Neues im August
newsletterheader

Liebe Mitglieder, liebe Interessierte,

Urlaubszeit, Ferien und Rad fahren. Das Wetter ist radfahrfreundlich und lädt zu vielen spontanen Touren ein. Oder bei Regen zum Newsletter lesen.

Feedback, Anregungen und Artikel könnt Ihr gerne direkt an uns senden. Wir sind dankbar für jeden Beitrag (newsletter@adfc-muenchen.de). Der nächste Newsletter erscheint wegen Urlaub erst Mitte September!
 
Weiterhin gute Fahrt!

 

www.adfc-muenchen.de |

In diesem Newsletter:
>   Bessere Radverkehrsbedingungen und Altstadt-Radlring vom Stadtrat beschlossen
>   Auf zur Pedelec-Schnuppertour!
>   TV, Zeitung, Online, Radio: der ADFC München in den Medien
>   Radfahrer*in für TV-Doku gesucht
>   Radverkehrsbeauftragter im Landkreis München gesucht!
>   Bericht der AG MTT
>   Der Landesverband lädt zum Frauennetzwerktreffen in Ingolstadt ein
>   Noch viele offene Stellen warten darauf mit Losradeln 2019-2 versorgt zu werden!
>   Neue Stellplätze für Fahrradrikschas in München
>   Termine
spacer
 Foto: Tobias Hase
spacer
Bessere Radverkehrsbedingungen und Altstadt-Radlring vom Stadtrat beschlossen

Wir haben es geschafft! Der Stadtrat hat die Forderungen der beiden Bürgerbegehren nach grundsätzlich besseren Bedingungen fürs Radfahren und einem Altstadt-Radlring am 24. Juli im vollen Umfang beschlossen. Als einer der Initiatoren des Radentscheid München freuen wir uns riesig über diesen Erfolg und danken allen, die uns unterstützt haben. Die Stadt muss nun die ersten Maßnahmen zügig angehen und ausreichend Geld und Personal zur Verfügung stellen.
Mehr Infos hier

spacer
spacer
Auf zur Pedelec-Schnuppertour!

Wenn Ihr gern mal ein Pedelec (oft auch als E-Bike bezeichnet, fährt aber im Gegensatz zum E-Bike nicht schneller als 25 km/h) ausprobieren möchtet oder mit dem Gedanken spielt, Euch ein Pedelec zu kaufen, haben wir genau das Richtige für Euch: eine Pedelec-Schnuppertour! Der dreistündige Kurs ist für alle gedacht, die das Fahren mit elektrischer Unterstützung mal erleben wollen oder für die Anschaffung eines Pedelecs praktische Erfahrung und eine Entscheidungshilfe brauchen. Ein Pedelec bekommt Ihr gestellt. Die nächsten Termine sind: Dienstag, 20. August, Donnerstag, 26. September und Mittwoch, 9. Oktober, jeweils 10:30-13:30 Uhr. 
Alle Infos und Anmeldung hier

spacer
 Foto:www.pd-f.de/koga.com
spacer
TV, Zeitung, Online, Radio: der ADFC München in den Medien

Was berichtet der BR über die Rad-Ringdemo? Was schreibt die SZ über das ADFC-Konzept des Altstadt-Radlrings? Und was hat SAT.1 bei der Pedelec-Schnuppertour erfahren?
Die Antworten gibt’s hier

Radfahrer*in für TV-Doku gesucht

Ein TV-Autor produziert gerade eine SAT.1-Doku zum Thema „Einsatz auf deutschen Straßen“. Zu diesem Zweck möchte er auch die angespannte Situation von Radfahrer*innen in München beleuchten. Der Reporter ist daher auf der Suche nach Radler*innen, die schon schmerzvolle Erfahrungen – sprich einen Unfall – mit einem Auto hatten. Ihr solltet bereit sein, über den „täglichen Wahnsinn“ auf Münchens Straßen zu berichten sowie an der Unfallstelle mit dem Redakteur vor der Kamera über den Unfall zu sprechen. Der Dreh soll bis Ende August abgeschlossen sein. Wer mitmachen möchte, meldet sich bitte mit Angabe einer Telefonnummer bei martina.tollkuehn@adfc-muenchen.de

Radverkehrsbeauftragter im Landkreis München gesucht!

Nach einem Jahr verläßt die bisherige Radverkehrsbeauftragte Frau Reece München und das LRA aus persönlichen Gründen.

Der ADFC München hat es sehr begrüßt, dass die Stelle einer(s) Radverkehrsbeauftragte(n) geschaffen wurde, weil es unsere Arbeit sehr erleichtert.

