Aktuelles vom ADFC München
newsletterheader

Liebe Mitglieder, liebe Interessierte,

aktuelle Infos zu unseren Öffnungszeiten und Kursen sind auf unserer  Homepage zu finden. 

Wir möchten bald wieder mit euch starten und planen daher unsere Aktivitäten gerne schon im Voraus. Leider bremst uns Corona immer wieder ein. Es kann also sein, dass wir angebotene Kurse oder Touren kurzfristig wieder absagen müssen, wenn die Pandemielage eine Durchführung nicht möglich macht.

Feedback, Anregungen und Artikel könnt ihr gerne direkt an uns senden. Wir sind dankbar für jeden Beitrag (newsletter@adfc-muenchen.de). Der nächste Newsletter erscheint in ca. zwei Wochen.
 
Weiterhin gute Fahrt!

 

www.adfc-muenchen.de |

In diesem Newsletter:
>   Save the Date: Freiräume für Frauen
>   Save the Date: Netzwerktreffen Junge ADFC Aktive
>   Save the Date: Radsternfahrt: Ordner:innen und Helfer:innen gesucht!
>   Neu: Technikkurse jetzt online buchen
>   Informationen zu Touren von den Tourenleiter:innen
>   Tipp: München-Augsburg-Radweg
>   Straßenbahnschienen: Wo radelst du dann?
>   Quartett für Lastenradfans!
>   Filme ums Radfahren
>   Radfahren in den Medien
>   Du willst dein Verkaufstalent und deine Überzeugungsgabe für den ADFC nutzen?
>   Werbung
>   Vernetz Dich mit uns!
>   Termine
Save the Date: Freiräume für Frauen

Am Samstag, 15. Mai um 12:30 Uhr findet unser nächstes Treffen für Frauen im und um den ADFC München statt. Wir haben diesmal zwei spannende Initiativen zu Gast :

Sylvia Hladky von der  Münchner Initiative Nachhaltigkeit wird den geplanten Westend Kiez (pdf) vorstellen und Alissa Wiengarten und Dagmar Modrow das FreiRAUM Viertel.

Weitere Infos findet Ihr im letzten Newsletter.

 Meldet Euch bitte vorher per Mail bei info@adfc-muenchen.de an.

Zuschalten könnt Ihr Euch unter https://meet.google.com/mhh-dafc-cdw und alternativ per Telefon unter +49 40 8081619419 und PIN ein: 815 092 516#

Viele Grüße und wir freuen uns auf Euch

Maria Deingruber, Antje Wagner und Doris Schneider für den ADFC München

Save the Date: Netzwerktreffen Junge ADFC Aktive

Das nächste Netzwerktreffen für ADFC-Aktive bis ca. 30 Jahre findet am 31. Mai um 19 Uhr statt.

Alle Informationen findet ihr rechtzeitig vorher im Aktivenbereich des Bundesverbandes und im ADFC-Terminportal auf touren-termine.adfc.de

spacer
 Foto: ADFC München/Ingrid Scheffler
spacer
Save the Date: Radsternfahrt: Ordner:innen und Helfer:innen gesucht!

Es ist zwar noch etwas Zeit bis zur Radsternfahrt am 11. September, aber unsere Planungen laufen schon. Und wir möchten dich bitten, uns zu unterstützen.

Du kannst uns bei der Organisation oder als Ordner:in bei den Demozügen helfen.

Wir brauchen viele Leute. Daher trag dich bitte jetzt schon ein. Danke! Zur Liste geht’s hier.

spacer
 Foto: ADFC München
spacer
Neu: Technikkurse jetzt online buchen

Die Technik AG plant, ab Mitte/Ende Mai mit den Technikkursen wieder loszulegen, natürlich nur, wenn die Pandemie es zulässt, und mit Hygienekonzept.

Wenn’s klappt, können Interessierte je nach Kurs alles über Bremsen, Schaltung, Pannenhilfe & Co erfahren.

Neu: Ab sofort sind die Kurse nur noch online buchbar, die Bezahlung erfolgt per Bankeinzug. Die Anmeldung lässt sich bis 72 Stunden vor Kursbeginn stornieren.

Alle Infos und Anmeldung hier.

