Achtung Falle - Ampeln für Radfahrer - Teil 1

Die Regeln in der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) sind kompliziert, was die Gültigkeit von Ampeln für Radfahrer angeht. 

Im folgenden Beispiel wird dies erläutert und auch erklärt, warum es (in der Regel) besser ist, auf der Fahrbahn zu fahren, um nicht eines Rotlichtverstoßes bezichtigt zu werden. Seit der Änderung der StVO 2009 ist dort klar in § 37 geregelt, dass Radfahrer auf der Fahrbahn immer die "großen" Lichtsignale beachten müssen, auch wenn z.B. eine spezielle Radampel angebracht oder gar eine Streuscheibe verbaut ist, die ein gemeinsames Fußgänger-/Radfahrerpiktogramm zeigt. Diese Lichtzeichen gelten nur dann, wenn man nicht auf der Fahrbahn, sondern auf dem Radweg oder ggf. auf dem für Radfahrer freigegebenen Fußweg unterwegs ist. Unnötig verkompliziert wird die Rechtslage allerdings durch die Regelung in Absatz 6, denn dort heißt es in Satz 3"An Lichtzeichenanlagen mit Radverkehrsführungen ohne besondere Lichtzeichen für Rad Fahrende müssen Rad Fahrende bis zum 31. Dezember 2016 weiterhin die Lichtzeichen für zu Fuß Gehende beachten, soweit eine Radfahrerfurt an eine Fußgängerfurt grenzt." Dadurch entstehen auch in München für Radfahrer auf Radwegen oder -spuren viele unklare Situationen (welche beispielhaft in Kürze separat dargestellt werden).

Betrachten wir nun einmal die Ampel an der Kreuzung Kapuziner-/Thalkirchner Straße stadtauswärts. Der Radweg entlang der Agentur für Arbeit ist übrigens nicht benutzungspflichtig, Radeln auf der Fahrbahn zulässig.

Ampelschaltung Kapuziner-/Thalkirchner Str.

 

Wie man zur Sekunde 41 im Video sieht, springen in diesem Moment die Radfahrer- und Fußgängerampel auf Rot um, während die Ampel für die Fahrbahn noch mehrere Sekunden weiter auf Grün steht. Radfahrer auf dem Radweg müssen sich nach der entsprechenden Ampel für sie richten und anhalten, während Radfahrer auf der Fahrbahn weiterfahren dürfen.

Erschwerend kommt hinzu, dass die Radlerampel kein Gelblicht hat. Im Bundesverkehrsministerium ist man der sicherlich weltfremden Auffassung, dass Radfahrer eben an solche Ampeln mit Schrittgeschwindigkeit heranfahren müssten, um sofort anhalten zu können. Auch dieses Problem entfällt auf der Fahrbahn.

Übrigens: Mitglieder des ADFC München können den Service einer kostenlosten Rechtsberatung in Anspruch nehmen!

© ADFC München 2018

Werbung