Vielleicht und hoffentlich findet sich sehr bald eine geeignete Person für diese wichtige Aufgabe. Es kann sicher nicht schaden, wenn diese Person den Landkreis gut kennt. Wichtiger aber aus unserer Sicht ist eine hohe Affinität für die Fragen des Radverkehrs. Eine Nähe zum ADFC ist kein Hindernis!

https://www.landkreis-muenchen.de/landratsamt/karriere/aktuelle-stellenangebote/

spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
Bericht der AG MTT

Liebe Radbegeisterte,

der Sommer 2019 ist herrlich - und uns freut es, gemeinsam mit Euch per Rad unterwegs zu sein.

Unsere anstehenden Mehrtagestouren 2019 sind ausgebucht, aber aufgrund einer Absage ist bei folgender Tour wieder 1/2 Doppelzimmer für eine Dame buchbar:

Über den Gaviapass an die Südtiroler Weinstraße
Eine landschaftlich beeindruckende Tourenradtour durch hochalpines Gelände - Ausdauer am Berg und sicheres Bergabfahren wird vorausgesetzt
7-tägige Etappenreise, 25. - 31.8.2019
https://www.adfc-radreisen.de/m-gaviapass19/


Beim ADFC Baden Württemberg sind derzeit noch Plätze auf folgenden schönen Radreisen buchbar:

Berge Pur von Ost nach West
Eine sehr sportliche Radreise für Serpentinen-Liebhaber, gespickt mit schweißtreibenden Anstiegen und grandiosen Ausblicken sowie Abfahrten...
Auf dem Programm: Passo Tre Croci – Passo di Giau – Passo di Fedaia – Karerpass – Penser Joch – Brenner
6-tägige Etappenreise vom 31.8. - 5.9.2019, buchbar bis 8.8.2019
https://www.adfc-radreisen.de/rennrad19/

Alpe Adria Radweg
Eine Alpenüberquerung, die auch für Genussradler geeignet ist
Geboten wird: viel Alpenpanorama, das herrliche Tal der Drau, malerische Orte im Friaul und ein Badetag an der Adria.
9-tägige Etappenreise vom  31.8. - 8.9.2019
https://www.adfc-radreisen.de/alpeadria19/

Herbst in der Provence
eine Tour mit Standquartier in Orange, im reizvollen Norden der Provence
Meist flache Strecken von ca 60 km machen die Tour auch für Einsteiger geeignet.
8-tägige Standortreise vom 28.9. - 5.10.2019
https://www.adfc-radreisen.de/reisen19/provence19-2/



Wer uns noch nicht kennt: Unser ehrenamtlich organisiertes Radreiseangebot richtet sich sowohl an Genußradler als auch an sportlich Ambitionierte - es ist für jeden etwas dabei, und wir sind in kleinen Gruppen unterwegs. Einen Überblick über das gesamte Angebot der bisherigen Saison 2019 des ADFC München bekommt man unter

https://www.adfc-muenchen.de/radtouren/mtt/

Und hier noch der Link zu unserem Fotoalbum:

https://www.adfc-muenchen.de/radtouren/mtt/mttarchiv/

Fragen? Jederzeit gerne, schickt uns einfach eine Email an mtt@adfc-muenchen.de

Ganz herzliche Grüße von

Euren Aktiven der AG Mehrtagestouren

Der Landesverband lädt zum Frauennetzwerktreffen in Ingolstadt ein

Liebe ADFC Frauen,

die Zeit rennt und schon sehr bald treffen wir uns alle zu unserem ersten Frauennetzwerk-Wochenende. Über den Aktiven-Newsletter habt ihr ja schon ein Save the Date bekommen.

Hier die konkreten Infos und den Ablauf für das Wochenende 7. und 8. September.

Wir treffen uns am Samstag um 11 Uhr im Dr. Eck-Saal der Canisiusstiftung.
Adresse: Konviktstraße 1, 85049 Ingolstadt

Einchecken werden in unserer Unterkunft Altstadthotel (https://www.altstadthotel-ingolstadt.de/) am Nachmittag.
Adresse: Gymnasiumstr. 9, 85049 Ingolstadt.

