch ein, wie eine Umfrage von IASS-Forschenden am Beispiel zweier Einkaufsstraßen in Berlin zeigt.

Werbung

Weite Landschaften, wild-romantische Inseln, winzige historische Städtchen und wunderschöne Natur: Das ist Friesland! Besonders jetzt im Sommer können Sie im hohen Norden der Niederlande herrlich lange Tage an der frischen Luft verbringen. Die perfekte Umgebung für eine Entdeckungseise mit Rad und Schiff. Sind Sie dabei? Mehr erfahren

Vernetz Dich mit uns!

Wir würden gern mit Dir in Kontakt bleiben, auch wenn wir uns zur Zeit nicht treffen können. Über die Sozialen Medien erfährst Du mehr über den ADFC München und alle Themen rund ums Rad. Wenn Du dort auch aktiv bist, folge uns einfach auf Facebook, Twitter und Instagram. Dort kannst Du Dich auch mit uns austauschen und wir profitieren von mehr Reichweite, wenn Du unsere Beiträge teilst, kommentierst und likst.

 
  http://facebook.com/adfc.muenchen

 http://twitter.com/adfc_muenchen

 
http://Instagram.com/adfc_muc

Termine
Infoladen & KurseTourenSonstiges

Infoladen
Aktuelle Infos auf unser Website www.adfc-muenchen.de

Technikkurse
Aktuelle Infos auf unserer Website www.adfc-muenchen.de

Kurse der Radfahrschule
Aktuelle Infos auf unser Website www.adfc-muenchen.de

 

Informationen zu unseren Touren finden sich immer aktuell auf unseren Internetseiten.

www.adfc-muenchen.de

und im Tourenportal

touren-termine.adfc.de

Technik
SelbstHilfeWerkstatt
Aktuelle Infos auf unserer Website www.adfc-muenchen.de

Stammtisch AG Navigation
noch keine neuen Termine

Abmelden   |   Impressum   Datenschutzerklärung