Ride of Silence

Weltweit wird an diesem Tag - in Gedenken an im Straßenverkehr getötete Radfahrende - radelnd für mehr Verkehrssicherheit für Radfahrende demonstriert. Mehr Hintergründe

Nunmehr zum vierten Mal werden wir gemeinsam mit der ÖDP-Stadtratsfraktion, Teilnehmern der Critical Mass und dem Radentscheid München am Mittwoch, dem 15. Mai, den Münchner „Ride of Silence“ veranstalten. Weiß gekleidet und schweigend werden wir einige Unfallstellen der letzten Jahre abfahren, Geisterräder aufstellen und Schweigeminuten abhalten.

Treffpunkt: Theresienwiese, unterhalb der Bavaria
Aufstellung: 18:00 Uhr, Start: 18:30 - 20:30 Uhr mit gemütlichem Ausklang
Zielort: Olympiapark
Die Geisterräder werden uns auch dieses Jahr wieder freundlicherweise von der Werkstatt R18 aus Milbertshofen zur Verfügung gestellt.

2018 sind bei Verkehrsunfällen in München zehn RadfahrerInnen getötet worden, doppelt so viele wie im Jahr zuvor. Beim „Ride of Silence“ gedenkt der ADFC gemeinsam mit der ÖDP und dem Bündnis „Radentscheid München“ den im Straßenverkehr getöteten und verletzten RadfahrerInnen.
Sei dabei, bringe Deine FreundInnen und Bekannten mit und teile unsere Facebook-Veranstaltung.

Für die Organisation suchen wir noch OrdnerInnen als Unterstützung. Bitte melde Dich dazu unter www.adfc-muenchen.de/ros-helfer.

© ADFC München 2019

Werbung