Aktuelles vom ADFC München
newsletterheader

Liebe Mitglieder, liebe Interessierte,

die Infektionslage scheint sich gerade mal wieder zu bessern, aber dennoch gilt für den Besuch des Radlerauses 2G, nur Geimpfte und Genesene dürfen das Radlerhaus betreten und müssen die gesamte Zeit des Besuchs eine FFP2 Maske tragen. Wir empfehlen vor dem Besuch einen Schnelltest zu machen.

Das Radlerhaus ist unregeläßig besetzt, da unsere Mitarbeiter:innen teilweise von zu Hause aus arbeiten. Bitte Anfragen ausschließlich telefonisch oder per E-Mail an uns richten. Vom 23. Dezember  bis zum 9. Januar 2022 ist unser Büro aufgrund der Winterschließzeit ganz geschlossen.

Wir haben noch eine eindringliche Bitte: gebt auf Euch acht und fahrt vorsichtig Rad. Ein Unfall mit Krankenhausaufenthalt ist jetzt mehr denn je zu vermeiden!

Unsere SelbstHilfeWerkstatt ist bis auf weiteres geschlossen.

Aktuelle Infos zu unseren Öffnungszeiten, Kursen und Absagen sind auf unserer  Homepage zu finden. Schon mal zum Vormerken: DIe Mitgliederversammlung planen wir für den 6. Mai 2022.

Feedback, Anregungen und Artikel könnt ihr gerne direkt an uns senden. Wir sind dankbar für jeden Beitrag (newsletter@adfc-muenchen.de). Der nächste Newsletter erscheint in ca. zwei Wochen.
 
Weiterhin gute Fahrt und ein besinnliches Weihnachtsfest! Und natürlich schon mal einen guten Rutsch ins Jahr 2022!

www.adfc-muenchen.de |  | 

 
In diesem Newsletter:
>   Jetzt für Kinderräder spenden!
>   Offener Brief an den OB zum SZ-Interview
>   Teilnehmer*innen für ein Projekt zur Sicherheit im Radverkehr in München gesucht
>   Radwege in der Fraunhoferstraße: Wie geht’s weiter?
>   Sichere Radverbindung Tierpark
>   Stadtentwicklungsplan 2040: München plant die Zukunft
>   Fahrradland Deutschland: Die Vision des ADFC
>   Ergebnisse Fahrrad-Monitor 2021
>   Radfahren bei Eis und Schnee
>   Kostenloses E-Book: Fahrradsicherheits-Guide für den Alltag
>   Radfahren in den Medien
>   Werbung
>   Vernetz Dich mit uns!
>   Termine
spacer
 Bild: ADFC
spacer
Jetzt für Kinderräder spenden!

Unsere Radfahrschule möchte ihr Angebot weiter ausbauen. Neben den jetzigen Kursen und Fahrsicherheitstrainings für Erwachsene soll zukünftig ein starker Fokus auf Radfahrkurse für Kinder gelegt werden. Dafür müssen wir jetzt Kinderräder neu anschaffen.

Daher unsere Bitte: Hilf uns mit einer Spende. Jeder Betrag – ob groß oder klein – unterstützt unsere Arbeit. Mit deiner Spende machst du dich stark für die jüngsten Radfahrer:innen und ihre besonderen Bedürfnisse.

Wir wollen alles tun, damit auch die Kleinen sicher im Straßenverkehr unterwegs sein können. Denn der Radl-Nachwuchs ist unsere Zukunft und braucht unsere Unterstützung.

Wenn du das Vorhaben fördern magst, spende einfach per  Paypal oder Überweisung.

Bankverbindung:

ADFC-München e.V.
Stadtsparkasse München
IBAN: DE62 7015 0000 0904 1577 81

Verwendungszweck: “Spende Kinderräder” + ggf. weitere Notizen für die Spendenquittung

Bis 200 € gilt der Überweisungsträger als Spendenquittung, für Beträge über 200 € stellt der ADFC München eine Spendenquittung aus.

spacer
spacer
Offener Brief an den OB zum SZ-Interview

Sinnfreie Radwege? Wo?

Oberbürgermeister Dieter Reiter gab der SZ am 11.12. ein Interview, das wir vom Radentscheid München nicht unkommentiert lassen konnten. Denn darin distanziert er sich von den Beschlüssen zum Radentscheid, die seine Partei selbst mit getroffen hat.

