Aktuelles vom ADFC München
newsletterheader

Liebe Mitglieder, liebe Interessierte,

Wir starten wieder durch, mit Touren und Technikkursen. Wir hoffen, dass uns Corona keinen Strich durch die Rechnung macht und wir kurzfristig wieder absagen müssen.

Aktuelle Infos zu unseren Öffnungszeiten und Kursen sind auf unserer  Homepage zu finden. 

Feedback, Anregungen und Artikel könnt ihr gerne direkt an uns senden. Wir sind dankbar für jeden Beitrag (newsletter@adfc-muenchen.de). Der nächste Newsletter erscheint in ca. zwei Wochen.
 
Weiterhin gute Fahrt!

 

www.adfc-muenchen.de |

In diesem Newsletter:
>   Jetzt mal Tacheles: So geht Fahrradland!
>   Gesucht: Ordner*innen und Helfer*innen für Radsternfahrt am 11.9.
>   Noch freie Plätze im Technik Kurs
>   Die Radfahrschule startet in die neue Saison
>   Save the Date: Netzwerktreffen Junge ADFC Aktive
>   Protestaktion gegen Pläne der Stadt
>   Virtueller Neumitglieder-Empfang
>   Onlinetreffen: Freiräume für Frauen
>   Auf grünen Bahnen durch die City
>   Podcastempfehlung BR Tagesgespräch
>   Umfrage zum Thema Fahrradsicherheit in München
>   Radfahren in den Medien
>   Du willst dein Verkaufstalent und deine Überzeugungsgabe für den ADFC nutzen?
>   Werbung
>   Vernetz Dich mit uns!
>   Termine
spacer
spacer
Jetzt mal Tacheles: So geht Fahrradland!

In der nächsten Legislaturperiode muss die Verkehrswende mit dem Fahrrad massiv beschleunigt werden. Der ADFC hat seine Forderungen zur Bundestagswahl auf einer Veranstaltung vorgestellt und sie mit hochrangigen Politiker*innen diskutiert.

Welche Maßnahmen müssen jetzt auf Bundesebene ergriffen werden, um die Klima- und Verkehrswende mit dem Fahrrad umzusetzen? Welche konkreten Etappenziele sind notwendig und was lehrt uns der Blick ins europäische Ausland? Das waren die zentralen Fragen, die der ADFC auf der Parlamentarischen Veranstaltung „So geht #Fahrradland: Mit dem Fahrrad zur Verkehrswende“am 18. Mai 2021 mit einem hochrangigen Podium diskutiert hat.

Die Aufzeichnung des Livestream findet sich hier: www.adfc.de/bundestagswahl2021

spacer
spacer
Gesucht: Ordner*innen und Helfer*innen für Radsternfahrt am 11.9.

Liebe Radlfahrer*innen,

gemeinsam mit einem großen bundesweiten Bündnis veranstaltet der ADFC München anlässlich der IAA in München (7.-12.9.2021) und der Bundestagswahl (26.9.) am Samstag, 11. September 2021 eine große Radsternfahrt.

Wir wollen an diesem Tag gemeinsam eindrucksvoll für eine zukunftsweisende nachhaltige Mobilität und einen zügigen, umfangreichen Ausbau der Radinfrastruktur in München, Bayern und ganz Deutschland demonstrieren. Die Radsternfahrt kurz vor der Bundestagswahl ist die ideale Gelegenheit, um noch einmal nachdrücklich auf unsere Forderungen und Ziele hinzuweisen.

Aus der gesamten Metropolregion München fahren wir mit polizeibegleiteten Fahrrad-Demozügen entlang verschiedener Strecken zur zentralen Demo in München. Hierfür suchen wir Euch als Ordner*innen, Versammlungsleiter*innen, Verantwortliche, Helfer*innen, Spendensammler*innen, usw.

