Rosenheimer Straße für den Radverkehr sicherer machen

Auch Fragen zur Strassenverkehrsordnung oder Umgang mit Ordnungswidrigkeiten oder Bussgeldern
Antworten
Benutzeravatar
faltradler
Beiträge: 73
Registriert: Sa 27. Sep 2014, 23:35

Rosenheimer Straße für den Radverkehr sicherer machen

Beitrag von faltradler » Mi 24. Jan 2018, 21:42

Da ich kürzlich beim Einfädeln eines vor mir fahrenden Radfahrers eine brenzlige Situation erlebte, beantragte ich heute bei verkehrsanordnungen.kvr@muenchen.de folgendes:

In der Rosenheimer Straße, stadteinwärts ab der Orleansstraße, soll der markierte Radfahrstreifen, der in einen Schutzstreifen für Radfahrer übergeht, von vornherein so markiert werden, dass die Markierung in einer Linie mit der Markierung der darauf folgenden Parkplätze verläuft.

Dadurch soll Folgendes erreicht werden:
  • Der Radverkehr erhält gegenüber dem Kfz-Verkehr erhöhte Aufmerksamkeit. Die Radfahrer sind eher im Blickfeld der Kraftfahrer und die aktuell gefährliche Einfädelsituation wird deutlicher vorbereitet. Die gleichberechtigte Teilhabe aller Verkehrsteilnehmer wird betont, anders als heute tendenziell eher die Unterordnung des Radverkehrs.
  • Die beiden linken Fahrstreifen stadteinwärts sind von vornherein nur so breit wie im weiteren Verlauf der Straße. Dadurch werden die Kfz von Beginn des Straßenabschnitts deutlicher dazu veranlasst, ihre Geschwindigkeit an die örtlichen Verhältnisse, insbesondere an den Radverkehr, anzupassen, und die geltende Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h einzuhalten.

Benutzeravatar
faltradler
Beiträge: 73
Registriert: Sa 27. Sep 2014, 23:35

Re: Rosenheimer Straße für den Radverkehr sicherer machen

Beitrag von faltradler » Mi 24. Jan 2018, 21:52

aktuelle Situation:
Rosenheimer-11-10-17-19-16-1.jpg
Rosenheimer-11-10-17-19-16.jpg
(Danke an ein ADFC-Mitglied für die Fotos)

Antworten