Radfahren lernen in der Radfahrschule des ADFC

Pressemitteilung

Radfahren lässt sich auch im Erwachsenenalter noch erlernen. Anfang April startet wieder die Radfahrschule des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) München. Sie ermöglicht es, in relativ kurzer Zeit mit dem Rad mobil zu werden. Die Teilnehmenden lernen das Fahrradfahren von Grund auf. Los geht es mit Balancieren, Aufsteigen und Losfahren. Die richtige Haltung auf dem Fahrrad, richtiges Bremsen, Kurven fahren sowie die wichtigsten Verkehrsregeln beim Radeln sind weitere Themen. Krönender Abschluss ist meist eine kleine gemeinsame Ausfahrt.

Die Gründe, nie das Radfahren gelernt zu haben, und die Motive dafür, dies nachholen zu wollen, sind so unterschiedlich wie die Menschen. In den aus maximal zehn Personen bestehenden Kursgruppen gehen die ehrenamtlichen Trainer des ADFC deshalb jeweils auf die individuellen Voraussetzungen ein. Die inzwischen 14-jährige Erfahrung in der Radfahrausbildung hat gezeigt, dass die Teilnehmenden bei regelmäßiger Teilnahme schon während der Schulung selbständig mit dem Rad fahren können und auch Spaß in den Kursen garantiert ist.

Ein Kurs besteht aus 16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten und kostet 90 Euro. Es gibt Kurse wochentags alternativ mit einer Doppelstunde aus zwei Unterrichtseinheiten oder intensiver mit zwei Doppelstunden pro Woche. Wer es noch kompakter mag, kann im Wochenendkurs an zwei aufeinanderfolgenden Samstagen und Sonntagen das Radeln lernen. Roller und Fahrräder für den Unterricht stellt der ADFC. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Gebucht werden können die Kurse an drei Infoabenden Ende März: Montag 24.3., Mittwoch 26.3. und Montag 31.3. jeweils um 19.00 Uhr in der Geschäftsstelle des ADFC München in der Platenstraße 4, Nähe Theresienwiese. An diesen Abenden kann man sich auch ausführlich über die Kurse informieren.

© ADFC München 2022

Werbung