Dafür brauchen wir jetzt Eure Unterstützung! Bitte tragt Euch dazu jetzt gleich hier ein www.adfc-muenchen.de/sternfahrt-helfer

Die vorläufige(!) Streckenplanung, inklusive einiger Autobahn-Abschnitte, findet ihr hier www.adfc-muenchen.de/sternfahrt-strecken

Ausführlichere und jederzeit aktuelle Infos gibt es demnächst unter www.adfc-muenchen.de/sternfahrt

Vielen Dank und viele Grüße im Namen des gesamten Orga-Teams!

Andreas Schön

Noch freie Plätze im Technik Kurs

K703: Praxiskurs - Kettenschaltung am 19.05.2021

In diesem Kurs konzentrieren wir uns ganz auf Kette und Schaltung: Wir üben das korrekte Einstellen von Grund auf. Sie lernen die korrekte Bedienung einer Kettenschaltung sowie das Auswechseln von Schaltzügen und Ritzel, außerdem erfahren Sie alles Wissenswerte etwa über Pflege und Reparatur der Kette. Ein bewusst kurz gehaltener theoretischer Teil für Ihre Fragen rundet diesen Kurs ab.

K704: Spezialkurs - Rund ums Laufrad am 26.05.2021

Schwerpunkt dieses Kurses sind Arbeiten rund ums Laufrad. Sie lernen, wie man Speichen auswechselt, Ritzel abzieht und natürlich üben wir auch, wie man ein Laufrad zentriert. Infos über moderne Felgen und Bereifung sind selbstverständlich auch dabei.

 

Anmeldung rund um die Uhr über unser Anmeldeformular

spacer
spacer
Die Radfahrschule startet in die neue Saison

Nach langem Warten haben am vergangenen Wochenende die ersten beiden Fahrsicherheitstrainings "Sicher und souverän unterwegs" stattfinden können.

Natürlich mit einem Hygienekonzept.

Erstmals fand ein Fahrsicherheitstraining im Landkreis München in Martinsried statt. Ein weiteres Training im Landkreis findet am kommenden Freitag in Höhenkirchen- Siegertsbrunn statt.

Wegen der großen Nachfrage gibt es einen zusätzlichen Termin am 12. Juni in Unterhaching/Neubiberg.

Für folgende Fahrsicherheitstrainings gibt es noch freie Plätze:

 

Kurs
Grundkurs 

Termin:
19.06.2021 

Ersatztermin: 
26.06.2021

Start:
14:00 

Ort:
Floßlände

Grundkurs

12.06.2021

19.06.2021

14:00

Unterhaching

Aufbaukurs

11.06.2021

18.06.2021

16:00

Floßlände

Aufbaukurs

30.07.2021

06.08.2021

16:00

Floßlände

 

Anmeldung und weitere Infos hier

Save the Date: Netzwerktreffen Junge ADFC Aktive

Das nächste Netzwerktreffen für ADFC-Aktive bis ca. 30 Jahre findet am 31. Mai von 19 bis 20.30 Uhr über Zoom statt.

Alle Informationen findet ihr rechtzeitig vorher im Aktivenbereich des Bundesverbandes und im ADFC-Terminportal auf touren-termine.adfc.de

spacer
 Foto: Stephan Esser
spacer
Protestaktion gegen Pläne der Stadt

Riesenbanner für #MehrPlatzFürsRad: Am Freitag haben wir gemeinsam mit dem Radentscheid München gegen die Pläne der Stadtverwaltung für die Ludwigstraße demonstriert.

18 Meter für Autos und nur je 2 Meter für Radler:innen? Nicht mit uns! Das verstößt gegen den Stadtratsbeschluss und ist weder gerecht noch zukunftsfähig.

„Wenn die Stadt es nicht mal an dieser super breiten Straße schafft, den Radentscheid umzusetzen und die Richtlinien für Radschnellwege einzuhalten, dann ist das eine Bankrotterklärung. Es kann nicht sein, dass das Baureferat, das die Pläne federführend erarbeitet hat, ein Eigenleben führt und hier wissentlich massenweise Stadtratsbeschlüsse ignoriert. Wir hatten seit letzten Herbst mehrfach darauf hingewiesen und auf Umplanungen gedrängt“, kritisiert Andreas Schön, 1. Vorsitzender ADFC München und Radentscheid-Sprecher.

