ADFC München - Newsletter Oktober 2018

Aktuelles ADFC

Neues im Oktober

www.adfc-muenchen.deOktober 2018

Liebe Mitglieder, liebe Interessierte,
 

dder neue Newsletter startet mit interessanten Themen und Veranstaltungen in die Herbstsaison. Viel Spaß beim Lesen und stöbern.
 

Feedback, Anregungen und Artikel könnt Ihr gerne direkt an uns senden. Wir sind dankbar für jeden Beitrag (newsletter(..at..)adfc-muenchen.de). Der nächste Newsletter erscheint Anfang/Mitte November.
 
Weiterhin gute Fahrt!
 

Jetzt geht es los: Mitmachen beim Radentscheid München (aber psst, noch top secret)!
 
Wer kennt nicht das Gefühl, keine Abstellmöglichkeiten zu finden oder sich auf schmalen Radwegen drängen zu müssen, die teilweise einfach im Nirwana enden? Und vor allem, dass die Politik ohne Druck aus der Bevölkerung kaum etwas daran ändern werden wird?
 
Gemeinsam mit einem großen Bündnis sagen wir daher: Es wird Zeit für den Radentscheid München!

Mit einem Bürgerbegehren wollen wir sichere, breite und stressfreie Radwege, Kreuzungen und Querungen einfordern. Und natürlich ein lückenloses Radwegenetz sowie ausreichend Abstellmöglichkeiten. Damit das Fahrrad endlich seinen gerechten Platz auf Münchens Straßen bekommt.
Bevor es im Frühling 2019 richtig los geht, sind aber noch viele Vorbereitungen zu treffen. Dafür brauchen wir Dich, als Radlbotschafter*in! Wie kannst Du zum Erfolg beitragen? IT-Kenntnisse einbringen. Kreativ Texten und Gestalten. Aktionen planen, die München in Atem halten! Und vor allem: Unterschriften sammeln!
 
Lenke Deine Stadt in die richtige Richtung und melde Dich gleich jetzt an:
https://radentscheid.adfc-muenchen.de/radlbotschafter/
 
Wir vom Lenkungskreis des Radentscheid München freuen uns sehr darauf, mit Dir gemeinsam München zu einer echten Radlhauptstadt zu machen!


ADFC-Sternfahrt am 7.4.2019
 

Diesen Termin solltet Ihr euch schon mal rot im Kalender anstreichen: Am Sonntag, den 7. April 2019, findet die nächste große ADFC-Sternfahrt statt. Zu der Rad-Sternfahrt möchten wir wieder Radfahrende aus der gesamten Metropolregion München zusammenbringen. Im kommenden Jahr wollen wir die Teilnehmerzahl von 5000, die wir bei der letzten Sternfahrt erzielt haben, natürlich noch toppen. Also merkt Euch den Termin bitte schon mal vor. Wir halten Euch auf dem Laufenden, sobald es neue Informationen dazu gibt.




Mitarbeit Newsletter
 

Du hast Interesse an Grafikdesign und einen Blick für das richtige Layout? Dann wäre die Mitarbeit und Erstellung beim Newsletter vielleicht das Richtige für Dich. Interessierte melden sich bitte per Mail an newsletter(..at..)adfc-muenchen.de.
 

"Ein Fahrradkurier für München"


...du bist gerne in München mit dem Fahrrad unterwegs? Vielleicht auch mal mit unserem E-Lastendreirad?  Du bist zeitlich flexibel?


Wir suchen einen Fahrradkurier für's Stadtgebiet. Die Aufgabe besteht überwiegend darin, unsere "Losradeln" Hefte bei Händlern und Geschäften abzugeben. Dabei wird nach einer vorhandenen Liste vorgegangen. Neue Stellen können aber auch gerne beliefert werden.


Gelegentlich ist sonstiges Informationsmaterial zu transportieren. Und wenn's mal mehr ist kommt auch unser E-Lastenrad zum Einsatz. Natürlich mit vorausgehender Einweisung .


Zeiteinteilung ist flexibel und während der Tätigkeit besteht Unfall- und Haftpflichtversicherungsschutz.


Bei Interesse bitte bei susanne.loderbauer@adfc-muenchen.de.



Die AG Asyl bietet am Samstag den 10. November noch einmal eine sog. Multiplikatorenschulung an: Ehrenamtliche, die Erwachsenen das Radfahren beibringen möchten, erhalten hier von einem erfahrenen Radfahrlehrer Tipps und Hinweise, wie man dabei am besten vorgeht. Die Schulung dauert von 10:00 bis 14:00 Uhr und findet überwiegend draußen - und deshalb nur bei trockenem Wetter - statt. Übungsräder sind vorhanden. Treffpunkt ist das Radlerhaus in der Platenstr. 4.


Bei Interesse meldet euch bitte bis spätestens 7. November direkt per E-Mail bei der AG an: asyl@adfc-muenchen.de.



Ortsgruppe Ottobrunn des ADFC gegründet


Für den 8. Nov. 18 hatte Tania Campbell, Gemeinderätin in Ottobrunn, und der ADFC Hachinger Tal zu einem 1. ADFC-Stammtisch in die Tegernseer Alm eingeladen. Gekommen sind dann 18 Gäste, wir waren begeistert von dem Zuspruch. Unter anderen durfen wir Thomas Loderer, 1. Bürgermeister, und Dr. Axel Keller, Fraktionsvorsitzender FDP, begrüßen. Als erstes haben wir eine Ortsgruppe gegründet mit Tania Campbell als Sprecherin. Dann haben alle Themen für künftige Diskussionen und Aktionen gesammelt. Wir werden diese Themen ab dem nächsten Stammtisch am Montag, 5. November, 18:30 Uhr, weiter diskutieren und bestimmt zu Ergebnissen kommen. Wer Zeit und Lust hat ist jederzeit willkommen.


