Aktuelles vom ADFC München
newsletterheader

Liebe Mitglieder, liebe Interessierte,

die Radsternfahrt ist nun (leider) vorbei - es hat wieder sehr viel Spaß gemacht auf autofreien Straßen entlangzuradeln. Auch wenn wir dieses Jahr noch nicht auf die Autobahn durften, ich bin sicher, wir schaffen auch das bald!

Aktuelle Infos zu unseren Öffnungszeiten und Kursen sind auf unserer  Homepage zu finden. 

Feedback, Anregungen und Artikel könnt ihr gerne direkt an uns senden. Wir sind dankbar für jeden Beitrag (newsletter@adfc-muenchen.de). Der nächste Newsletter erscheint in ca. zwei Wochen.
 
Weiterhin gute Fahrt!

 

www.adfc-muenchen.de |

In diesem Newsletter:
>   20.000 Menschen bei der Radsternfahrt, 5.000 beim Protestzug zu Fuß
>   Einladung zur Ortsgruppengründung in Gräfelfing
>   Einladung zum Klimatag in Neubiberg am 18.9
>   Neue ADFC-Eventreihe rund um Mobilität
>   Klimaherbst zum Thema Ernährung
>   Kidical Mass in München
>   Cargobikes & Cake: Lastenradrennen in FFB
>   Offener Brief an die Stadt
>   Auf zum globalen Klimastreik
>   Gedenkfahrt nach Fürstenfeldbruck
>   Radfahren in den Medien
>   Werbung
>   Vernetz Dich mit uns!
>   Termine
spacer
 Foto: Tobias Hase
spacer
20.000 Menschen bei der Radsternfahrt, 5.000 beim Protestzug zu Fuß

„Ein bisschen Ausflug, ein bisschen Wiesn – und viel Politik“: So beschreibt eine AZ-Reporterin unsere Radsternfahrt, bei der am Samstag 20.000 Menschen in bunten, langen Radlschlangen durch die Stadt rollten.

Die Autobahn zu befahren blieb uns gerichtlich verwehrt, einige Routen mussten wir sehr kurzfristig umplanen und kürzen – aber wir konnten die Findlinge beiseite räumen, die uns die Stadt in den Weg gelegt hat.

Es hat sich gelohnt! Insgesamt 25.000 Menschen haben bei der IAA-Demo auf dem Rad und zu Fuß ein Zeichen gesetzt für mehr Klimaschutz und #MehrPlatzFürsRad: Festival-Stimmung auf der Theresienwiese!

Ein riesiges Dankeschön an alle, die mitgewirkt haben.

Unsere Abschluss-Pressemitteilung gibt’s  hier und ein paar Impressionen der Radsternfahrt  hier.

spacer
spacer
Einladung zur Ortsgruppengründung in Gräfelfing

Einladung zur Ortsgruppengründung in Gräfelfing

Auch dieses Jahr möchten wir im Landkreis weitere Ortsgruppen gründen, um uns in den Gemeinden noch gezielter für eine Verbesserung der Radinfrastruktur einsetzen zu können. Den, wer kennt die Schwachstellen oder positiven Seiten im Radverkehr besser als die Bewohner:innen einer Gemeinde?

Wir wollen mit der neuen Ortsgruppe in Gräfelfing Radbegeisterte, egal ob Mitglied oder nicht, zusammenbringen, darum teile den Termin gerne mit deinen Freund:innen.

Die Neugründung findet am 16.9.21  18.30 Uhr im Bürgerhaus Gräfelfing, Bahnhofplatz 1 statt.

 Mehr Info´s zu den Ortsgruppen und der AG Landkreis (besteht aus allen OG Sprecher:innen)

spacer
spacer
Einladung zum Klimatag in Neubiberg am 18.9

Einladung zum Klimatag in Neubiberg am 18.9. 10-14 Uhr

Du möchtest wissen, was du tun kannst um das Klima zu schützen oder wer sich bei dir in der Nähe dafür einsetzt?