Mehr dazu hier .

Medienberichterstattung dazu siehe unter Radfahren in den Medien

spacer
spacer
Virtueller Neumitglieder-Empfang

Am Samstag, den 15. Mai, haben wir unsere Neumitglieder begrüßt, coronabedingt leider nur per Video-Konferenz.

In einer Vormittags- und einer Nachmittagssession stellten sich die Aktiven allen interessierten Neulingen vor. Nach einer kurzen Präsentation über den ADFC München konnten sich die Teilnehmenden in verschiedenen Breakout-Rooms zusammenfinden, um dort mehr über einzelne Arbeitsgruppen des Vereins zu erfahren.

Auch für uns war dieses Format eine Premiere, das wir weiter optimieren werden. Auch wenn wir natürlich hoffen, dass wir uns alle bald wieder persönlich treffen können.

Onlinetreffen: Freiräume für Frauen

Mitte Mai haben Maria Deingruber, Antje Wagner und Doris Schneider zu einem Onlinetreffen eingeladen. Sylvia Hladky von der Münchner Initiative Nachhaltigkeit hat den geplanten Westend Kiez (pdf) vorgestellt.

Alissa Wiengarten und Dagmar Modrow die Vision vom FreiRAUM Viertel - mehr Raum für Menschen schaffen - beschrieben.

Wir haben uns sehr über die vielen interessierten Frauen aus München und darüber hinaus gefreut.

Das nächste Treffen - hoffentlich bald wieder in Präsenz - ist schon in Planung, wer Interesse hat, meldet sich gerne bei uns unter info@adfc-muenchen.de.

spacer
 Foto: infraVelo
spacer
Auf grünen Bahnen durch die City

Grün beschichtete Radstreifen erhöhen die Verkehrssicherheit und beeinflussen das Verkehrsverhalten positiv.

Das ergibt die Evaluation von 14 grünen Radfahrstreifen in Berlin.

Die Grünbeschichtungen sorgen dafür, dass Falschparker:innen deutlich seltener auf dem Radfahrstreifen halten. Zudem ging der Anteil der Radfahrenden auf benachbarten Gehwegen um nahezu die Hälfte zurück.

Auch wir plädieren gemeinsam mit dem Radentscheid München für grün eingefärbte Radwege in München.

Mehr zur Berliner Studie hier. Und zur Radentscheid-Präsentation hier.

spacer
spacer
Podcastempfehlung BR Tagesgespräch

Radfahrerland Deutschland: Glauben Sie daran?

Der Radverkehr in Deutschland soll zunehmen, besser und sicherer werden. Das hat sich Verkehrsminister Andreas Scheuer im Nationalen Radverkehrsplan vorgenommen.

Was braucht es dafür?

Moderation: Achim Bogdahn / Gast: Andreas Scheuer, Bundesverkehrsminister (CSU)

spacer
spacer
Umfrage zum Thema Fahrradsicherheit in München

Im Rahmen einer Bachelorarbeit am Department für Geographie an der LMU untersucht Clara das Verhalten von Fahrradfahrer*innen im Umgang mit Risikosituationen im Straßenverkehr. 

Sie hat dafür eine Online-Befragung erstellt, in der Fragen zur Wahrnehmung des Straßenverkehrs, zum Mobilitätsverhalten, zum Sicherheitsgefühl, zu eigenen Erfahrungen uvm. gestellt werden. 

Sie würde sich riesig freuen, wenn ihr euch ca. 10 Minuten Zeit nehmt und die Fragen beantwortet. Die Umfrage richtet sich an alle Münchner*innen und endet am 01.06.2021.

