Neue App für mehr Sicherheit im Radverkehr

Die neue App SimRa (Sicherheit im Radverkehr) hat das Ziel, Schwachstellen der Radinfrastruktur zu erfassen und so zu deren Beseitigung beizutragen. Die Region München ist auf Initiative unserer AG Verkehr jetzt auch in die App, die in einem Forschungsprojekt an der TU Berlin entwickelt wird, aufgenommen worden.

Worum geht's?

SimRa (Sicherheit im Radverkehr) ist ein Forschungsprojekt an der TU-Berlin. Gefördert mit EU-Mitteln, mit dem Ziel, auch Beinaheunfälle zu erfassen und so gefährliche Straßenabschnitte/Kreuzungen zu identifizieren, die mangels tatsächlichen Unfällen in der offiziellen Unfallstatistik nicht auftauchen. Wenn ausreichend viele Radfahrer:innen eine bestimmte Region befahren und Beinaheunfälle/gefährliche Situationen in einer Karte verorten, lassen sich Hotspots erkennen, an denen solche Situationen gehäuft auftreten. Dann kann man bereits vorbeugend tätig werden und die Gefahrenstelle entschärfen, ohne dass es erst zu einem Unfall kommen muss.

Wie funktioniert's?

Dazu wurde eine App entwickelt, die während der Fahrt die Daten der Bewegungssensoren des Handys ausliest und aufgrund von starken Bremsmanövern, ruckartigen Lenkerbewegungen etc. versucht, Beinaheunfälle oder allgemein gefährliche Situationen zu erkennen. Diese werden dann in einer Karte markiert.

Wie können wir unterstützen?

Das knifflige bei der Sache ist der Algorithmus. Er muss zwischen echten Beinaheunfällen und normalen Fahrmanövern unterscheiden können. Dazu wird der Algorithmus mit echten Daten trainiert. Das funktioniert so, dass die/der Radler*in nach der Fahrt die erkannten Punkte bewertet und - bei Bedarf - mit zusätzlichen Informationen versieht. Hier kann man sehr detailliert angeben, was es für eine gefährliche Situation war, welche anderen Verkehrsteilnehmer daran beteiligt waren und ob einem die Situation Angst gemacht hat. Man kann auch selbst händisch Punkt hinzufügen, falls die App eine gefährliche Situation nicht erkannt hat.

Wenn man fertig ist, lädt man die Fahrt zu SimRa hoch. Dort werden die Fahrten zu einer Region gesammelt und die Fahrten und gefährlichen Punkte anonymisiert in einer Karte dargestellt.

Muss ich mich dafür anmelden?

Nein, man muss sich nicht anmelden. Die App läuft ohne Anmeldung.

Wie komme ich an die App und an Zusatzinfos?

Apple Appstore: https://apps.apple.com/de/app/simra/id1459516968
Google Playstore: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.tuberlin.mcc.simra.app&hl=de
Link zum APK für Android ohne Playstore oder für LineageOS gibt es hier auf der Seite: https://www.digital-future.berlin/forschung/projekte/simra/  

Die App selbst hat auch eine ganz gute Anleitung integriert, zusätzlich gibt es noch zwei Wikis von Nutzern:
https://lordlambda.spdns.de/wiki/index.php/SimRa (Wuppertal)
https://wiki.natenom.de/verkehr/projekte/simra (Pforzheim)

Wer kann mitmachen?

Jede und jeder in München. Man muss nicht in der AG Verkehr sein, d.h. ihr dürft auch gerne im radfahrenden Bekanntenkreis dafür Werbung machen.

Was muss ich jetzt noch tun?

App herunterladen, installieren und bei der nächsten Fahrt aktivieren.

Wer mitmachen will, ist herzlich eingeladen. Eine lohnenswerte und unterstützenswerte Initiative, von der alle profitieren können.

© ADFC München 2020

Werbung