Diese Fragen bekommst du auf dem ersten Klimatag beantwortet. Wo: auf dem Parkplatz vor dem Rathaus Neubiberg.

Der ADFC ist mit dem Inforadl dabei. Wir freuen uns auf euch,

Claudia und Christian.

Bei schlechtem Wetter findet der Termin am 25.9. statt.

 Mehr Infos

spacer
spacer
Neue ADFC-Eventreihe rund um Mobilität

Zeit: Dienstag, 28.9.
Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr, Ende: 21:00 Uhr

Ort: Optimistic Elephant, Rosenheimer Str. 5 (ehemaliges Gast im Gasteig)

Anmeldung: E-Mail an  clubhaus@mucbook.de

Gemeinsam mit „MUCBOOK reconnects“ feiern wir eine neue Veranstaltungsreihe. Jeden letzten Dienstag im Monat gibt’s einen Vortrag, eine Präsentation, eine Reiseshow oder ein anderes Event rund ums Thema Rad in wechselnden Locations.

Zum Start der Eventreihe erklärt unsere stellvertretende Vorsitzende Maria Deingruber, warum „Gleiche Mobilitätschancen für alle!“ so wichtig sind. Verkehrsplanung und -politik sind meist in männlicher Hand. Doch Frauen sind in der Stadt anders unterwegs als Männer. Deswegen muss gerechte Verkehrs- und Stadtplanung die Bedürfnisse aller Geschlechter umsetzen.

Kommt vorbei und erfahrt mehr über dieses spannende Thema. Getränke & Eintritt auf Spendenbasis.

spacer
 Foto: Petra Serbin
spacer
Klimaherbst zum Thema Ernährung

Am 18. September startet der Münchner Klimaherbst mit dem „Wiesneinzug der Klimaheld*innen“ auf die Theresienwiese.

Im letzten Jahr waren wir beim Schwerpunktthema Mobilität natürlich mit dabei, diesmal geht’s um Ernährung. 70 beteiligte Organisationen bieten ein vielfältiges und appetitanregendes Programm mit Vorträgen, Diskussionen, Kochkursen, Dinner-Events und weitere kulinarische Highlights.

Mehr dazu im  Kalender.

spacer
spacer
Kidical Mass in München

Zeit: Sonntag, 19.9., 14:00 Uhr

Ort: Giesing, Rodelhügel Wilramstraße / Hohenaschauer Straße

Die Radsternfahrt mit der Kinder-Radldemo ist gerade erst vorbei, da geht’s schon wieder weiter.

„Platz da für die nächste Generation“ lautet das Motto der alljährlichen bundesweiten Kidical Mass.

Die Münchner Familien-Radlfahrt auf autofreien Straßen startet diesmal in Giesing.

Mehr Infos  hier.

spacer
 Foto: Melanie Diller
spacer
Cargobikes & Cake: Lastenradrennen in FFB

Zeit: Sonntag, 19.9., 10:00 Uhr

Ort: Fürstenfeldbruck, Aumühle

Die Freien Lastenradl München starten am Sonntag, 19.9., ihr allererstes Lastenradrennen in Fürstenfeldbruck.

Ab 10:00 Uhr gibt’s Cargobikes zu sehen und zu testen, ab 11:00 Uhr geht’s los mit den Rennen in unterschiedlichen Disziplinen. Vom beliebten Cake-Race über die Familien-Staffel bis hin zu Carry-Shit-Olympics reicht die Palette.

Für Sound, Kuchen und Getränke ist gesorgt.

ACHTUNG: Kostenfrei anmelden bis Freitag per E-Mail an  cake@freie-lastenradl.de oder  hier.

spacer
spacer
Offener Brief an die Stadt

Wir haben uns gemeinsam mit 18 Umwelt-, Verkehrs- und Klimaorganisationen mit einem offenen Brief an die Presse und die Verantwortlichen der Stadt gewendet.

