Aktuelles vom ADFC München
newsletterheader

Liebe Mitglieder, liebe Interessierte,

Im Landkreis ist das Stadtradeln am 27. Juni gestartet. Teilnehmen können alle, die in der teilnehmenden Kommune wohnen, arbeiten, in einem Verein tätig sind oder eine (Hoch)Schule besuchen. Wo die Radkilometer zurückgelegt werden ist nicht relevant, denn Klimaschutz endet an keiner Stadt- oder Landesgrenze.

Die Münchner Stadtradelkilometer konnten bis zum 27. Juni gesammelt werden. Wer seine erradelten Kilometer noch nicht eingetragen hat, bis zum 4. Juli kann nachtgetragen werden!

Aktuelle Infos zu unseren Öffnungszeiten und Kursen sind auf unserer  Homepage zu finden. 

Feedback, Anregungen und Artikel könnt ihr gerne direkt an uns senden. Wir sind dankbar für jeden Beitrag (newsletter@adfc-muenchen.de). Der nächste Newsletter erscheint in ca. zwei Wochen.
 
Weiterhin gute Fahrt!

 

www.adfc-muenchen.de |

In diesem Newsletter:
>   Eingeschränkte Wiedereröffnung der Selbsthilfewerkstatt
>   Jugendarbeit im ADFC -> Unterstützer:in gesucht
>   Cycling for Future - Kick-Off ADFC Jugend München
>   Online-Veranstaltung: Radentscheid-Maßnahmen: Elisenstraße
>   „Lastenradtreffen 2.0“ in Ottobrunn
>   Wir codieren wieder!
>   Letzte Gelegenheit für ein Fahrsicherheitstraining in dieser Saison!
>   40 Jahre ADFC München: Das Jubiläumsmagazin
>   Handwerker mit Lastenfahrrad
>   Wer bekommt wieviel Platz?
>   Neue Broschüre: Sichere Kinderbeförderung auf dem Lastenrad
>   Digitale Informationsveranstaltung 2021
>   Radfahren in den Medien
>   Du willst dein Verkaufstalent und deine Überzeugungsgabe für den ADFC nutzen?
>   Werbung
>   Vernetz Dich mit uns!
>   Termine
spacer
 
spacer
Eingeschränkte Wiedereröffnung der Selbsthilfewerkstatt

Ab Donnerstag,1. Juli, 17:00-19:30 Uhr
Die ADFC-Selbsthilfewerkstatt öffnet endlich wieder ihre Pforten. Allerdings coronabedingt nur mit begrenzter Teilnahmezahl und nach telefonischer Anmeldung.

Der ADFC München bietet allen Radfahrenden die Möglichkeit, in einer gut ausgestatteten Werkstatt unter Anleitung von ADFC-Profis Reparaturen und Wartungsarbeiten am Fahrrad selbst durchzuführen. Werkzeuge für praktisch alle am Fahrrad anfallenden Arbeiten sind vorhanden. Gängige Ersatzteile werden gegen eine Spende abgegeben.

Termin: Ab 1.7. jeden Donnerstag (außer Feiertage), 17:00-19:30 Uhr.

Ort: ADFC München, Platenstr. 4

Nur mit Anmeldung: telefonisch unter 089-77 34 29 (Mo-Fr 11:00-13:00 Uhr)

Gebühren: Werkstattbenutzung 10,00 € (ADFC-Mitglieder frei), mit Betreuung.

spacer
spacer
Jugendarbeit im ADFC -> Unterstützer:in gesucht

Du möchtest gerne mit jungen Menschen was erleben? Am liebsten mit dem Fahrrad?

Du hast viele Ideen, die du gerne umsetzen möchtest? Oder gar schon Erfahrung in der Jugendarbeit? Und du bist höchstens 30 Jahre alt?

Dann melde Dich bei  uns, wir suchen genau Dich, um mit und für unsere jüngeren Mitglieder Aktionen, Radtouren und vieles mehr zu veranstalten.

aktive@adfc-muenchen.de

spacer
spacer
Cycling for Future - Kick-Off ADFC Jugend München

Du hast auch keine Lust mehr zugeparkte Fahrradwege? Auf 30cm breite Fahrradstreifen zwischen Autotüren auf der einen und Fußgänger auf der anderen Seite?

Dann kommt zu unserem  ADFC Jugend Kick-Off Event am 07.07. um 18:30! 

