Protestaktion des #aussteigen-Bündnisses gegen Autobahnverbot

Pressemitteilung

Einladung zum Presse- und Fototermin
#aussteigen-Demo: „So nicht! Der Protest für eine grundlegende Mobilitätswende muss gerade auch auf der Autobahn möglich sein. Autobahn frei für die Radsternfahrt!“

Protestaktion des #aussteigen-Bündnisses gegen Autobahnverbot

Datum: Donnerstag, 26.8.2021
Zeit: 10:00 Uhr Protestaktion
Ort: Bayerisches Innenministerium, Odeonsplatz, Reiterdenkmal

Mit einer Protestaktion am 26. August verleiht das Bündnis #aussteigen der Forderung Nachdruck, das Demonstrationsverbot auf der Autobahn für die geplante Radsternfahrt am 11.9. aufzuheben. Zugleich reichen die Verkehrs-und Umweltverbände an dem Tag Klage gegen das Verbot beim Verwaltungsgericht München ein.

Wir laden alle Medienvertreter herzlich zum Presse- und Fototermin ein.
Für Gespräche sowie Film- und Tonaufnahmen stehen Vertreter:innen des Bündnisses #aussteigen zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Hintergrund
Bei der Radsternfahrt und Großdemonstration am 11. September werden mehrere zehntausend Demonstrant:innen mehr Klimaschutz und umweltfreundlichen Verkehr fordern. Die Route soll auch über wenige Kilometer Autobahn stadteinwärts führen, auf der A96 ab Freiham und auf der A94 ab der Messe. Dies hatte die Versammlungsbehörde im Kreisverwaltungsreferat München dem IAA-Demo-Bündnis untersagt.

Mehr Infos in den Pressemitteilungen: https://www.iaa-demo.de/presse

Über das Bündnis
Das Aktionsbündnis aus Allgemeinem Deutschen Fahrrad-Club e.V. (ADFC), Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND), Campact, Deutscher Umwelthilfe (DUH), Greenpeace, NaturFreunde Deutschlands und dem ökologischen Verkehrsclub VCD hatte sich bereits 2019 zum friedlichen Protest gegen die letzte in Frankfurt stattfindende IAA zusammengefunden. Neu dabei ist in diesem Jahr das globalisierungskritische Netzwerk Attac. Das Bündnis der Umwelt- und Verkehrsverbände fordert eine echte Mobilitätswende mit deutlich reduziertem Autoverkehr und viel mehr Fuß-, Rad- und öffentlichem Verkehr.

Pressekontakt
Martina Tollkühn
Referentin Kommunikation und Marketing
ADFC München e.V.
Platenstraße 4
80336 München
presse(..at..)adfc-muenchen.de
Mobil: 0151-170 68 600
www.adfc-muenchen.de

 

© ADFC München 2021

Werbung