Darin bekunden wir, wie enttäuscht wir darüber sind, wie mit dem zivilgesellschaftlichen Protest und bürgerschaftlichem Engagement während der IAA umgegangen wurde. Für die IAA wurde der öffentliche Raum als Werbeträger der großen Automobilkonzerne missbraucht. Unsere Radsternfahrt dagegen und weitere nachhaltige Mobilitätsprojekte vieler Münchner Initiativen wurden gekürzt, beschnitten oder gestrichen.

Den offenen Brief gibt’s  hier.

spacer
spacer
Auf zum globalen Klimastreik

Zeit: Freitag, 24.9., 12:00 Uhr

Ort: Königsplatz

Aufruf der ADFC Jugend: Wir wollen gemeinsam mit euch demonstrieren, um zu zeigen, wie wichtig es uns ist, dass die nächste Regierung sich für das Einhalten des Pariser Klimaabkommens einsetzt! ES IST UNSERE ZUKUNFT! Wir setzen ein Zeichen für mehr Klimaschutz und weniger Kfz-Verkehr. Willkommen sind alle von 0-110 Jahre. Zur Fahnenausgabe treffen wir uns am 24. September um 11:00 Uhr am Radlerhaus, Platenstr. 4. Anschließend radeln wir gemeinsam zur Demo auf den Königsplatz. Wer später dazu kommen möchte: Wir sammeln uns alle direkt auf dem Königsplatz in der Ecke Katharina-Bora-Straße / Brienner Straße. Mehr Infos zum Streik  hier.

Mehr Infos zur ADFC Jungend:  jugend@adfc-muenchen.de

spacer
spacer
Gedenkfahrt nach Fürstenfeldbruck

Am 5. September jährte sich das schreckliche Attentat auf die israelische Olympia-Mannschaft von 1972 zum 49. Mal.

Um an die Opfer zu erinnern und ihnen zu gedenken, veranstaltete das Israelische Generalkonsulat zum zweiten Mal gemeinsam mit dem ADFC München eine Gedenk-Radtour vom Olympiapark München nach Fürstenfeldbruck.

Dort findet jährlich eine Gedenkzeremonie am Fliegerhorst statt.

Mehr über die Tour  hier und  hier.

Radfahren in den Medien

Stadt

 Fahrrad-Sternfahrt in München: Teilnehmende fordern / Tagesschau

Fahrrad-Sternfahrt in München: Teilnehmde forder Mobilitätswende

 „Ich bin ein Auto weniger“ / SZ

Tausende Radfahrer setzen mit der Sternfahrt zur Theresienwiese ein Zeichen: Sie wollen mehr Platz auf den Straßen - am Rand der Strecke passt das nicht jedem.

 ADFC ist mit dabei: Sternenfahrt zur IAA München - bayrische Behörden erschweren die Demonstration / Merkur

25.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben anlässlich der IAA mit einer großen Fahrrad-Sternfahrt und Fußgängerdemo für eine Mobilitätswende demonstriert.

 Radeln gegen die Automesse: Die AZ war dabei!

Ein bisschen Ausflug, ein bisschen Wiesn - und viel Politik: Tausende Münchner fahren am Samstag mit dem Radl durch die Stadt. Die AZ ist mitgefahren, hat mit Demonstranten geredet und notiert, was die Autofahrer sagen.

 Tausende bei Demo gegen IAA - Polizei setzt Pfefferspray ein / BR

Protest zu Fuß und auf dem Fahrrad: Tausende Menschen haben in München gegen die Automesse IAA demonstriert. Dabei blieb es nicht immer friedlich: Die Polizei setzte abermals Pfefferspray und Schlagstöcke ein.

 Veranstalter: 25.000 Menschen demonstrieren in München für Mobilitätswende / Stern

Rund 25.000 Menschen haben nach Veranstalterangaben am Samstag in München anlässlich der Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) für eine Mobilitätswende demonstriert.