Erstmal virtuell und wenn die Regelungen es zulassen in Präsenz im Freien, wollen wir gemeinsam mit dir die Jugendarbeit des ADFC München ins Rollen bringen! Neben unseren Ideen bist vor allem du gefragt - wir haben Lust neue Dinge auszuprobieren und sind für so gut wie allen Fahrrad-Spaß zu haben. :) 

Das klingt nach einem guten Deal? Dann melde dich umgehen bei  uns, damit wir gemeinsam das Rad voranbringen können!

Viele Grüße und bis in einer Woche!. Euer  Florian und  Vincent

spacer
spacer
Online-Veranstaltung: Radentscheid-Maßnahmen: Elisenstraße

Mobilitätsreferent Georg Dunkel und die zuständigen städtischen Verkehrsplaner*innen informieren Anwohner*innen, Gewerbetreibende, Verbände und interessierte Bürger*innen am Donnerstag, den 8. Juli, um 17 Uhr bei einer Online-Veranstaltung die Planungen für das nächste Projekt des Münchner Radentscheids: die Elisenstraße zwischen Lenbachplatz und Dachauer Straße in der Maxvorstadt.

Termin: 8. Juli 2021, 17 bis 18:30 Uhr

Interessierte können sich über die Videoplattform BigBlueButton einwählen und anschließend mit dem Mobilitätsreferenten und den zuständigen Radverkehrsplaner*innen diskutieren. Es wird auch ein entsprechender Livestream über den YouTube-Kanal von München unterwegs bereitgestellt. Eine Voranmeldung ist jeweils nicht notwendig. Die entsprechenden Einwahldetails finden Sie am Veranstaltungstag  hier.

spacer
spacer
spacer
spacer
„Lastenradtreffen 2.0“ in Ottobrunn

Nach intensiver Vorbereitungszeit fand, unter Berücksichtigung der aktuellen Hygienevorschriften, am 12. Juni 2021 von 10 bis 14 Uhr auf dem Ottobrunner Rathausplatz das „Lastenradtreffen 2.0“, statt. Das Treffen wurde von der ADFC-Ortsgruppe Ottobrunn zusammen mit der AGENDA21 Ottobrunn-Neubiberg organisiert.
 
Bei Bilderbuchwetter hatten Bürger:innen aus Ottobrunn und Umgebung Gelegenheit zu zeigen, welche Anhänger oder Lastenräder sie zum Einkaufen, bei alltäglichen Erledigungen, im Beruf oder in der Freizeit nutzen und sich über ihre Erfahrungen auszutauschen.

Die AGENDA21 stellte für Interessierte das dreirädige Lastenrad LAgenda und das Fahrradgespann mit dem supermarkt-tauglichen Anhänger zur Testfahrt bereit. (Nähere Informationen zum kostenfreien Ausleihen der Lastenräder: www.agenda21-ottobrunn-neubiberg.de / LAgenda-Rad)

Nicht nur Ottobrunner, sondern auch Gäste aus den Nachbargemeinden Hohenbrunn, Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Unterhaching, Neubiberg sogar München waren da und haben ihre Lastenräder präsentiert.

Es wurde während der ganzen Zeit viel informiert, gefachsimpelt und auch ausprobiert. Dabei stellte sich heraus, dass es ein wenig Übung bedarf, mit einem Lastenrad zu fahren und die verschiedenen Modelle unterschiedliche Fahrverhalten haben – dies auszuprobieren, dafür war der Aktionstag gedacht.

Die meisten Räder waren von Privatleuten, aber auch die Elektrorad-Zentrale aus Unterhaching war mit interessanten Modellen vor Ort, ein Reiseanhänger war sogar „Marke Eigenbau“ fachlich perfekt, formschön, schnittig, auch für längere Touren ausgelegt, Ideen muss man haben. 

spacer
spacer
Wir codieren wieder!

Am Mittwoch, den 7.7.2021, geht es los. Nach langer Pause nimmt das Codier-Team wieder seine regulären Termine im Radlerhaus auf.

Das heißt: jeden Monat am 1. Mittwoch von 16:30 - 20 Uhr und am 3. Samstag von 10 - 14 Uhr. 

Anmeldung ist unbedingt erforderlich und findet sich - sowie auch weitere Infos -  auf unserer  Webseite

Ab August sind neben den regulären Terminen auch Zusatztermine geplant, die wir sowohl über den Newsletter als auch die Webseite bekannt geben werden.

