Für Garmin-User (EDGE, Dakota, etc.): freie OSM-Karten

Fragen zur Fahrradtechnik und Reparatur
Antworten
Benutzeravatar
Christoph_
Beiträge: 23
Registriert: Do 21. Mär 2013, 00:47
Kontaktdaten:

Für Garmin-User (EDGE, Dakota, etc.): freie OSM-Karten

Beitrag von Christoph_ » Di 18. Jun 2013, 16:50

Grüße *,

inzwischen gibt's ja doch ein paar Garmin-User, die mit ihrem EDGE oder Dakota unterwegs sind. In letzter Zeit kamen immer mal wieder Fragen nach Alternativen zur originalen Garmin Topo-Karte auf. Deswegen hier ein Link: http://openmtbmap.org/download/odbl/

Ihr findet hier bei Karten-Download vollwertige Abzüge der OpenStreetMap, die speziell für Garmin-Geräte aufbereitet wurden.

Die Verwendung ist ganz einfach, vorausgesetzt, ihr habt die Garmin-Software (BaseCamp, Map-Install) schon auf eurem Windows-Rechner:
  • Gewünschte EXE-Datei herunterladen und ausführen.
  • Es wird im Installer irgendwann nach einem Profil gefragt, ich würde das (voreingestellte) "Classic" nehmen.
  • Wenn der Installer fertig ist, Garmin anschließen und warten, bis die Laufwerke auftauchen.
  • MAP-Install von Garmin ausführen und mit richtigem Gerät fortfahren.
  • Wie gehabt aus den verfügbaren Karten die openmtb-Karte auswählen und die gewünschten Segmente installieren.
Vergleich zur Garmin-Topo:
  • OSM ist kostenlos
  • OSM enthält um _Längen_ mehr POIs
  • OSM ist zumindest im Großraum München um Längen detaillierter
  • OSM wird häufiger upgedated (jede Woche auf der Webseite)
  • ABER1: OSM enthält nur Höhenlinien, (noch) keine 3D-Topo Ansicht
  • ABER2: Die Garmin-Geräte (bzw. mein Edge800) kommen mit dem Routing nicht klar und navigieren entweder 100km Umweg, Fußwege inkl. Treppen oder finden den Weg zu manchen POIs gar nicht ("Routenberechnungsfehler").
Die einzige Lösung, die ich gefunden hatte, ist am PC die Route per Basecamp zu planen und möglichst nach jeder Kreuzung einen Wegpunkt zu setzen. Dann kann der Edge nicht mehr vorbeirouten. Gleichzeitig muss man das Routing auch auf "kürzeste Strecke" und "Fußgänger" stellen. Ob es mit der originalen Topo-Karte allerdings besser geht, weiß ich nicht.

Vielleicht hilft das ja dem ein- oder anderen. Cheers.

JoMi2222
Beiträge: 32
Registriert: Fr 1. Mär 2013, 07:07

Re: Für Garmin-User (EDGE, Dakota, etc.): freie OSM-Karten

Beitrag von JoMi2222 » Di 23. Jul 2013, 21:46

Danke. Das hilft mir. Vor allem ABER2. Wenn ich solche Kunststücke machen muß, um das Gerät zum Routing auf OSM zu bewegen, ist es nix für mich.

Mein nicht grade aktuelles Galaxy S+ verwöhnt mich mit ausgereifter Software: OSMAND und Locus Pro kommen hervorragend mit OSM-Vektorkarten zurecht, nehmen alles an Kartenmaterial und GPX Routen an und das unkompliziert per Copy-Paste. Auch unter Linux und ohne spezielle Programme zum Aufspielen von Daten. Großes Display.
Problem: Strom und Wasser (das von oben ...). Für beides gibt es praktikable Lösungen, die gut genug sind, mich nicht auf das Garmin Abenteuer einzulassen.

Die Preise der Topo Karten schrecken zu sehr von der integrierten Lösung ab. Ich bräuchte Italien und DACH.

Benutzeravatar
veloroadster
Beiträge: 99
Registriert: So 10. Mär 2013, 22:07

Re: Für Garmin-User (EDGE, Dakota, etc.): freie OSM-Karten

Beitrag von veloroadster » Do 25. Jul 2013, 09:23

Ich fahre seit 4 Jahren mit meinem Garmin GPSmap 60CSx durch die Gegend, das ausschliesslich mit OpenMTB Karten gefüttert wird. Ich bezweifle, dass ein anderes Gerät als ein Outddor Navi diese Strapazen so lange durchhält. Weder Strom, Nässe oder Erschütterungen sind auch nur annähernd ein Problem. Die Einarbeitung in die Materie OSM war etwas beschwerlich. Die Routing Funktion ist unbrauchbar und Adresssuche wird nicht unterstützt, was in der Natur der Sache liegt. Wenn man ausschliesslich mit Tracks arbeitet hat man ein schönes Radreiseleben. Aber ja nicht die Papierkarten vergessen :)
Gute Fahrt

VeloRoadster
ADFC München bei Facebook

Benutzeravatar
Christoph_
Beiträge: 23
Registriert: Do 21. Mär 2013, 00:47
Kontaktdaten:

Re: Für Garmin-User (EDGE, Dakota, etc.): freie OSM-Karten

Beitrag von Christoph_ » Di 30. Jul 2013, 17:12

Winzige Anmerkung noch zur Adress-Suche: Das kommt auf's Gerät drauf an. Die funktioniert nämlich auf dem EDGE. Da sagt der Map-Install aber auch "Erstelle Index-Dateien...", womit wohl ein Buchstabenverzeichnis gemeint ist.

Zweite winzige Anmerkung, diesmal zum Routing: Inzwischen ist der von der Webseite dazu übergegangen, die Wege anders zu gewichten. Autobahnen etwa werden real nicht mehr angezeigt, und -wenn sie in der OSM richtig getaggt sind- Radwege entsprechend stärker gewichtet. Wenn ich jetzt im EDGE das Profil auf "Rad" und "schnellere Strecke" stelle, hab ich zumindest auf richtig getaggten Strecken Glück gehabt (Raum München).

Richtig ist aber, daß man sich blind unter keinen Umständen auf die Routingfunktion verlassen sollte, vor allem nicht in unbekanntem Gelände. Nun gut, eine gründliche Vorbereitung schadet ja auch bei Papierkarte nicht =)

Antworten