 IAA: Umweltverbände kritisieren Stadt München scharf / BR

Zahlreiche Umweltverbände haben in einem offenen Brief an die Münchner Stadtspitze massive Kritik an der Umsetzung der IAA geübt. Die Stadt habe den Autoausstellern Münchens "gute Stube" zur Verfügung gestellt und dafür alternative Konzepte gekürzt.

 Sternfahrt nach München: Mit dem Rad gegen die IAA / BR

Bei einer Radsternfahrt auf 16 Routen werden am Samstag bis zu 30.000 Teilnehmer erwartet. Für die Demonstranten soll es ein friedliches Erlebnis sein. Die Polizei hat rund 4.500 Einsatzkräfte zusammengezogen, viele davon auf der Theresienwiese.

 „Wir sind nicht mehr aufzuhalten“ / SZ

Während die Autobranche die Autos der Zukunft feiert, demonstrieren Tausende für das Klima. Dazwischen Menschen, die beide Seiten irgendwie verstehen - und eine Polizei, die in ganz alte Zeiten zurückfällt.

 Tausende demonstrieren gegen die IAA in München / FAZ

Mit einem Demonstrationszug sowie einer Fahrradsternfahrt protestieren am Samstagnachmittag Tausende gegen die Automobilmesse in München. Die Polizei setzt 4500 Beamte ein. Am Vortag war es zu Zusammenstößen mit Aktivisten gekommen.

 Stau auf der IAA-Vorzeigestrecke /SZ

Eigentlich sollten Besucher auf der zwölf Kilometer langen "Blue Lane" zwischen Stadt und Messe "nachhaltige Mobilität im Straßenalltag erleben". Doch die Strecke hält nicht, was die IAA-Macher versprechen.

 IAA-Protest: Radsternfahrt auf der Autobahn bleibt untersagt / AZ

Nachdem das KVR eine Radsternfahrt auf mehreren Autobahnen verboten hatte, stellten die Organisatoren einen Eilantrag, den das Bayerische Verwaltungsgericht ablehnte. Jetzt hat auch der Bayerische Verwaltungsgerichtshof das Verbot bestätigt.

 #aussteigen – Aktuelles zu den Anti-IAA-Demos / mucbook

„Ich bin 25 Jahre alt und meine Zukunft wird gerade zerstört.“ Mit diesen Worten wird die Pressekonferenz des Bündnisses #aussteigen zur Demonstration und Sternfahrt anlässlich der Internationalen Automobil-Ausstellung eröffnet.

 IAA startet in München: Eine Messe macht sich breit / AZ

Am Dienstag startet die Automobilmesse zum ersten Mal in München. Sie wird das Stadtbild eine Woche lang prägen – nicht nur mit ihren Angeboten in der City, sondern auch wegen des Protests gegen sie.

 IAA-Gegner wehren sich gegen Protestverbote / t-online

IAA-Gegner ziehen gegen die Stadt München vor Gericht. Die hatte bestimmte Proteste im Rahmen der Internationalen Automobilausstellung (IAA) verboten. Aktivismus-Gruppen üben Kritik am Vorgehen der Stadt.

 Eine Frage der Verteilung / SZ

Der Bezirksausschuss fordert, die Pelkovenstraße für den Radverkehr sicherer zu gestalten

 Wie München vorankommt / SZ

Die Zahl der Elektro-Autos in der Stadt steigt, die Zahl der SUVs allerdings auch. Wie steht es um die Verkehrswende in München?

 IAA – diese Proteste sind in München geplant / muenchen.tv

In München wird es während der IAA Proteste geben. Für Freitag ist eine Massenaktion des zivilen Ungehorsams geplant. Samstag finden im Stadtgebiet Demonstrationen statt, unter anderem eine Sternfahrt vom Umland bis nach München.