Wir freuen uns, Euch wieder im Radlerhaus begrüßen zu können!

spacer
 
spacer
Letzte Gelegenheit für ein Fahrsicherheitstraining in dieser Saison!

Die letzten beiden Termine stehen jetzt fest.

Fahrsicherheitstraining Grundkurs:

„Fahr sicher und souverän“

In diesem Kurs erlernen Sie in lockerer Atmosphäre wichtige Kenntnisse zur Balance auf dem Fahrrad, zum sicheren Bremsen und richtigen Schalten und zum Verhalten in Kurven sowie auf Gefällstrecken. Diese Kenntnisse verhelfen Ihnen zu einer besseren Beherrschung ihres Fahrrades auch in kritischen Situationen. Der Kurs ist besonders auch für Fahrerinnen und Fahrer von Pedelecs geeignet.

Ihr mitgebrachtes Fahrrad sollte gute Felgen- oder Scheibenbremsen besitzen.

Termin 1:

Samstag 21. August 2021

Ersatztermin bei schlechtem Wetter: 28. August 2021

Uhrzeit:

14:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

 

Kursgebühr: 

30€ (ADFC-Mitglieder 15€)

 

Kursort/Treffpunkt   

Thalkirchner Platz bei der Eisdiele Gelatobi. (Bitte pünktlich vor Ort sein!

 

Fahrsicherheitstraining Aufbaukurs:

"Sicher und souverän auf Schotter unterwegs"

Fühlen Sie sich unsicher beim Fahrradfahren auf Schotter?
Stört diese Unsicherheit Ihr Fahrvergnügen oder sind Sie schon einmal gestürzt? Das muss nicht sein, denn das sichere und
kontrollierte Fahren auf Schotterwegen kann man lernen.

Mit dem Kurs „Sicheres Radfahren auch auf Schotterwegen“ wollen wir helfen, die unnötige Scheu vor Schotterwegen zu überwinden. An einem Nachmittag bekommen Sie in lockerer Atmosphäre wichtige fahrtechnische Tipps zur Grundhaltung, zum sicheren Bremsen und zum Verhalten in Kurven sowie auf Gefällstrecken.
Die aus der Mountainbike-Fahrtechnik abgeleiteten Kenntnisse verhelfen Ihnen zu einer besseren Beherrschung von Streckenabschnitten mit losen oder unebenen Untergründen, auch auf Tourenfahrrädern.
Die in diesem Training erlernten Fähigkeiten sind auch geeignet, im Alltagsverkehr das Fahrrad sicher und souverän in kritischen Situationen zu beherrschen.

Der Kurs ist auch für Fahrerinnen und Fahrer von Pedelecs geeignet.

Ihr mitgebrachtes Fahrrad sollte gute Felgen- oder Scheibenbremsen besitzen.

Termin 2

30. Juli 2021

Ersatztermin bei schlechtem Wetter: 06. August 2021

Uhrzeit:

16:00 Uhr bis ca. 20:00 Uhr

Kursgebühr:

40€ (ADFC-Mitglieder 20 €)

Kursort/Treffpunkt:
 

Thalkirchner Platz bei der Eisdiele Gelatobi.
(Bitte pünktlich vor Ort sein!)

  

  Anmeldung für beide Kurse

spacer
spacer
40 Jahre ADFC München: Das Jubiläumsmagazin

Vor 40 Jahren, am 24.6.1981, hat eine eine hoch motivierte Gruppe von Radl-Begeisterten den ADFC-Kreisverband München gegründet! Seitdem ist viel passiert. Zahlreiche Verbesserungen sind das Ergebnis des Engagements von vielen ehrenamtlich Aktiven! Allen, die den Verein tragen, unterstützen und begleiten, ein großes Dankeschön!

Wir freuen uns darauf, mit euch in die Zukunft zu radeln.

Unseren 40. Geburtstag feiern wir mit einem Heft voller Geschichten über den Verein und seine Menschen. Allen Mitgliedern haben wir ein Exemplar per Post nach Hause geschickt.

Wer ein Magazin haben möchte, kann sich vor dem Eingang unserer Geschäftsstelle rund um die Uhr bedienen. Reinschauen kannst du auch  hier.

spacer
 Foto: Lutz Bäucker / ADFC
spacer
Handwerker mit Lastenfahrrad

Wenn über eine autofreie Stadt geredet wird, kommt oft der Einwand: Was ist mit den Handwerkern? Sollen sie mit dem Radl fahren?