Link zur Umfrage

spacer
 Foto: ADFC München
spacer
Radfahren in den Medien

München

Was wurde vom Radentscheid München umgesetzt? / BR Abendschau

Beitrag über die Protestaktion an der Ludwigstraße und bislang erfolgte Umsetzung des Radentscheid München

Demo der Initiative Radentscheid: Mehr Platz fürs Rad! / BR

Die Flächenaufteilung in der Münchner Ludwigstraße ist ungerecht und auto-zentriert. Sagen die Anhänger der Initiative Radentscheid, die heute auf der Ludwigstraße protestierten. Sie fordern mindestens eine Fahrspur weniger für Autos.

Genug Platz für alle / SZ

Aktivisten protestieren für einen breiteren Radweg in der Ludwigstraße

Radentscheid kritisiert: „Das ist keine Verkehrswende“ / AZ

Auto-zentriert, ungerecht, gegen den Stadtrats-Willen und trotzdem teuer - das Bündnis Radentscheid kritisiert die Umsetzung des Bürgerbegehrens. "Kann nicht alles sein".

Radweg an der Ludwigstraße: Unsinnige Neuplanung / AZ

Kommentar: AZ-Lokalchefin Sophie Anfang über den Radweg an der Ludwigstraße.

Wem gehört die Straße? Radfahrer-Demo für mehr Platz in München - zu Lasten der Autos / TZ

Die Initiatoren des Radentscheids kritisieren die Umsetzung am Beispiel Von-der-Tann-Straße. Werden Fahrradfahrer auch in der Zukunft benachteiligt? Die Vertreter sind skeptisch.

Gabelsbergerstraße: Letzter Pop-up-Radweg markiert / AZ

Aus dem ehemaligen Provisorium ist eine dauerhafte Lösung geworden. OB Dieter Reiter hat den letzten der insgesamt vier neuen Radstreifen am Mittwoch eröffnet.

Neuer Radweg in der Elisenstraße / münchen.tv

Aus dem temporären Radweg in der Elisenstraße ist nun ein dauerhafter geworden. Die Fahrradfahren freut’s, doch der Verein Mobil in Deutschland will Klage einreichen.

Landkreis München

Sicherheitstraining für Radler und E-Biker / SZ

Die Radfahrschule des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs München (ADFC) bietet von Samstag, 15. Mai, an im Landkreis München Fahrsicherheitstrainings für Rad, E-Bike und Pedelec an.

Mal schnell in die Berge / SZ

Nach Feierabend und an Wochenenden rauschen Rennradfahrer zu Hunderten auf Hightech-Bikes gen Süden. Dort machen sie sich nicht nur Freunde.

Radweg entlang der S1: Planungen werden konkret / Merkur

Die Trasse ist nun klar, die Frage nach den genauen Kosten bleibt aber offen: Die Vorplanungen um den interkommunalen Radweg entlang der S-Bahn-Linie 1 werden konkret. Nun liegt den Nordallianz-Gemeinden die endgültige Machbarkeitsstudie vor. Fazit: Der Radweg ist ein „großer Mehrwert“ für die gesamte Region.

Neubiberger Pläne für Cramer-Klett-Straße als Fahrradstraße werden fortgesetzt / tz

2018 galt die Umgestaltung der Cramer-Klett-Straße in Neubiberg zu einer Fahrradstraße eigentlich schon als beschlossene Sache. Nun wurde erneut im Gemeinderat darüber diskutiert. Dabei sollten offene Fragen geklärt werden.

Übergreifendes Konzept für Radverkehr: „Der Landkreis macht Ernst“ / Merkur

Der Landkreis München bekommt erstmals ein eigenes Radverkehrskonzept. Es ist eine Großoffensive für mehr Radverkehr. Sogar von Enteignung ist die Rede, um es umzusetzen.

So wurde eine CSU-Hochburg zur Vorzeigegemeinde für Carsharing / Spiegel

Carsharing funktioniert nur in der Stadt? Von wegen: In einem oberbayerischen Kreis zeigt sich, wie ein Leben mit weniger Autos in ländlicheren Gebieten möglich wird.