 Der Protest verfolgt die IAA - Warnung vor Gewalt / Merkur

Die IAA ist nach München umgezogen, der Protest ist ihr gefolgt. Von der Radsternfahrt bis zum „zivilen Ungehorsam“ reicht die Bandbreite der Aktionen. Die Veranstalter betonen ihre Dialogbereitschaft.

 Vor der IAA: Wie München mit dem Autoverkehr ringt / Deutschlandradio

Neuer Ort, neues Konzept: Die Auomesse IAA ist in diesem Jahr in mehrfacher Hinsicht ein Experiment. Beitrag um 7:48 Uhr

 Radlerinnen und Radler, welcome auf dem Görres-Trail! / SZ

Zwar warnt ein Schild schon seit Jahren vor „Radwegschäden“ in der Maxvorstadt. Aber in Wahrheit handelt es sich dabei lediglich um das in München typische Understatement.

 Beim IAA-Neustart wird es kräftig ruckeln / Manager Magazin

Neuer Ort, neues Konzept, kürzere Laufzeit: In München wollte sich die Internationale Automobilausstellung IAA neu erfinden. Doch die großen Autohersteller ziehen nicht so recht mit. Stattdessen kündigt sich zur Messe in der kommenden Woche großer Protest an.

 IAA: München stehen unruhige Tage bevor - massive Proteste gegen Autoshow geplant / Merkur

Die Automobil-Industrie will mit der IAA Mobility in München einen Neustart feiern. Doch Klimaaktivisten rüsten anlässlich der Branchenparty zum Widerstand.

 Radl-Hauptstadt? Von wegen! Die fünf schlimmsten Strecken für Fahrradfahrer / TZ

München nennt sich gerne „Radl-Hauptstadt“. Doch wer regelmäßig mit dem Fahrrad in der Stadt unterwegs ist, weiß, dass dies nicht allzu treffend ist. Eine Übersicht über die fünf schlimmsten Rad-Wege Münchens. Eine Abrechnung von unserem München-Redakteur.

 München prüft Standorte für Hoch-Radwege / BR

Überlegungen für sogenannte aufgeständerte Radwege rücken in München wieder in den Fokus. Diese Hochwege lassen Radler über Autos hinweg schneller vorwärtskommen. Jetzt werden Vorschläge für mögliche Routen erarbeitet.

 25.000 Personen bei Demo und Radsternfahrt gegen IAA / SZ

In München haben Tausende Menschen gegen die Automesse IAA Mobility demonstriert. Die Veranstalter gingen von 25.000 Teilnehmern bei einem Demonstrationszug und einer Radsternfahrt aus, die sich am Samstagnachmittag auf der Theresienwiese trafen, wo normalerweise das Oktoberfest stattfindet.

 IAA-Proteste in München: Großdemo und Rad-Sternfahrt am Samstag - Polizei setzt Pfefferspray und Schlagstöcke ein / Hallo München

Am Samstag fand eine Großdemo sowie eine Rad-Sternfahrt in München statt. Protestiert wurde dabei gegen die IAA. Kurzzeitig kam es erneut zu Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Aktivisten.

 "War's schlimm?" - "Eigentlich nicht" / SZ

Tausende Menschen demonstrieren in München gegen die Automesse IAA. Es kommt Pfefferspray zum Einsatz und eine Rauchbombe. Autofahrer schimpfen. Der Rest: überraschend kooperativ.

 Kontra-IAA-Demo zählt 25.000 Teilnehmende / SAZ Bike

Anlässlich der aktuell in München stattfindenden IAA Mobility rief ein breites Bündnis aus ADFC, Attac, BUND, BUND Jugend, Campact, DUH, Greenpeace, Natur Freunde und VCD zu einer Radsternfahrt und Demonstration auf. Rund 25.000 Menschen nahmen zu Fuß und per Rad teil.