In den zwei Tagen könnt ihr euch auf folgende Punkte freuen:

    Barcamp und Get-Together
    Eine Stadtführung anderer Art
    Ein gemeinsames leckeres Abendessen
    Die Wahl von 2 bis 3 Sprecherinnen und Pläne für 2020
    und natürlich eine schöne Radltour mit Einkehr in die Umgebung von Ingolstadt

Teilnahmegebühr: 35 € pro Person
Bitte überweist den Betrag an folgendes Konto:
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE51 7002 0500 0008 8263 02, BIC: BFSWDE33MUE
Verwendungszweck: Frauennetzwerktreffen

Im Teilnehmerinnenbetrag inbegriffen eine Übernachtung mit Frühstück, Tagungsgetränke sowie Imbiss, Abendessen (inkl. ein Getränk) am Samstag, Mittagessen (inkl. ein Getränk) am Sonntag sowie das Rahmenprogramm.
Die Anreisekosten (mit Rad) übernehmt ihr bitte selbst.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Zukunftsstiftung Ehrenamt für die finanzielle Unterstützung, dank derer wir die Teilnehmergebühren so niedrig halten können.

Bitte meldet euch bis zum 15. August bei paul.wienholt@adfc-bayern.de an.
Bei Fragen könnt ihr euch gerne auch an Petra Husemann-Roew (petra.husemann-roew@adfc-bayern.de) wenden.
Wir wissen, dass die Anmeldezeit knapp bemessen ist und hoffen sehr, dass ihr trotzdem zahlreich zusagt. Damit das Wochenende in dieser Form stattfinden kann, sollten sich mind. 15 Teilnehmerinnen anmelden.

Wir freuen uns sehr, wenn wir mit euch zwei vertraute Tage verbringen können.

P.S.: Vergesst nicht, euer Radl und Regensachen mitzunehmen. Sollte es wie aus Eimern schütten, gibt es ein Alternativprogramm.

spacer
 Screenshot Google Maps
spacer
Noch viele offene Stellen warten darauf mit Losradeln 2019-2 versorgt zu werden!

Die Hefte können jederzeit vor der Geschäftsstelle (auch wenn diese geschlossen ist) abgeholt werden. Es gibt inzwischen eine umfangreiche Liste - schaut doch einfach mal nach was vielleicht bei euch in der Nähe ist! Wer den Link zur Liste noch nicht hat bekommt ihr hier:

www.adfc-muenchen.de/registrierung-verteilerteam

vielen Dank für eure Unterstützung!

vielen Dank und viele Grüße!

Susanne

Neue Stellplätze für Fahrradrikschas in München


Der Bezirksausschuss Altstadt/Lehel hat zusätzlich zum schon bestehenden Standplatz am Marienplatz weitere Standplätze für Fahrradrikschas entlang der Fußgängerzone beschlossen und wird einen Vorschlag zur  Umsetzung darüber zur Prüfung an die Kreisverwaltung weiterreichen.

In der Sitzung am 16.7.2019 im Münchner Zimmer im Hofbräuhaus haben die Mitglieder des BA 1 unter Vorsitz von Wolfgang Püschel (SPD) und Peter Jürgen Pinck (SPD), Vorsitzender des Unterausschusses "Mobilität und
Verkehr", der in dieser Angelegenheit federführend war, fraktionsübergreifend und einstimmig für die Einrichtung neuer Standplätze entlang der Fußgängerzone gestimmt. Ein Standplatz soll auf Höhe der Herzog-Wilhelm-Straße und der Herzog-Max-Straße am U-Bahnaufgang eingerichtet werden, analog zum schon bestehenden Standplatz am Marienplatz. Weitere Standplätze sind in unmittelbarer Nähe zur Rosenapotheke und am Alten Peter angedacht. Am Alten Peter möchte der Berzirksausschuss noch die Zustimmung der Diözese durch die Kreisverwaltung prüfen lassen.

Alle neuen Standplätze sollen wieder pilotweise eingerichtet werden, wie das bereits mit dem ersten Standplatz der Fall war. Die Pilotphase mit dem ersten Standplatz wurde von allen Seiten als erfolgreich bewertet. Eine
feste Einrichtung der Standplätze soll spätestens dann erfolgen, wenn die Pilotphase für die neuen Standplätze von allen Seiten als erfolgreich bewertet wurde und die angedachte Neuausrichtung der Stadt bezüglich "Radlhauptstadt" eine individuelle, repräsentative Gestaltung des Stellplatzes möglich machen soll. Bis dahin werden die Stellplätze im einfachen "Baustellen-Gelb" markiert.