Informationen zu Touren von den Tourenleiter:innen

Liebe RadlerInnen,

gerne möchten wir wieder mit Euch zusammen radeln.
Dafür haben wir in diesem Jahr ein Programm mit 19 Mehrtagestouren geplant, welches ihr hier findet:

https://www.adfc-muenchen.de/mtt/

Leider hat sich das Corona Infektionsgeschehen in den meisten Landkreisen über einer Inzidenz von 100 stabilisiert.
Langfristige Entscheidungen bzgl. unserer ADFC Mehrtagestouren sind aus diesem Grunde nicht möglich.

Daher wollen wir Euch in diesem Jahr regelmäßig und zeitnah mit diesem Newsletter informieren.
Aktuell können keine ADFC-Touren stattfinden (weder Tages- noch Mehrtagestouren).

Daher müssen wir die ADFC-Mehrtagestouren Oberschwaben (2104), Niederbayern (2105) und Südliches Allgäu (2106) offiziell und endgültig absagen.
Bereits vor 14 Tagen wurden die ADFC-Mehrtagestouren Augsburg (2101), Benedikt (2102) und Fränkische Alb (2103) abgesagt.

Für alle weitere Mehrtagestouren ist derzeit noch keine Anmeldung möglich.
Eine Anmeldemöglichkeit wird nur dann freigeschaltet, wenn eine realistische Möglichkeit besteht, dass die jeweilige Tour stattfinden kann.

Darüber gibt es Infos auf der o.g. Internetseite und über diesen Newsletter "Touren Aktuelles".
Gemäß der aktuellen bay. Infektionsschutz-Verordnung dürfen Radler-Gruppen bis 10 Personen wieder fahren,
wenn die 7-Tage-Inzidenz im jeweiligen Landkreis unter 50 sinkt. Davon sind wir derzeit leider weit entfernt.

Für die Durchführung von Mehrtagestouren ist darüber hinaus notwendig, dass es eine stabile Öffnungsperspektive für Hotels und Restaurants in Bayern
bzw. im jeweiligen Tourengebiet gibt. Auch diese ist aktuell nicht in Sicht.

Für Rückfragen könnt ihr Euch gerne per Email an mtt@adfc-muenchen.de

Viele Radler-Grüße und bleibt gesund

Eure TourenleiterInnen

spacer
 Foto: © LRA FFB/Thorsten Brönner
spacer
Tipp: München-Augsburg-Radweg

Die rund 80 Kilometer lange Radstrecke von München nach Augsburg wurde in das „Bayernnetz für Radler“ aufgenommen.

Die familienfreundliche Radtour, die von München durch die Landkreise Fürstenfeldbruck und Aichach-Friedberg nach Augsburg führt, verknüpft zahlreiche Naturschönheiten und kulturelle Höhepunkte.

Weiterer Pluspunkt: Es gibt mehrere Bademöglichkeiten unterwegs. Zudem ist der durchgängig beschilderte Radweg vernetzt mit weiteren Radrouten entlang der Isar und des Lechs.

Mehr Infos hier

spacer
 Illustration: TU Dresden
spacer
Straßenbahnschienen: Wo radelst du dann?

An der Technischen Universität Dresden läuft derzeit eine Befragung, in der es darum geht, wo Radfahrende fahren, wenn Straßenbahnschienen und parkende Autos den Platz für sie einengen.

Die Befragung dauert etwa 10-15 Minuten.

Damit die Umfrage richtig dargestellt wird, nimm bitte über einen PC oder ein Tablet und nicht über das Handy teil.

Die Befragung ist bis 5. Juni online. Mitmachen kannst du hier

spacer
 Foto: www.cargobike.jetzt
spacer
Quartett für Lastenradfans!

Schluss mit Autoquartett, jetzt kommt frischer Wind ins Spiele-Sortiment! 32 Spielkarten mit 32 Cargobikes: mit Leer- & Maximalgewicht, Länge & Breite, Anzahl Passagiere & Preis.

Die Werte basieren auf Herstellerangaben des abgebildeten Modells. 100 % auto- und plastikfrei!

Preis: 6,50 €. Für München fehlen noch Fahrradläden als Vertriebspartner.