 Polizei gibt Streckenführung zur Kontra-IAA Radsternfahrt bekannt / SAZ Bike

Die Polizei München veröffentlicht Informationen zur Streckenführung und zu erwartenden Verkehrsbeeinträchtigungen im Zusammenhang mit der Versammlung am 11. September. Die Veranstalter wollen mit einer Rad- und Fußdemo gegen die IAA Mobility demonstrieren. 

 Verkehrschaos in München? Radsternfahrt: Auf diesen Strecken wird es voll.. / Radio Arabella

Am Samstag machen Tausende Menschen aus München und der Region ihrem Unmut Luft: Anlässlich der Bundestagswahl und der IAA schwingen sie sich auf ihre Räder und strömen in 16 Demozügen auf der Radsternfahrt aus dem Umland nach München.

 IAA-Demo #aussteigen mit großer Radsternfahrt / Nachrichten München

Die große Radsternfahrt, die der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) München organisiert, bildet den Höhepunkt der IAA-Demo #aussteigen, die außerdem eine Kinder-Raddemo und einen Fußgänger-Protestzug umfasst. Mit der Fahrrad-Demo trommelt der ADFC gemeinsam mit dem Bündnis #aussteigen für das gemeinsame Ziel: mehr Klimaschutz im Verkehr und eine grundlegende Mobilitätswende.

 Verkehrsbehinderungen erwartet: IAA-Fahrradprotest in München / BR24

Wer am Samstag in die Münchner Innenstadt will, sollte das Auto besser stehen lassen. Bis zu 40.000 Demonstrantinnen und Demonstranten wollen sich in einer Radl-Protestfahrt gegen die IAA Mobility auf den Weg machen. Viele Straßen werden gesperrt.

 Radsternfahrt auf der Autobahn bleibt untersagt / Nachrichten München

Das Bayerische Verwaltungsgericht München hat den Eilantrag des ADFC München e.V. gegen die behördliche Untersagung einer geplanten Radsternfahrt auf Autobahnen am Samstag, 11. September, als unbegründet abgelehnt.

 IAA-Protest: Gericht bestätigt Verbot von Radsternfahrt / Stern

Eine Radl-Demo über Autobahnen bei München anlässlich der Automesse IAA Mobility bleibt untersagt. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) wies die Beschwerde von Veranstaltern einer Radsternfahrt gegen ein entsprechendes Verbot zurück, wie das Gericht am Mittwoch mitteilte.

Landkreis

 Radldemo: Gefürchtetes Chaos bleibt aus / Merkur

Der ADFC im Landkreis München zieht eine positive Bilanz seiner Radldemo Richtung München. Insgesamt haben sich rund 10.000 Menschen an der Sternfahrt beteiligt. Das gefürchtete Verkehrschaos blieb dabei aus.

 Für ein besseres Klima: Rund 150 Radler starten ihr Signal am Freisinger Bahnhof / Merkur

Rund 150 Radler starteten vom Freisinger Bahnhof aus zur Theresienwiese München - als Zeichen für die Mobilitätswende.

 Erfolgreiche Sternfahrt - Mehrere hundert Radfahrer unterwegs / Merkur

Trotz des durchwachsenen Wetters sind am Samstag mehrere hundert Bürger aus dem Landkreis Richtung München geradelt. Anlass der Fahrraddemo war die Automesse IAA, die bis gestern in der Landeshauptstadt stattfand.

 Sternfahrt nach München: Radler setzen Zeichen für Verkehrswende / Merkur

Rund 100 Radler aus dem Landkreis Dachau haben am Samstag ein friedliches Zeichen für eine Mobilitätswende gesetzt.

 Sternfahrt durch den Landkreis Fürstenfeldbruck: So lief die Demo gegen die IAA / Merkur

Hunderte Teilnehmer von überall her strampelten friedlich bei der Sternfahrt durch den Landkreis Fürstenfeldbruck, um ein Zeichen gegen die Automobilausstellung IAA zu setzen. Aus der Reihe fielen nur einzelne Autofahrer.