Neuer Radweg von Dürrnhaar nach Faistenhaar vom Landratsamt München fertiggestellt


Im Sommer diesen Jahres hat das Landratsamt München mit der Gemeinde Aying ein letztes Teilstück des Radweges an der M14 entlang fertiggestellt. In elegantem Schwung radelt man aus der Ortsmitte Dürnhaar Richtung Süden nach Faistenhaar (oder auch zurück :-). Wenn jetzt in Dürrnhaar noch ein Sackgassenschild ersetzt wird mit "Sackgasse - Radfahrer&Fussgänger frei" sowie ein Hinweisschild auf den Radweg montiert wird steht auch dem ortsunkundigen Radler diese Verbindung von Egmating bis Sauerlach offen.


Vortrag: "Das Auto im Kopf - und wie wir uns davon befreien können"25.10.2018


Wenn man über ein halbes Jahrhundert den Menschen den privaten Autobesitz als Teil eines guten Lebens anbietet und möglich macht, dann muss man sich nicht wundern, wenn Widerstand gegen eine Veränderung so lange mobilisiert wird, solange es keine adäquate Alternative gibt. Umweltverbund, Fahrräder oder die „intermodale Verkehrspraxis“ sind nur Teillösungen. Die Elektromobilität könnte für einen attraktiven Gesamtentwurf eine Schlüsselrolle spielen, wenn wir darunter nicht nur Autos, sondern auch Busse, Bahnen und Pedelecs subsumieren - auf Basis Erneuerbarer Energien.


Wann: Donnerstag, 25. Oktober 2018, 19:00 Uhr
Wo: münchner zukunftssalon, Waltherstr. 29, RGB

Radfahrersegnung


Wir laden Sie herzlich ein zu einem Gottesdienst für alle, die gern mit dem Rad unterwegs sind. Mit anschließender Radfahrersegnung.


Pfarrkirche St. Helena, Fromundstr. 2, am Wettersteinplatz
Sonntag, 14. Oktober 2018, 10:30 h



ADFC wendet dauerhafte Sperrung des Radwegs entlang des Nordfriedhofes vor Allerheiligen ab.


Alle Jahre wieder wurde 2-3 Wochen vor Allerheiligen der Radweg entlang des Nordfriedhofs (Ungererstraße) für den Radverkehr gesperrt, um dort Verkaufsbuden für Grabschmuck u.ä. aufstellen zu können. Eine Ersatzlösung für den Radverkehr wurde nicht angeboten. Auf der dreispurigen Ungererstraße zu radeln war ebenfalls verboten und wäre ohne zusätzliche Sicherungsmaßnahmen wohl auch keine Lösung für die meisten Radfahrenden. Eine Situation, die weder rechtlich haltbar, noch mit dem vorgeblichen Interesse der Stadt, den Radverkehr fördern zu wollen, vereinbar war. Beim letztjährigen Ortstermin haben wir daher klar gemacht, dass wir die Sperrung nicht länger akzeptieren werden und hier dringend eine Lösung gefunden werden muss. Der Vertreter der Polizei, der selbstverständlich mit dem Dienstwagen gekommen war, konnte damals allerdings nicht verstehen, warum Radfahrende nicht auch mal ca. 500m schieben können.


Nun konnte eine Teillösung gefunden werden: Die Verkaufsbuden sollen auf den Grünflächen direkt an der Friedhofsmauer aufgestellt und der Radweg nur noch bei besonders starkem Besucherandrang durch die Polizei mit einer mobilen Sperre gesperrt werden. Die Stadt geht davon aus, dass diese nur an den nächsten beiden Sonntagen und Allerheiligen zum Einsatz kommen werden. In diesen Fällen steht eine Lösung für den Radverkehr freilich weiterhin aus. Wir werden die Situation vor Ort dieses Jahr genau beobachten und ggf. weitere Schritte einleiten. Wir freuen uns, dass wir auf diese Weise zumindest eine Lösung für den alltäglichen Berufsverkehr finden konnten.


Sowas interessiert dich und Du möchtest bei uns mitmachen? Unsere Arbeitsgruppe Verkehr freut sich immer über neue Mitstreiter. Einfach am letzten Dienstag (außer Dezember) um 19 Uhr in unser Radlerhaus kommen oder unter verkehr@adfc-muenchen.de melden.


ADFC-Radtour mit Behördenvertretern


Auch in diesem Jahr waren wir wieder unterwegs, um den städtischen Behörden problematische Punkte für Radfahrende im Münchner Verkehr aufzuzeigen. Das Interesse war groß, gleich neun Vertreter aus Verwaltung und Polizeibehörde folgten unserer Einladung zur Radtour. Am 15. Oktober schwangen wir uns gemeinsam aufs Rad und steuerten zwölf Stationen in der Landeshauptstadt an, die uns vom ADFC München immer wieder sauer aufstoßen und Radler gefährden. Alle Infos zur "Tour de Munich" findet ihr hier.


Newsletter weiterempfehlen, an- oder abmelden – http://www.adfc-muenchen.de/newsletteraenderung


Impressum: ADFC München e.V. - Platenstr. 4 - 80336 München

© ADFC München 2018



Am 13. Januar 2019


Werbung