Mehr Infos hier

Filme ums Radfahren

Die Maus erklärt das Fahrrad / WDR

(Nicht nur) für Kinder. Wissenswertes rund ums Rad.

Fahrradfahrer leben gefährlich / SWR

Die Zahl der Unfälle mit Fahrrädern und Pedelecs steigt, jeder siebte Unfall in Deutschland passiert mit einem Radfahrer. Mit seinem Themenschwerpunkt #besserRadfahren​ nimmt sich der SWR der Problematik an.

Hamburg im Zweiradfieber / ARTE 

"Ein Fahrrad hat auch eine Seele!", sagt Stephan Röper und drückt bei einem Mountainbike auf den Vorderreifen. "Maximal zwei bar", murmelt er und holt eine Standpumpe. Einige seiner Kunden nennen ihn den "Fahrradflüsterer". Stephan repariert wirklich jeden Schaden für so ziemlich jeden Kunden.

Unterwegs auf zwei Rädern / WDR

Das Fahrrad hat Konjunktur: Immer mehr Menschen steigen um. Die Wartezeiten bei den Händlern werden immer länger. Schon vor hundert Jahren schlug das Herz der deutschen Fahrradindustrie in Nordrhein-Westfalen. Zahlreiche Firmen produzierten vor allem in Bielefeld und Umgebung Räder und das entsprechende Zubehör. Die Dokumentation erzählt die Geschichte vom Pioniergefühl der Bielefelder Fahrrad-Gründerzeit bis zur Gegenwart und zeigt die historisch wichtigen Orte, Menschen, die heute noch Hochrad fahren, eine Fahrradmanufaktur, die Faszination der Mountainbikes und das leichteste E-Bike der Welt.

spacer
 Foto: Tobias Hase
spacer
Radfahren in den Medien

München

Radl-Öhr-Problem gelöst: Verwaltung will nun doch Fahrspuren streichen - Bürger sollen befragt werden / Merkur

Nun herrscht anscheinend doch Einigkeit, wie dem Radl-Öhr zu begegnen ist. Sowohl auf der Ludwigstraße als auch auf der Von-der-Tann-Straße soll dafür eine Fahrspur weichen.

Grün-Rot will Engstellen beim Radlring nicht hinnehmen / SZ

Eigentlich sollten die Beschlüsse zum Altstadt-Radlring und zum Radentscheid dafür sorgen, dass Münchnerinnen und Münchner sicher durch die Stadt kommen. Doch die aktuellen Pläne unterschreiten die Vorgaben.

Das Radl-Öhr: Zoff zwischen Grünen, SPD und der Verwaltung / TZ

Es gibt Radl-Ärger im Rathaus: Bau- und Mobilitätsreferat lehnen es ab, am Knotenpunkt Von-der-Tann- und Ludwigstraße den Radweg auf mindestens 2,30 Meter zu verbreitern. Das verlangt aber nicht nur der Radentscheid, es steht auch im Koalitionsvertrag von Grünen und SPD. Die sind sauer.

Vorfahrt fürs Fahrrad: Sind Scheuers Pläne in München umsetzbar? / AZ

Deutschland soll Fahrradland werden, verkündete der Verkehrsminister. Von seinen Plänen sind auch in München Politiker angetan. An der Umsetzung zweifeln sie.

München: An Knotenpunkten mitten in der Stadt - neue Radwege kommen / TZ

Die Stadt München bekommt neue Radspuren. Jedenfalls haben die Arbeiten an einem ehemaligen Pop-u-Radweg schon begonnen. Die Farbe hat sich allerdings geändert.

München, Berlin, London: Pop-up-Radwege erobern Großstädte / BR

Ein Viertel der Deutschen fährt seit Beginn der Corona-Pandemie häufiger Fahrrad. Das sorgt in Städten für Platzprobleme - temporäre Radwege sollen helfen. In München dürfen sie nun bleiben, London hat bereits 100 Kilometer neue Radwege geschaffen.

Deutschland-Tour mit dem Lastenrad: „Ich radle 1.000 Kilometer nach Sylt" / AZ

Ralph Kilian (48) fährt als Handwerker in München Lastenrad statt Lieferwagen. Ein Gespräch über Transport ohne Stau, Fahrten mit Bier – und seine geplante Radl-Reise bis hoch in den deutschen Norden.