 Zügig dem Wasser nach / SZ

Viele Garchinger favorisieren die Route am Schleißheimer Kanal für die Trasse im Norden von München, weil sie schnell ausgebaut werden könnte. Ende September wird entschieden

 Rad-Sternfahrt zur IAA nach München: Diesen Weg nehmen die Demonstranten / Merkur

Die Radsternfahrt zur Internationalen Automobilausstellung am Samstag in München führt auch durch den Landkreis Fürstenfeldbruck. Es werden Verkehrsbehinderungen erwartet.

 Gräfelfing letzte Wassertankstelle vor der Landeshauptstadt / Merkur

Ob sie mit dem Fahrrad auf die Autobahn dürfen, wissen sie noch immer nicht. Doch vorsichtshalber haben die Würmtaler Verteter des Aktionsbündnisses #aussteigen – Mobilitätswende jetzt! schon einmal einen Hydranten vor dem Gräfelfinger Bürgerhaus installiert.

 Großdemonstration gegen die Klimapolitik / SZ

Für eine klimaverträgliche Mobilitätswende wollen der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) und die großen deutschen Umweltorganisationen vor der Bundestagswahl ein Zeichen setzen: Für Samstag, 11. September, rufen sie anlässlich der ersten Internationalen Automobilausstellung (IAA) in München zu einer Sternfahrt auf.

 Fahrrad-Protest auf der B 304 / SZ

Mit einer Sternfahrt zur IAA wollen Radler für bessere Mobilität werben

 Straßen wegen Radsternfahrt gesperrt / Merkur

Für Samstag, 11. September, hat der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) mehrere Versammlungen in Form einer Radsternfahrt nach München angemeldet. Dabei sollen die Radfahrer auf verschiedenen Strecken rund um die Landeshauptstadt zu einer gemeinsamen Veranstaltung in der Münchner Innenstadt radeln.

 Beliebte Packesel / SZ

Viele Städte und Gemeinden im Landkreis München verleihen Lastenräder oder fördern die Anschaffung. Das Angebot ist zum Teil noch wenig bekannt, aber es wird rege genutzt und soll ausgebaut werden.

 214 Grünwalder traten für die Aktion Stadtradeln in die Pedale / Wochenanzeiger

Auch die Gemeinde Grünwald hatte sich zum wiederholten Male bei der Aktion Stadtradeln beteiligt und wieder einmal hervorragende Zahlen abgeliefert. Weitere Ergebnisse im Landkreis und im Hachinger Tal.

Allgemein

 Im Zweifel hat der Radfahrer Schuld / Deutschlandfunk

In ihren Pressemitteilungen zu Unfällen stellt die Polizei es häufig so dar, als hätten Radfahrer Fehler gemacht. Das kritisiert der Fahrradclub ADFC. Die Person im Auto dagegen bleibe oft „unsichtbar“. Ein weiteres Problem: Medien übernehmen häufig diese Perspektive.

 PS-Porno grün inszeniert / taz

Die Internationale Automobil-Ausstellung öffnet, die Stimmung ist gereizt. Denn verkehrspolitisch hat sich der Wind gedreht.

Eine Fahrradtour für Flaneure durch Oberbayern / TZ

Der Ammer-Amper-Radweg lehrt die Vorzüge des Genussradelns. Die Route reiht so viele Klöster, Schlösser und Naturschönheiten auf, dass man ständig anhält. Und öfter mal vom Weg abkommt.

 Wo ein Wille ist, ist auch ein Lastenrad / Deutschlandfunk

Im Mittelpunkt der Messe Eurobike stehen die Lastenräder. Der Velo-Lobbyist Arne Behrensen bewirbt diese vehement, verschweigt dabei aber nicht ihre Nachteile. Grundsätzlich müsse es in den Städten mehr Platz für Fahrräder geben, fordert er.