Allein der Antrag auf einen weiteren Standplatz am Marienplatz wurde zunächst auf die Septembersitzung vertagt. Vorgeschlagen wurden von der AG Rikscha des ADFC München 6 Stellplätze vor der Fassade des Traditionskaufhauses Ludwig Beck einzurichten. Nachdem dieser Vorschlag durch die Geschäftsleitung Herrn Dieter Münch (bei der Vollversammlung auch durch Herrn Wolfgang Fischer vom Verein Citypartner e.V. vertreten) abgelehnt wurde, machte Herr Pinck im Plenum einen Kompromissvorschlag:
Statt ursprünglich angedachter 6 Stellplätze nur noch 2 Stellplätze vor der letzten Arkade des Kaufhauses. Ein Kompromiss, der durch die anwesende AG Rikscha akzeptiert und begrüßt wurde. Nachdem sich Herr Dieter Münch in Vertretung seiner Position als Geschäftsleitung diesem Kompromissvorschlag ebenfalls nicht anschließen wollte, sprach Herrn Püschel ein Machtwort und vertagte die Entscheidung darüber auf die nächste, voll beschlussfähige Sitzung im Spätsommer.

Es geht um eine ganzheitliche Lösung am Marienplatz. Zu einer ganzheitlichen Lösung gehören immer mehrere Seiten, im Fall des Standplatzes am Marienplatz, zwei Seiten, die sich bewegen müssen: Die Geschäftsleitung von Ludwig Beck und die AG Rikscha. Die AG Rikscha hat sich bewegt, indem sie den Kompromissvorschlag von 2 statt 6 Stellplätzen vor der letzten Arkade des Traditionskaufhauses akzeptiert hat. Die Einrichtung von zwei Stellplätzen vor der letzten Arkade des Ludwig Beck würde auch das Sichtfenster zwischen Nachrückzone in der Burgstraße und Stellplatz vor dem U-Bahnaufgang schließen. Denn aktuell besteht kein Sichtkontakt zwischen den
Rikschafahrern in der Nachrückzone und den Rikschafahrer am Stellplatz, was aber notwendig wäre, damit die Rikschafahrer wissen, wann sie nachrücken können. Dieser Umstand nötigt sie aktuell etwas über der Markierung der Nachrückzone zu stehen. Ein Problem, dass sich erst durch die Praxiserfahrung ergeben hat. Ein 2er Stellplatz würde das Sichtfenster zwischen Nachrückzone und Stellplatz schließen.

Nun ist es an der Geschäftsleitung des Kaufhauses Beck einen Schritt zu machen, und einen Kompromiss zu ermöglichen, um zu einer gütlichen, für alle Seiten zufriedenstellende Lösung zu finden. Es gilt auch die Synergien und Vorteile zu sehen: Fahrradrikschas sind ein fester Bestandteil der Innenstadt-Mobilität, die sich auch in den Einzelhandel hervorragend integrieren lassen. Für ein paar Euro kann man sich zu den umliegenden Örtlichkeiten chauffieren lassen, gerade auch für das ältere Publikum eine Mobilitätsergänzung, die in Zukunft noch an Bedeutung gewinnen wird.

Sollte sich eine Lösung für einen 2er Stellplatz gemeinsam erarbeiten lassen, sieht die AG Rikscha zunächst keinen Erweiterungsbedarf mehr.

Termine
Infoladen, Daniel & KurseTouren (Auswahl)Sonstiges

Lastenfahrrad Daniel
Station:
Werkstatt R18 Fahrradservice
Wallensteinplatz 2 Rgb.
Buchung: www.lastenrad-muenchen.de

Infoladen
Jeden Do 17-19.30 Uhr

 

Tagestouren
Unsere Tagestouren finden sich hier

Rennrad
Die aktuellen Tagestouren mit dem Rennrad finden sich hier

MTB
Tagestouren mit dem Mountenbike finden sich hier

 

Politisch
AG Verkehr
27.08.; 19-22 Uhr
ADFC Geschäftsstelle

Technisch
Selbsthilfewerkstatt
Donnerstags 17-19 Uhr
ADFC Geschäftsstelle

Stammtisch AG Navigation
12.09.; 19.30 Uhr
Mehlfelds Restaurant,
Haderner Stern

Du hast dich in diesen Newsletter eingetragen oder bist aufgrund deiner Mitgliedschaft im ADFC München in diesen Newsletter aufgenommen worden, um Informationen über Angebote und Aktivitäten informiert zu werden. Wir verarbeiten Deine persönlichen Daten wie Name und E-Mail-Adresse auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 f der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu diesem Zweck. Mit der Weiternutzung des Newsletters stimmst Du unserer geänderten Datenschutzerklärung (https://www.adfc-muenchen.de/datenschutzerklaerung/) zu.

Wenn Du dies nicht mehr wünscht, kannst Du jederzeit bei uns der Verwendung Deiner Daten grundsätzlich oder für bestimmte Zwecke widersprechen. Wenn du Dich aus dem Newsletter austragen willst, kannst du dies hier tun: http://www.adfc-muenchen.de/newsletteraenderung

Abmelden   |   Impressum   Datenschutzerklärung