Dass das geht, zeigt Ralph Kilian. Das Münchner ADFC-Mitglied ist mit seinem Lastenfahrrad zufrieden und flexibel – und sogar bis nach Sylt gefahren.

Der BR hat mit ihm gesprochen, Sendehinweis und Podcast  hier.

spacer
 Foto: Volker Schnäbele / ADFC
spacer
Wer bekommt wieviel Platz?

Die Forschungsgesellschaft für Straßen und Verkehrswesen (FGSV) bestimmt mit, wie breit Parkplätze und Radwege sind. Dort arbeiten vor allem Befürworter des Autoverkehrs.

Die Technische Universität Berlin hat jetzt ein Diskussionspapier mit dem sperrigen Titel „Zur Reformbedürftigkeit der Forschungsgesellschaft für Straßen-und Verkehrswesen – Plädoyer für ein repräsentatives Verfahren bei der Festlegung von Richtlinien im Straßenverkehr“ herausgegeben.

Zitat: „Der Männeranteil beträgt 86,9%, der Frauenanteil 13,1%. ... Vertreter von Organisationen, die nicht-verkehrliche Interessen (etwa: Soziales, Klimaschutz, usw.) vertreten, sind in den Arbeitsgremien der FGSV e. V. praktisch nicht vertreten.“

Zum Paper geht’s  hier.

Einen guten Kommentar zur FGSV hat „Die Zeit“ verfasst,  hier.

spacer
 Foto: Bundesanstalt für Straßenwesen
spacer
Neue Broschüre: Sichere Kinderbeförderung auf dem Lastenrad

Die Bundesanstalt für Straßenwesen hat Empfehlungen zur sicheren Kinderbeförderung auf Lastenrädern veröffentlicht.

Trotz Mankos eine wichtige Broschüre!

Die Projektplattform Cargobike.jetzt hat eine gute Kritik der Broschüre veröffentlicht. Zu der Einschätzung geht’s  hier.

Die Broschüre zum Download gibt’s  hier.

spacer
spacer
Digitale Informationsveranstaltung 2021

Am 25. Juni haben wir als ADFC München e.V. die erste digitale Informationsveranstaltung durchgeführt. 

Es gab aktuelle Informationen, was wir im Jahr 2020 gemacht haben, wie es in den AG's im Coronajahr war, einen Bericht zu unseren Finanzen und einen kurzen Ausblick auf 2021.

Im nächsten Jahr sind wir wieder mit einer Mitgliederversammlung in Präsens für euch da. Denn trotz der bequemen Teilnahme "vom Sofa aus", fehlt der wichtigste Teil: das persönliche Treffen und der Austausch untereinander am Essensbuffet.

spacer
 Foto: Tobias Hase
spacer
Radfahren in den Medien

Stadt München

 40 Jahre alt und richtig in Fahrt / SZ

Laut, dreckig, gefährlich: Als 45 Männer und Frauen am 24. Juni 1981 den ADFC München gründeten, war die Stadt noch eine andere. Heute hat der Verein 8500 Mitglieder und womöglich mehr zu tun denn je.

 40 Jahre ADFC München, 40 Jahre Einsatz für den Radverkehr / Wochenanzeiger

Am 24. Juni 1981 wurde der Kreisverband München des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) gegründet. Dass der Radverkehr in der autozentrierten Politik der 1980er Jahre keine große Rolle spielte, spornte eine damals noch überschaubare, aber hoch motivierte Gruppe von Radl-Begeisterten an, diese Situation zu ändern.

 Radentscheid München: Kampf um Umsetzung der Forderungen / tz

Radl-Öhr Ludwigstraße: Stadtrat entscheidet im Juli - Autofahrern wird das nicht gefallen

 Was wird aus der IAA? Fahrt ins Blaue / FAZ

Im September will die IAA in München ein Zeichen des Aufbruchs senden. Das kann man sich als am Auto und am Standort Deutschland Interessierter nur wünschen. Doch es hagelt Absagen.

 Pläne für Altstadtring: Häppchenweise mehr Radlweg / AZ

Fahrspuren weg, Parkplätze weg, Radwege her: Am Mittwoch wurden die Pläne für das nächste Stück Altstadtradlring vorgestellt.

 Viel weniger Autos – München will es versuchen / BR24

Auf Münchens Straßen wird es immer voller. Ändert sich nichts, droht München in naher Zukunft ein Verkehrskollaps. Eine neue Verkehrsstrategie soll das nun ändern. Für den Verkehrsforscher Klaus Bogenberger ist sie aber nur ein Anfang.

