Piktogramm wirbt für mehr Rücksicht

Langer Atem für die gute Sache: In Untergiesing-Harlaching (BA18) haben unsere Aktiven erfolgreich nach fast 3 Jahren ein Piktogramm für mehr Rücksichtnahme zwischen Fußgängern und Radfahrenden auf den Weg gebracht.

Geschafft: Peter Schaumann (l., ADFC München) und Norbert Weigler (BA18) freuen sich über das Piktogramm.

Die Einmündung der Oberbiberger Straße aus dem Perlacher Forst in den Säbener Platz ist eine Gefahrenzone, da viele Rennradfahrer:innen mit hoher Geschwindigkeit aus dem Forst herausfahren und dort Fußgänger:innen gefährden können. Nach einigen Bürgerbeschwerden wurde bei einem BA18-Ortstermin am 6.10.2021 vereinbart, ein Bodenpiktogramm anzubringen, das Radfahrer:innen und Fußgänger:innen zu gegenseitiger Rücksicht auffordert. Alternativen wie Sperrgitter oder andere Markierungen wurden in einem Ortstermin geprüft und verworfen.

Der ADFC München setzt sich ein

Angela Schnabel aus der AG Verkehr hat dafür ein bereits vorhandenes Piktogramm der Firma Geveko ausfindig gemacht und die Freigabe des Copyrights erwirkt. In München wurde dann bei der Firma Pfnür ein Angebot für die Umsetzung eingeholt.

BA18 unterstützt die Aktion

Allerdings gehört die Straße der Forstverwaltung. Die Freigabe zur Anbringung des Piktogramms wurde vom BA18 bei der Forstverwaltung eingeholt. Die Auftragsvergabe stellte sich dann allerdings als schwierig dar: Der BA darf nicht direkt den Auftrag an private Firmen vergeben und das das städtische Baureferat hat sich als nicht zuständig erklärt..

Was tun?
Vom ADFC, nämlich dem Aktiven Peter Schaumann, wurde ein Stadtbezirksbudget-Antrag über die 1.700 € gestellt und vom BA18 genehmigt. Damit erteilte der ADFC den Auftrag an die Fa.Pfnür, streckte den Rechnungsbetrag vor und reichte dann den Verwendungsnachweis ein zur Erstattung. Ein interessanter Umweg, der aber dank guter Unterstützung des BA18 funktionierte. Nach ca. 50 Emails und einigem Formalkram wurde das Piktogramm am 4. April 2022 angebracht.

Wir hoffen, dass die Radfahrenden es beachten und Rücksicht nehmen – besonders auf die oft älteren Spaziergänger:innen an dieser beliebten und belebten Kreuzung.

© ADFC München 2022

Unsere Radreisen 2022

Werbung