Geklautes Rad bei Händler entdeckt: Münchner lässt Bande auffliegen / AZ

Auf der Suche nach einem neuen Rad landet ein Münchner einen Zufallstreffer: Er entdeckt zufällig das Rad, das ihm erst vor kurzem gestohlen worden war. Ermittlungen der Polizei lassen eine Diebesbande auffliegen.

Landkreis München

Übergreifendes Konzept für Radverkehr: „Der Landkreis macht Ernst“ / Merkur

Der Landkreis München bekommt erstmals ein eigenes Radverkehrskonzept. Es ist eine Großoffensive für mehr Radverkehr. Sogar von Enteignung ist die Rede, um es umzusetzen.

Wann kommt endlich der Radschnellweg? / SZ

23 Kilometer vom Stachus bis nach Unterschleißheim beziehungsweise zum Garchinger Forschungscampus soll die Trasse verlaufen. Seit fünf Jahren laufen die Planungen, gebaut ist aber noch kein Meter. Eine Zwischenbilanz.

Hoffen auf das Ende / SZ

Nach Corona wird alles gut. Dann kann sogar ermittelt werden, ob es eine Fahrradbrücke über die Isar braucht

Kreuzung ist für Radler brandgefährlich / Merkur

Feldkirchen will Mitglied werden in der „Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen“ (AGFK). Doch die Mängelliste ist noch lang. Vor allem eine Kreuzung ist tückisch.

Streit um 439 Meter / SZ

Müssen Radfahrer auf der Speicherseestraße zwischen Landsham und Landsham-Moos den dortigen Radweg benutzen? Ja, sagt die Gemeinde. Nein, der ADFC - und der bekommt vom Verwaltungsgericht nun Recht

Endspurt mit dem Rad: „Park + Bike“ wird ausgebaut / BR

Das Angebot „Park + Bike“ gibt es seit einem dreiviertel Jahr in und um München. Jetzt wird es noch einmal erweitert. Davon können etwa Berufspendler profitieren, die für einen Teil des Weges vom Auto auf das Fahrrad umsteigen wollen.

Den Mangfall-Radweg entdecken / Münchner Wochenanzeiger

Der Mangfall-Radweg ist eine gut ausgebaute Strecke von München bis Rosenheim.

Allgemein

„Ein optimaler Radweg wäre drei Meter breit“ / SZ

Bis 2030 will Andreas Scheuer Deutschland zum „Fahrradland“ machen. Das ist ein weiter Weg, sagt Deutschlands erste Radverkehrsprofessorin. Sie hätte da ein paar Vorschläge.

Kommt in die Gänge! / SZ

Verkehrsminister Scheuer verspricht den Deutschen ein lückenloses Radnetz bis 2030. Doch wenn die Regierung so weitermacht, ist das Land davon Jahrzehnte entfernt. Es hilft nichts: Den Autos muss Platz genommen werden.

Radverkehr: Fahrradlobby und Kommunen hoffen auf Trendwende / AZ

Bis 2030 soll sich auf den deutschen Straßen für Fahrradfahrer einiges verbessern. Das hat sich der Bund vorgenommen und will dafür auch Geld in die Hand nehmen.

Lieber auf zwei Rädern / SZ

Sobald sich unangenehme Aufgaben, Herausforderungen oder andere Widrigkeiten ankündigen, braucht es zur Einstimmung eine Vorausbelohnung.

Deutschland soll Fahrradland werden – bis 2030 / Spiegel

Verkehrsminister Scheuer will die Bedingungen für Radfahrer verbessern – vom versprochenen »Fahrradland« sei Deutschland aber »Lichtjahre« entfernt, kritisiert der ADFC. Die Opposition spottet über den »Ankündigungsminister«.

Der weite Weg zum Fahrradland / Zeit

Mehr Geld für Radwegnetze und sicheren Verkehr: Mit einer neuen Radverkehrsstrategie setzt das Verkehrsministerium Standards. Selbst Radaktivisten sind zufrieden.