Mit dem Rad ins Home-Office /SZ

Den ersten "Mit-dem-Rad-ins-Homeoffice-Tag" hat Frank Noe aus Sauerlach ins Leben gerufen. Der leidenschaftliche Radfahrer will ihn nun jedes Jahr am 3. Mai feiern.

Mit dem Rad zum Baden / SZ

Die Gemeinde Aschheim will fahrradfreundlicher werden. Im vergangenen Herbst haben die Gemeinderäte gemeinsam beschlossen, sich für die Aufnahme in den Kreis der "fahrradfreundlichen Kommunen" zu bewerben.

Allgemein

Der neue Fahrradboom - Lust und Frust im Großstadtdschungel / ZDF

Im Frühjahr steigen die Deutschen in Scharen aufs Rad. Die Corona-Pandemie verstärkt den Trend. 2020 verzeichnete die Fahrrad-Industrie Rekordumsätze, Tendenz weiterhin steigend. In den Innenstädten bedeutet das vor allem eins: Stress.

Wir brauchen eine neue Sprache für die Verkehrsberichterstattung / IASS

Ob „Vierjähriger läuft gegen Auto“ oder „Radfahrerin stürzt in abbiegenden Lkw“:  Die Wortwahl in Polizeimeldungen und Zeitungsartikeln hält die Schuld häufig von Autofahrer:innen fern. Das prägt das Bewusstsein und behindert eine Mobilitätswende.

„Die Straße war mal für Kinder“ / taz

Berichte über Verkehrsunfälle halten die Schuld häufig von Autofahrern fern. Laut Dirk Schneidemesser prägt das unser Bewusstsein.

Vorbild für Deutschland? In Spanien gilt jetzt in allen Städten Tempo 30 / tn3

Als erstes Land der Welt macht Spanien alle Städte zur 30er-Zone. Teilweise sind sogar nur 20 Kilometer pro Stunde erlaubt. Das soll die Unfallzahlen senken. Auf großen mehrspurigen Straßen bleibt es aber bei 50 Kilometern pro Stunde.

Andreas Scheuer will nicht zuständig sein / Zeit

Mehrere deutsche Städte wollen testen, ob ein generelles Tempo 30 die Straßen sicherer macht und Lärm reduziert. Aber das Bundesverkehrsministerium blockiert.

Scheuer fordert Steuerbonus bei Fahrrad-Kauf und klimafreundlichen Reisen / Deutschlandfunk

Bundesverkehrsminister Scheuer plädiert für steuerliche Vergünstigungen beim Kauf umweltfreundlicher Fortbewegungsmittel.

„Hälfte der Autopendler würde lieber mit dem Rad fahren“ / SWR Fernsehen

Die PendlerRatD-Studie 2020 überrascht die Experten. 3000 Pendler wurden befragt, und zwar nicht in Amsterdam, sondern in der Region Stuttgart und Heilbronn.

Ist hier schon Holland? / Zeit

Deutschlands Städte sind Autostätten, menschenfeindliche Metropolen. Daran wird auch der Elektromotor nichts ändern. Das Auto muss überflüssig werden.

So kommen Fußgänger*innen und Radfahrer*innen besser miteinander klar / SWR

Fußgänger*innen und Radfahrer*innen kommen sich in der Stadt oft ins Gehege. Doch gerade für den umweltfreundlichen Verkehr einer Stadt braucht man Platz für beide Verkehrsarten. Immerhin gibt es schon Konzepte für ein konfliktfreies Miteinander. Sie müssten nur noch umgesetzt werden. Martin Gramlich im Gespräch mit Uta Bauer, Deutsches Institut für Urbanistik.

AZ-Check: Das sind die besten Lastenräder / AZ

Wer sich ein teures Transportrad zulegen möchte, muss mit bis zu drei Monaten Lieferzeit rechnen. Die AZ hat eine Auswahl für Sie getestet.

