Test: Max-Weber-Platz mit neuer Verkehrsführung

Auch Fragen zur Strassenverkehrsordnung oder Umgang mit Ordnungswidrigkeiten oder Bussgeldern
Antworten
Benutzeravatar
Grusewolf
Beiträge: 17
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 21:20

Test: Max-Weber-Platz mit neuer Verkehrsführung

Beitrag von Grusewolf » Sa 14. Jun 2014, 00:12

auf der Einsteinstr. wurden in Richtung Innenstadt zwischen Trogerstr. und Max-Weber-Platz die Schilder für die Benutzungspflicht entfernt.
Möglicherweise ist das nur versehentlich passiert, da dort derzeit eine Baustelle ist.
Ich habe die nun erlaubte Variante auf der Fahrbahn jedenfalls mal getestet. Man erspart sich
  • * die Schlangenlinien zwischen schlecht geparkten Fahrrädern und hochfrequentiertem U-Bahn Eingang (Sicherheit: + ),
    * die vielen Fußgänger auf dem Radweg vor der Sparkasse (Sicherheit: + ) und
    * ist nicht mehr gezwungen, die Ismanningen Str. rechts von den rechtsabbiegenden Kfz zu überqueren (Sicherheit: +++).
    * Nachteilig ist, dass man unter Umständen mit den Autofahrern ein Stück im Stau steht (Flüssigkeit: -).
Insgesammt also eigentlich eine Super Sache :D . Bis zur Trogerstr. läuft der Radverkehr ja eh schon auf dem Fahrradstreifen auf der Fahrbahn. Man stelle sich vor, dieser Fahrradstreifen würde bis zum Max-Weber-Platz verlängert...

webbie
Beiträge: 16
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 11:48

Re: Test: Max-Weber-Platz mit neuer Verkehrsführung

Beitrag von webbie » Di 17. Jun 2014, 20:29

Mit ist auch schon aufgefallen, dass hier kein blaues Schild steht. Auf Google Streetview kann man sehen, wie es vor der Einrichtung des Radstreifens war. Hier gab es ein blaues Schild. Allerdings vor der Kreuzung. Vielleicht dachte man sich damals, dann braucht es ja danach keines mehr.

Schwierig zu beurteilen, ob hier ein Versehen vorliegt. Trotzdem nimmt man den Sicherheits- und Komfortgewinn natürlich gerne mit. Gut ist auch, dass nachdem der Autoverkehr vor der Ampel zur Trogerstr. abgeflossen ist, einen (zumindest abends) sowieso kaum mehr ein Auto überholt.

Interessant ist übrigens, dass auch im weiteren Verlauf vom Max-Weber-Platz bis zur Maria-Theresiastraße keine Benutzungspflicht besteht. Der Nutzen ist hier allerdings nicht so hoch.

Dass es die Stadt nicht besonders genau nimmt bei den Radwegbeschilderungen, sieht man an der Bülowstraße stadtauswärts zwischen Herkomerplatz und Gebelestraße. Nach einem Umbau der Ampel wurde vergessen das Schild für den gemeinsamen Rad-/Fußweg wieder anzubringen. Das heißt, dass man für die nicht mal hundert Meter auf der Straße fahren muss. Ich hatte der Stadt deshalb schon geschrieben, aber leider nie eine Antwort bekommen.

Werner

Antworten