Da dreht sich was! / Freitag

Rad-Aktivisten feiern im Kampf gegen die Auto-zentrierte Stadt Erfolge, vermehrt auch außerhalb der Metropolen

MCC-Studie: Mit mehr Radwegen entsteht deutlich mehr Radverkehr / Internationales Verkehrswesen

Wenn der Staat für eine klimafreundliche Verkehrswende in Infrastruktur investiert – führt das zu den erhofften Verhaltensänderungen oder ist das nur teure Symbolpolitik?

Geblitztwerden und Falschparken müssen wehtun / Zeit

Die höheren Sanktionen im künftigen Bußgeldkatalog sind notwendig. Denn im Straßenverkehr geht es um Menschenleben. Wirken werden die Strafen nur durch mehr Kontrollen.

Mit dem Rad die Welt entdecken / Deutschlandfunk

Wegen der Corona-Pandemie ist es schwer Reisepläne zu machen. Eine Alternative sind Radtouren. Doch wie plane ich eine Radreise? Worauf sollte ich achten. Der Radfunk gibt Antworten!

Du willst dein Verkaufstalent und deine Überzeugungsgabe für den ADFC nutzen?

Der ADFC lebt als klassischer Verein im Wesentlichen von dem zeitlichen Engagement seiner Mitglieder. Der Erfolg des Münchner Radentscheids wäre ohne die unzähligen Helfer:innen nicht denkbar gewesen. Aber nicht alles lässt sich nur durch einen zeitlichen Einsatz erreichen. Für viele Dinge sind auch Finanzmittel notwendig. Dies kann zum Beispiel das Drucken von Plakaten, der Unterhalt unseres Radlerhauses oder eine fest angestellte Teilzeitkraft für eine professionelle Medienarbeit sein. Der Mitgliedsbeitrag allein ist dafür nicht hinreichend.

Um unsere finanzielle Grundlage zu stabilisieren und damit eine längerfristige Planung zu ermöglichen, hat der ADFC-Bundesverband ein neues Konzept für die Fördermitgliedschaft von Unternehmen etc. erarbeitet. Grundsätzlich ist damit jedes der unzähligen Unternehmen in München ein potentielles ADFC-Fördermitglied. Die aktuellen Diskussionen über Mobilitätskonzepte der Zukunft und der Klimaschutz sind dabei ein willkommener Rückenwind für unsere Arbeit. Nach den ersten Erfolgen ist es jetzt unser Ziel unser kleines Team zu erweitern und die weiteren Herausforderungen gemeinsam systematisch anzugehen. Wenn du Interesse hast, dich bei dieser spannenden Aufgabe einzubringen, bist du jederzeit willkommen. 

Melde Dich hier: aktive@adfc-muenchen.de

Werbung

Vernetz Dich mit uns!

Wir würden gern mit Dir in Kontakt bleiben, auch wenn wir uns zur Zeit nicht treffen können. Über die Sozialen Medien erfährst Du mehr über den ADFC München und alle Themen rund ums Rad. Wenn Du dort auch aktiv bist, folge uns einfach auf Facebook, Twitter und Instagram. Dort kannst Du Dich auch mit uns austauschen und wir profitieren von mehr Reichweite, wenn Du unsere Beiträge teilst, kommentierst und likst.

 
  http://facebook.com/adfc.muenchen

 http://twitter.com/adfc_muenchen

 
http://Instagram.com/adfc_muc

Termine
Infoladen & KurseTourenSonstiges

Infoladen
vorerst noch geschlossen.
Aktuelle Infos auf unser Website www.adfc-muenchen.de

Technikkurse
Aktuelle Infos auf unserer Website www.adfc-muenchen.de

Kurse der Radfahrschule
Die Kurse in 2021 sind in Planung.
Aktuelle Infos auf unser Website www.adfc-muenchen.de

 

Informationen zu unseren Touren finden sich immer aktuell auf unseren Internetseiten.

www.adfc-muenchen.de

und im Tourenportal

touren-termine.adfc.de

Technik
SelbstHilfeWerkstatt
bis auf weiteres geschlossen.
Aktuelle Infos immer auf unserer Website www.adfc-muenchen.de

Stammtisch AG Navigation
noch keine neuen Termine

Abmelden   |   Impressum   Datenschutzerklärung