Neue Fahrradgaragen aus Plexiglas eröffnet / rbb24

Mit Fahrraddiebstählen haben viele Berliner:innen bereits Erfahrung machen müssen. Diese Plexiglasboxen könnten eine Lösung sein.

Urlaub mit dem Wohnwagen / SWR

Ein Wohnwagen fürs Fahrrad? Klingt unwahrscheinlich, gibt es aber wirklich. Er kostet knapp über 5.000 Euro und bietet Platz für zwei Personen. Mit einem E-Bike kein Problem. Zusammengeklappt sieht der Fahrradanhänger aus wie ein in der Mitte durchgeschnittenes Ei: vorne halbrund, hinten glatt.

Du willst dein Verkaufstalent und deine Überzeugungsgabe für den ADFC nutzen?

Der ADFC lebt als klassischer Verein im Wesentlichen von dem zeitlichen Engagement seiner Mitglieder. Der Erfolg des Münchner Radentscheids wäre ohne die unzähligen Helfer:innen nicht denkbar gewesen. Aber nicht alles lässt sich nur durch einen zeitlichen Einsatz erreichen. Für viele Dinge sind auch Finanzmittel notwendig. Dies kann zum Beispiel das Drucken von Plakaten, der Unterhalt unseres Radlerhauses oder eine fest angestellte Teilzeitkraft für eine professionelle Medienarbeit sein. Der Mitgliedsbeitrag allein ist dafür nicht hinreichend.

Um unsere finanzielle Grundlage zu stabilisieren und damit eine längerfristige Planung zu ermöglichen, hat der ADFC-Bundesverband ein neues Konzept für die Fördermitgliedschaft von Unternehmen etc. erarbeitet. Grundsätzlich ist damit jedes der unzähligen Unternehmen in München ein potentielles ADFC-Fördermitglied. Die aktuellen Diskussionen über Mobilitätskonzepte der Zukunft und der Klimaschutz sind dabei ein willkommener Rückenwind für unsere Arbeit. Nach den ersten Erfolgen ist es jetzt unser Ziel unser kleines Team zu erweitern und die weiteren Herausforderungen gemeinsam systematisch anzugehen. Wenn du Interesse hast, dich bei dieser spannenden Aufgabe einzubringen, bist du jederzeit willkommen. 

Melde Dich hier: aktive@adfc-muenchen.de

Werbung

Vernetz Dich mit uns!

Wir würden gern mit Dir in Kontakt bleiben, auch wenn wir uns zur Zeit nicht treffen können. Über die Sozialen Medien erfährst Du mehr über den ADFC München und alle Themen rund ums Rad. Wenn Du dort auch aktiv bist, folge uns einfach auf Facebook, Twitter und Instagram. Dort kannst Du Dich auch mit uns austauschen und wir profitieren von mehr Reichweite, wenn Du unsere Beiträge teilst, kommentierst und likst.

 
  http://facebook.com/adfc.muenchen

 http://twitter.com/adfc_muenchen

 
http://Instagram.com/adfc_muc

Termine
Infoladen & KurseTourenSonstiges

Infoladen
vorerst noch geschlossen.
Aktuelle Infos auf unser Website www.adfc-muenchen.de

Technikkurse
Aktuelle Infos auf unserer Website www.adfc-muenchen.de

Kurse der Radfahrschule
Die Kurse in 2021 sind in Planung.
Aktuelle Infos auf unser Website www.adfc-muenchen.de

 

Informationen zu unseren Touren finden sich immer aktuell auf unseren Internetseiten.

www.adfc-muenchen.de

und im Tourenportal

touren-termine.adfc.de

Technik
SelbstHilfeWerkstatt
bis auf weiteres geschlossen.
Aktuelle Infos immer auf unserer Website www.adfc-muenchen.de

Stammtisch AG Navigation
noch keine neuen Termine

Abmelden   |   Impressum   Datenschutzerklärung