Zum offenen Brief geht’s hier.

Teilnehmer*innen für ein Projekt zur Sicherheit im Radverkehr in München gesucht

Die Stadt München arbeitet zusammen mit verschiedenen europäischen Partnern an einem Projekt zur Sicherheit im
Radverkehr. Ziel des Projekts ist es, die Faktoren, die zu Gefahrensituationen im Straßenverkehr für die Radfahrenden führen, an verschiedenen Streckenabschnitten zu untersuchen.

Für diese Studie werden Teilnehmer*innen ab 18 Jahren gesucht, die in München in ihrem Alltag viele Fahrten mit dem Fahrrad machen.

Es werden über den Zeitraum von zwei Wochen über eine am Lenker mit Sensoren ausgestattete Box kritische Verkehrssituationen aufgezeichnet.

Die Daten werden anschließend vom Projektpartner, der University College London, anonymisiert und automatisiert ausgewertet.

Zeitraum der Datenerhebung ist noch bis Ende März 2022.

Für weitere, unverbindliche Informationen und Anmeldung steht Christine Reintinger von der Landeshauptstadt München / Mobilitätsreferat zur Verfügung.

spacer
 Bild: muenchenunterwegs.de
spacer
Radwege in der Fraunhoferstraße: Wie geht’s weiter?

Das Mobilitätsreferat stellte allen Interessierten den Evaluationsbericht zu den Radwegen in der Fraunhoferstraße vor.

Ergebnis: Die Radfahrstreifen in der Fraunhoferstraße sind eine klare Verbesserung für die Verkehrssicherheit. Deshalb befürworten auch die Polizei und die Feuerwehr die jetzige Gestaltung, denn die Unfälle gingen stark zurück und Rettungsfahrzeuge kommen nun besser durch. Die Parkplätze werden daher nicht zurückkommen.

Wichtiger Punkt in der Diskussion: Es müssen mehr und besser markierte Lieferzonen in den Seitenstraßen eingerichtet werden, die nicht von Dauerparkern zweckentfremdet werden. Dem Stadtrat wird im Frühjahr 2022 ein Beschlussvorschlag vorgelegt, der auch die Anregungen aus der Infoveranstaltung aufnimmt.

Mehr Infos dazu auf  muenchenunterwegs.de, in der  SZ und auf  München.tv (ab 3:09 Min.)

spacer
spacer
Sichere Radverbindung Tierpark

Unser ADFC-Aktiver Peter Schaumann hat in Zusammenarbeit mit dem BA18 und MunichWays einen Stadtratsbeschluss zur Verbesserung der Radroute Tierparkberg (Harlachinger Berg) über die Tierparkstraße und Tierparkbrücke erwirkt.

Weitere Informationen zu diesem Erfolg findet ihr  hier.

spacer
spacer
Stadtentwicklungsplan 2040: München plant die Zukunft

Der  Stadtentwicklungsplan 2040, kurz STEP2040, soll Antworten auf alle wichtigen räumlichen Zukunftsfragen der nächsten Jahrzehnte in der Landeshauptstadt München geben. Der STEP2040 wird Konzepte, Strategien und Pläne wie beispielsweise den Flächennutzungsplan oder die Mobilität in der Stadt beeinflussen.

Bei der Erarbeitung des STEP2040 ist der breite Einbezug der Öffentlichkeit ein zentraler Baustein. 

In zwei Phasen kann man sich in einem öffentlichen Dialog beteiligen. In der ersten Phase bis zum 23. Dezember 2021 zu Handlungsfeldern und Zielen und in einer zweiten Phase im März 2022 zu Maßnahmen des STEP2040

 Hier sind weitere Infos zu finden.

spacer
 Bild: Qimby / Philipp_Boehme
spacer
Fahrradland Deutschland: Die Vision des ADFC

Moderne Mobilität wagen: In einem vierseitigen Empfehlungspapier fordert der ADFC vom neuen Verkehrsminister, die angekündigte Reform von Straßenverkehrsgesetz und Straßenverkehrsordnung schon in den ersten 100 Tagen auf den Weg zu bringen.

