Aktuelle Meldungen aus dem Stadtrat

Das KVR teilt in seiner Antwort mit, daß diesem Antrag grundsätzlich schon entsprochen wird, und schildert ausführlich, unter welchen Bedingungen eine Staße als Fahrradstraße ausgewiesen wird/werden kann.

[mehr]

Der Artikel in der Stadtinfo behandelt 

  • Pop-up-Bike-Lanes: Stadt schafft sechs neue temporäre Radwege
  • Massiver Ausbau der Fahrrad-Infrastruktur
  • Moderne Mobilität unter einem Dach
[mehr]


Radlerinnen und Radler haben auf der Fahrradhauptroute von Nymphenburg bis zum Petuelpark jetzt entlang der gesamten Route durchgängig Vorfahrt. An Kreuzungen ist die Rechts-vor-Links-Regel für den Radverkehr aufgehoben.

[mehr]

Das Baureferat teilt mit, daß provisorische Wege nicht errichtet werden können, daß aber künftig die Schutztunnel ohne Mittelteiler errichtet werden und somit in ihrer ganzen Breite nutzbar sind.

[mehr]


Oberbürgermeister Dieter Reiter hat in der Elisenstraße die erste von insgesamt sechs Pop-up-Bike-Lanes in München eröffnet. Entlang des Alten Botanischen Gartens, zwischen Lenbachplatz und Dachauer Straße, wurde heute in beiden Fahrrichtungen eine Autospur in einen deutlich gelb markierten Radfahrstreifen umgewandelt. 

[mehr]

Die AFD fordert, die Umsetzung des Radbegehrens auszusetzen, u.a. da die öffentlichen Kassen wegen Corona Einnahmeausfälle haben.

[mehr]


Die ÖDP fordert: Im Innenhof des Münchner Rathauses werden weitere Fahrradabstellanlagen aufgestellt, um den steigenden Bedarf zu decken. Die benötigten Flächen sollten zu Lasten der KfZ-Stellplätze der Dienstwägen gehen,

[mehr]

Maria Deingruber und Andreas Groh vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) München, Andreas Schuster von Green City e.V. sowie Ingo Wortmann und Arne Petersen von SWM und MVG trafen sich zu einem Spitzengespräch über die Ausbaupläne für den Fuß-, Rad- und Nahverkehr in München.

[mehr]


Das Baureferat hat mit der Projektierung des Zweirichtungsradwegs bereits begonnen und wird den beantragten Abschnitt mit hoher Priorität behandeln.

[mehr]

Die MVG lehnt eine kostenlose Nutzung ab, und weist darauf hin, daß die Nutzung von MVG Rad iür Studierende teilnehmender Hochschulen bereits heute zu vergünstigten Konditionen möglich. Das Halbjahres-Paket für Studierende kostet hier 12 Euro pro Semester (d.h. 24 Euro pro Jahr) und beinhaltet 30 Freiminuten pro Tag und ermöglicht ab der 31. Minute den vergünstigten Preis von 5 Cent pro Minute.

[mehr]


© ADFC München 2020

Werbung