Aktuelle Meldungen aus dem Stadtrat

Im Sommer jährt sich ein tragischer Fahrradunfall an der Donnersbergerbrücke, bei der eine 69-Jährige ums Leben kam. Das ist eine von vielen Stellen, an der es für Radler gefährlich ist. An der Baustelle am Stachus etwa, gibt es derzeit schlichtweg keine Lösung für den Radverkehr. Radfahrer sind so gezwungen auf die dreispurige Fahrbahn auszuweichen.

[mehr]

Bahn frei für die Radler! Nach einer langen Debatte hat der Kreisverwaltungsausschuss am Dienstag grünes Licht für mehrere Projekte gegeben. Die tz zeigt auf einer Karte, welche neuen Radwege wo geplant sind.

[mehr]


In der Innenstadt sollen Radfahrer in Zukunft deutlich mehr Platz bekommen. Der Kreisverwaltungsausschuss hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, dass insgesamt 13 Projekte umgesetzt werden, über die seit einem Jahr gestritten wurde.

[mehr]

Zwei Tage nach einem schweren Unfall in Großhadern passiert in Solln dasselbe: Eine unachtsam geöffnete Fahrertür bringt eine Frau zu Sturz.

[mehr]


Ein Radler in Großhadern stürzt und verletzt sich am Kopf: Der Fahrer eines parkenden Autos hat ihn beim Aussteigen übersehen. Der Unfall ist folgenschwer.

[mehr]

Die ALFA-Gruppierung beantragt die Planung eines Fahrradschnellweges mit grüner Welle vom Frankfurter Ring bis zum Odeonsplatz und macht konkrete Vorschläge welche Flächen entlang der verschiedenen Abschnitte hierfür verwendet werden sollen.

[mehr]


Dass München den Rad-Verkehr noch stärker fördern muss, ist im Stadtrat unumstritten. Doch über das Wie sind sich die Fraktionen uneins. Vor allem die Gewichtung zwischen Rad- und Autoverkehr ist strittig. Das wurde bei einem Stadtrats-Hearing im Rathaus deutlich.

[mehr]

Die SPD beantragt am NS-Dokumentationszentrum eine Fahrradabstellanlage aufzustellen, damit Fahrräder geordnet abgestellt werden können.

[mehr]


Die Fraktion Bürgerliche Mitte beantragt den Bus 52 nach Abschluss der Bauarbeiten am Hugendubel wieder über den Marienplatz fahren zu lassen. Radfahrer, Rikschas und Taxen sollen verboten bleiben. Ein Umweg sei zumutbar.

[mehr]

Ein Radlbeauftragter soll sich darum kümmern, dass der Radwegebau zügig vorankommt.

[mehr]


© ADFC München 2021

Werbung