 Grün-Rot präsentiert Verkehrskonzept für München: Opposition schimpft: „Themaverfehlung“ / tz

Der Stadtrat hat ein Konzept für die Verkehrswende erarbeitet. Das stößt vor allem bei der Opposition auf Kritik - „Uninspiriert“, nannte es CSU-Chef Manuel Pretzl.

 Bedeutsame Weichenstellungen am Hauptbahnhof / SZ

Wenn 2030 der Umbau des Hauptbahnhofs abgeschlossen ist, werden keine privaten Autos mehr über den Vorplatz fahren. Radfahrer und Fußgänger erhalten dann mehr Platz.

 Absperrgitter gegen wild parkende Taxis am Pasinger Bahnhof / tz

Schon lange kritisiert der Bezirksausschuss Pasing-Obermenzing, dass Taxifahrer rund um den Bahnhof Pasing auf Geh- und Radwegen parken. Nun soll die Stadt ein Zeichen setzen

 Wem gehört die Stadt? / SZ

Früher war Martin Laschewski begeisterter Autofahrer, heute kämpft er für ein fahrradfreundlicheres München - und sagt: So wie das jetzt läuft, wird das nie was mit der Verkehrswende. Aber was muss sich ändern? Eine Tour durch den Feierabendverkehr.

 Zu eng / SZ

Am Weißenhofweg entlang der Schienen der Tramlinie 23 sollen Umlaufsperren Unfälle verhindern. Aber ausladende Räder schrammen an den Pfosten entlang. Betroffene fordern Abhilfe

 Mit dem Radl von München nach Sylt: „Treten, Ralph, weitertreten!" / AZ

Ralph Kilian erfüllte sich einen Traum und ist Ende Mai mit dem Lastenradl von München nach Sylt gefahren. Ein Gespräch über eigene Grenzen, fiese Navis und ungeplante Umwege.

 Fahrrad- statt Parkplätze - Anwohner ärgern sich über überflüssiges Angebot / tz

Am Bunzlauer Platz gibt es seit Februar neue Fahrradstellplätze. Anwohner ärgert, dass das Angebot kaum genutzt wird. Auto-Parkplätze seien ohnehin knapp.

Landkreis München

 Lasten-Rat / SZ

Agenda 21 und ADFC stellen in Ottobrunn Nutzfahrzeuge mit Pedal- oder Elektroantrieb vor

 Neubiberg Aufwertung für beliebte Route

Der viel genutzte aber schlecht ausgebaute Zwergerweg wird befestigt. Damit wird eine wichtige Verbindung für Radfahrer nach jahrelangen Klagen verbessert. Eine Beleuchtung gestaltet sich schwierig

 Kräftig in die Pedale treten

Am 27. Juni startet das Stadtradeln. Zum ersten Mal nehmen in diesem Jahr alle 29 Städte und Gemeinden im Landkreis München teil. Bis zum 16. Juli sollen möglichst viele Kilometer erstrampelt werden

 Grüne wollen Platz für Räder in Bus und Bahn

Mit zwei aktuellen Anträgen möchte die Grünen-Fraktion im Kreistag die Mitnahme von Fahrrädern in Landkreisbussen und S-Bahnen möglich machen und fördern.

Allgemein

 Radfahrerland Niederlande: Umsteigen auf Elektro / Deutschlandfunk

In den 1980er-Jahren steuerten die Niederlande um, investierten kräftig in das Radwegenetz und änderten Gesetze. Bei Unfällen waren grundsätzlich Autofahrer Schuld. Jetzt steigen viele im Land auf E-Bikes um. Aber nicht alle Hoffnungen erfüllen sich.

 Berliner Bezirk plant Modellprojekt: Mit Kameras gegen Falschparker / Berliner Zeitung

Friedrichshain-Kreuzberg will Kennzeichen parkender Autos im Vorüberfahren scannen. So soll die Parkraumüberwachung effizienter werden.

 Verkehrswende in Bayerns Städten: Wie ist der Stand? / BR

Bayerns Städte brauchen eine Verkehrswende. Die Staatsregierung verweist auf steigende Förderungen für ÖPNV oder Radverkehr. Doch Kritikern reicht das nicht. Weniger Energieverbrauch, weniger Stau, besserer ÖPNV – wie ist das möglich?