Mehr Infos dazu  hier.

spacer
 Bild: ADFC
spacer
Ergebnisse Fahrrad-Monitor 2021

Der Boom des Fahrrads setzt sich fort. Das Rad hat im Verkehrsmittelvergleich das höchste Wachstumspotential. 40 Prozent der Menschen möchten öfter Radfahren, in Bayern sogar 50 Prozent. Das sind die Ergebnisse des Fahrrad-Monitors 2021, einer repräsentativen Umfrage, die das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) alle zwei Jahre durchführen lässt.

Die fünf dringlichsten Forderungen der Befragten an die Politik lauten:

1. Mehr Radwege bauen (57 Prozent),
2. Bessere Trennung der Radfahrenden von den PKW-Fahrenden (53 Prozent) und den Zufußgehenden (45 Prozent),
3. Mehr Schutz- und Radfahrstreifen einrichten (43 Prozent),
4. Sichere Fahrrad-Abstellanlagen (41 Prozent),
5. Mehr Fahrradstraßen einrichten (39 Prozent.

Zu den bundesweiten Ergebnissen geht es  hier. Und den Report für Bayern gibt’s  hier.

spacer
spacer
Radfahren bei Eis und Schnee

Immer mehr Menschen wollen auch im Winterhalbjahr Radfahren. Das ist gut so, denn wenn das Tageslicht fehlt und der Körper auf Sparflamme läuft, bringt Radfahren den Kreislauf und das Immunsystem in Schwung. Der ADFC gibt Tipps zur Fahrweise.

Der ADFC empfiehlt:

  • Abstand halten
  • Tempo reduzieren
  • in Kurven weder treten noch bremsen, insbesondere bei fester Schneedecke und Glätte
  • lässt sich Bremsen nicht vermeiden, frühzeitig und maßvoll bremsen
  • auf Glatteis Lenkbewegungen vermeiden und ohne bremsen ausrollen
  • Mehr Halt auf der Fahrbahn: Luftdruck im Reifen etwas absenken
  • Wem es zu kippelig wird, kann auch den Sattel etwas absenken - aber nicht für zu lange Zeit, sonst drohen Knieprobleme

zum ganzen Artikel

spacer
 Bild: SportScheck
spacer
Kostenloses E-Book: Fahrradsicherheits-Guide für den Alltag

Sicher radeln: Julia Fohmann, Sicherheitsexpertin des Deutschen Verkehrssicherheitsrats, hat das E-Book „Fahrradsicherheit: Das Zweirad im urbanen Raum“ verfasst. Darin interviewt die Autorin auch Roland Huhn, Referent für Recht und Verkehrssicherheitsexperte des ADFC.

Der Guide umfasst zudem Themen wie „Sicher unterwegs bei jedem Wetter“, „Was tun bei einem Fahrradunfall?“, „Sicheres Radfahren mit Kindern“ und „Tricks zum Schutz vor Diebstahl.

Zum Download geht’s hier.

Radfahren in den Medien

Stadt

 Die Parkplätze kommen nicht wieder / SZ

Seit die Stadt Radspuren in der Fraunhoferstraße markiert hat, gibt es Ärger um Lieferverkehr und Autos. Die Zahl der Unfälle ist jedoch gesunken.

 Was bringt die Ampel München? Das erwarten Fachleute / AZ

Der Koalitionsvertrag in Berlin steht. Welche Folgen hat er für München? Die AZ hat nachgefragt. Mieterverein, Radlclub und Stadtwerke erklären, was sie hoffen und was sie fürchten.

 Die Räder rollen – aber was bremst noch? / Radio Lora

Mitschnitt der Sendung mit Maria Deingruber vom ADFC München und Andreas Schuster von Green City e.V. und der SPD/Volt-Stadtratsfraktion, die sich beide für den Radentscheid stark gemacht haben. Thema: der derzeitige Stand des Radbegehrens und die Baustellen auf dem Weg zur Umsetzung.

 Immer mehr Autos auf den Straßen: Der Münchner mag's motorisiert / AZ

Die Liebe der Städter zum Auto scheint ungebrochen. Es gibt immer mehr Pkw auf den Straßen. Gefahren wird vermehrt elektrisch- oder gleich im großen SUV.

Landkreis

 Bau in Etappen / SZ

Im Frühjahr starten Arbeiten für den Radweg von Schäftlarn nach Icking

 Freie Fahrt für Radler / SZ

Die lang ersehnte Verbindung zwischen Neuried und Gauting ist offiziell eröffnet.

 Garching stimmt für Radschnellweg-Route / SZ

Nach sechs Jahren steht endlich fest, wo die Verbindung zwischen München und der Universitätsstadt im nördlichen Landkreis entstehen soll.