 Elektrisch und tragfähig: Fahrradbranche will Städte erobern / AZ

Corona hat in Deutschland einen E-Bike-Boom ausgelöst. Bei der Messe Eurobike zeigt die Fahrradbranche, wie sie sich die Mobilität der Zukunft vorstellt. Wichtiger als Kaufprämien ist den Firmen dabei aber eine andere Forderung.

 Fahrrad-Hersteller kämpfen mit Lieferengpässen / SZ
Die boomende Fahrrad-Branche in Deutschland wird auf absehbare Zeit durch Lieferengpässe ausgebremst.

 Nachhaltig und multifunktional: Trends von der Eurobike / SZ

Ein Fahrradhelm, der aus einer auf pflanzlichen Ölen basierenden Hartschale besteht. Langlebige Kleidung fürs Mountainbiken, die aus ehemaligen Auto-Airbags und anderen Recycling-Materialien gemacht ist. Oder eine leicht zu verstauende Regenjacke, die sich bei Bedarf ruckzuck in einen Overall verwandelt. All das gehört zu den Neuheiten der diesjährigen Eurobike.

 Bike-Check: Unterwegs mit einem Faltrad / TZ

Falträder sind bei Berufspendlern wie Wohnmobilisten beliebt. Oft leiden bei den Falter aber die Fahreigenschaften. Mehr Komfort ist möglich - mit Kompromissen an anderer Stelle.

 Wie wütend kann man auf ein Rad sein? / SZ

Ein Zuschuss für Lastenräder: Die Aufregung über den Vorschlag eines Grünen-Politikers ist groß - fast als hätte jemand gefordert, es müsste jetzt alle Welt mit einem solchen herumfahren. Über Sozialneid, Häme und Milieu-Bashing.

 Paris wird zur 30er-Zone - Metropole probt Verkehrswende / Merkur

Einfach mal vom Gas gehen: Paris wird ab Montag größtenteils zu einer Tempo-30-Zone. Weniger Unfälle, weniger Lärm und mehr Platz für Radfahrer, begründet die Hauptstadt den Schritt.

 Mehr Raum im Verkehr / SZ

Hunderte Radler machen auf dem Weg zur IAA-Demonstration Halt in Germering. Sie fordern besseren Klimaschutz und weniger Förderung für Autos

 Rad-Sternfahrt zur IAA nach München: Diesen Weg nehmen die Demonstranten / Merkur

Die Radsternfahrt zur Internationalen Automobilausstellung am Samstag in München führt auch durch den Landkreis Fürstenfeldbruck. Es werden Verkehrsbehinderungen erwartet.

Werbung

 

Vernetz Dich mit uns!

Wir würden gern mit Dir in Kontakt bleiben, auch wenn wir uns zur Zeit nicht treffen können. Über die Sozialen Medien erfährst Du mehr über den ADFC München und alle Themen rund ums Rad. Wenn Du dort auch aktiv bist, folge uns einfach auf Facebook, Twitter und Instagram. Dort kannst Du Dich auch mit uns austauschen und wir profitieren von mehr Reichweite, wenn Du unsere Beiträge teilst, kommentierst und likst.

 
  http://facebook.com/adfc.muenchen

 http://twitter.com/adfc_muenchen

 
http://Instagram.com/adfc_muc

Termine
Infoladen & KurseTourenSonstiges

Infoladen
Aktuelle Infos auf unser Website www.adfc-muenchen.de

Technikkurse
Aktuelle Infos auf unserer Website www.adfc-muenchen.de

Kurse der Radfahrschule
Aktuelle Infos auf unser Website www.adfc-muenchen.de

 

Informationen zu unseren Touren finden sich immer aktuell auf unseren Internetseiten.

www.adfc-muenchen.de

und im Tourenportal

touren-termine.adfc.de

Technik
SelbstHilfeWerkstatt
Aktuelle Infos auf unserer Website www.adfc-muenchen.de

Stammtisch AG Navigation
noch keine neuen Termine

Abmelden   |   Impressum   Datenschutzerklärung