 Fahrrad-Boom im Autoland / BR

Das Fahrrad boomt, spätestens seit Corona. Radfahren ist klimafreundlich, gesund und macht Spaß. Doch viele Innenstädte sind aufs Auto ausgelegt, nicht auf E-Bikes oder Lastenräder. Konflikte sind da an der Tagesordnung.

 Warum werden Parkplätze eigentlich immer breiter? / Zeit

Die Forschungsgesellschaft für Straßen und Verkehrswesen bestimmt mit, wie breit Straßen und Radwege sind. Dort arbeiten vor allem Befürworter des Autoverkehrs.

 Eng überholt statt ernst genommen / Tagesschau

Wie sicher fühlen sich Radfahrer und wo werden sie im Straßenverkehr benachteiligt? Eine Auswertung von Verkehrsexperten der Hochschule Karlsruhe zeigt, dass viele Autofahrer beim Überholen zu wenig Abstand halten.

 „Beleidigende Kommentare meist von Autofahrenden" / SWR

Fast 9.000 Facebook-Kommentare unter den Beiträgen von #besserRadfahren und dabei vor allem eines: Schuldzuweisungen. Wieso fällt es Verkehrsteilnehmer*innen so schwer, sich in die Rolle des jeweils anderen hineinzuversetzen – obwohl viele Menschen sowohl mit dem Auto als auch mit dem Rad unterwegs sind? Verkehrspsychologin Prof. Angela Francke hat Antworten.

Du willst dein Verkaufstalent und deine Überzeugungsgabe für den ADFC nutzen?

Der ADFC lebt als klassischer Verein im Wesentlichen von dem zeitlichen Engagement seiner Mitglieder. Der Erfolg des Münchner Radentscheids wäre ohne die unzähligen Helfer:innen nicht denkbar gewesen. Aber nicht alles lässt sich nur durch einen zeitlichen Einsatz erreichen. Für viele Dinge sind auch Finanzmittel notwendig. Dies kann zum Beispiel das Drucken von Plakaten, der Unterhalt unseres Radlerhauses oder eine fest angestellte Teilzeitkraft für eine professionelle Medienarbeit sein. Der Mitgliedsbeitrag allein ist dafür nicht hinreichend.

Um unsere finanzielle Grundlage zu stabilisieren und damit eine längerfristige Planung zu ermöglichen, hat der ADFC-Bundesverband ein neues Konzept für die Fördermitgliedschaft von Unternehmen etc. erarbeitet. Grundsätzlich ist damit jedes der unzähligen Unternehmen in München ein potentielles ADFC-Fördermitglied. Die aktuellen Diskussionen über Mobilitätskonzepte der Zukunft und der Klimaschutz sind dabei ein willkommener Rückenwind für unsere Arbeit. Nach den ersten Erfolgen ist es jetzt unser Ziel unser kleines Team zu erweitern und die weiteren Herausforderungen gemeinsam systematisch anzugehen. Wenn du Interesse hast, dich bei dieser spannenden Aufgabe einzubringen, bist du jederzeit willkommen. 

Melde Dich hier: aktive@adfc-muenchen.de

Werbung

 

Vernetz Dich mit uns!

Wir würden gern mit Dir in Kontakt bleiben, auch wenn wir uns zur Zeit nicht treffen können. Über die Sozialen Medien erfährst Du mehr über den ADFC München und alle Themen rund ums Rad. Wenn Du dort auch aktiv bist, folge uns einfach auf Facebook, Twitter und Instagram. Dort kannst Du Dich auch mit uns austauschen und wir profitieren von mehr Reichweite, wenn Du unsere Beiträge teilst, kommentierst und likst.

 
  http://facebook.com/adfc.muenchen

 http://twitter.com/adfc_muenchen

 
http://Instagram.com/adfc_muc

Termine
Infoladen & KurseTourenSonstiges

Infoladen
Aktuelle Infos auf unser Website www.adfc-muenchen.de

Technikkurse
Aktuelle Infos auf unserer Website www.adfc-muenchen.de

Kurse der Radfahrschule
Aktuelle Infos auf unser Website www.adfc-muenchen.de

 

Informationen zu unseren Touren finden sich immer aktuell auf unseren Internetseiten.

www.adfc-muenchen.de

und im Tourenportal

touren-termine.adfc.de

Technik
SelbstHilfeWerkstatt
Aktuelle Infos auf unserer Website www.adfc-muenchen.de

Stammtisch AG Navigation
noch keine neuen Termine

Abmelden   |   Impressum   Datenschutzerklärung