 Warten auf den Brückenschlag / SZ

Ein Brückenschlag über die Isar zwischen Grünwald und Pullach, davon träumen an beiden Ufern schon seit Jahren vor allem die vielen Radfahrer, die sich bis heute mühsam die steilen Serpentinen auf beiden Seiten der Grünwalder Brücke hinaufquälen müssen.

Allgemein 

 16 Millionen Deutsche erwägen Fahrrad- oder E-Bike-Kauf / SAZbike

Die Ergebnisse des Fahrrad-Monitors 2021 des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) liegen vor. Sie zeigen: Es gibt weiterhin viele Forderungen an die Politik, das Interesse am Fahrrad bleibt hoch und die empfundene Sicherheit nimmt zu.

 ADFC fordert Volker Wissing zu Reformen auf / SAZbike

Anlässlich der Vereidigung von Bundesverkehrsminister Volker Wissing hat der Fahrradclub ADFC heute ein Empfehlungspapier für den Verkehrssektor herausgegeben.

 Knackpunkt Parken – Städte schaffen Platz / Riffreporter

Dafür greifen die Planer:innen in Bremen zu einem einfachen Mittel: Sie setzen die Verkehrsregeln konsequent um und verhindern etwa das Parken im Kreuzungsbereich. Außerdem ordnen sie den Parkverkehr neu und reduzieren die Zahl der Autostellplätze in den Wohnstraßen.

 Ablenkung im Straßenverkehr: Auch bei viele Fahrradfahrer ein Unfallrisiko / dpa - Merkur

Tippen und Telefonieren sind beim Autofahren häufige Unfallursachen. Doch auch viele Radler sind im Straßenverkehr abgelenkt - mit entsprechendem Unfallrisiko.

 Raus aus der Komfortzone / SZ

Wie fühlt es sich an, wenn man das ganze Jahr über mit dem Rad unterwegs ist - auch bei Schnee und Eis? Vier Ganzjahresradler erzählen.

 Worauf man im Winter beim Radfahren aufpassen muss / SZ

Wer in der kalten Jahreszeit mit dem Rad unterwegs sein möchte, sollte einige Punkte beachten. Die wichtigsten Tipps zu Bekleidung, Beleuchtung und Bereifung.

 Übersicht: Diese Velocars machen Dein Auto überflüssig / Mobility Talk

Ein Velocar verbindet die Vorteile eines E-Bikes mit dem Komfort eines Autos. Wir behalten diesen aufstrebenden Markt im Blick und stellen Dir auf dieser Seite immer wieder neue Modelle vor.

 „Scheuer hat Papier geschwärzt“ / taz

Stefan Gelbhaar, Verkehrsexperte der grünen Bundestagsfraktion, ist unzufrieden mit dem Koalitionsvertrag. Und nicht nur mit dem.

Werbung

Vernetz Dich mit uns!

Wir würden gern mit Dir in Kontakt bleiben, auch wenn wir uns zur Zeit nicht treffen können. Über die Sozialen Medien erfährst Du mehr über den ADFC München und alle Themen rund ums Rad. Wenn Du dort auch aktiv bist, folge uns einfach auf Facebook, Twitter und Instagram. Dort kannst Du Dich auch mit uns austauschen und wir profitieren von mehr Reichweite, wenn Du unsere Beiträge teilst, kommentierst und likst.

 

  http://facebook.com/adfc.muenchen

 http://twitter.com/adfc_muenchen

 


http://Instagram.com/adfc_muc
Termine
Infoladen & KurseTourenSonstiges

Infoladen
vorerst geschlossen

Aktuelle Infos auf unser Website www.adfc-muenchen.de

Technikkurse
Aktuelle Infos auf unserer Website www.adfc-muenchen.de

Kurse der Radfahrschule
Aktuelle Infos auf unser Website www.adfc-muenchen.de

 

Informationen zu unseren Touren finden sich immer aktuell auf unseren Internetseiten.

www.adfc-muenchen.de

und im Tourenportal

touren-termine.adfc.de

Technik
SelbstHilfeWerkstatt
vorerst geschlossen
Aktuelle Infos auf unserer Website www.adfc-muenchen.de

Stammtisch AG Navigation
noch keine neuen Termine

Abmelden   |   Impressum   Datenschutzerklärung