Neue ADFC Ortsgruppe in Garching legt los

Der ADFC Kreisverband München hat am Donnerstag, 14. Juli 2022, die ADFC-Ortsgruppe Garching gegründet. Neben politischen Aktivitäten zur Verbesserung der Situation für Radfahrende vor Ort plant die Gruppe regelmäßige Treffen für alle Radlfans.

Gründung ADFC Garching (v.l.n.r.): Leonard Burtscher, Thomas Hülsmann (Ortssprecher ADFC Garching), Antje Wagner (Vorstand ADFC München), Rolf Schlesinger (Ortssprecher ADFC Garching), Elisabeth Freundel (Landkreis-Koordinatorin ADFC München). Foto: ADFC/Robert Burschik

Ortssprecher ADFC Garching (v.l.n.r.): Leonard Burtscher, Thomas Hülsmann, Rolf Schlesinger. Foto: ADFC/Leonard Burtscher

Am 14. Juli 2022 hatte der ADFC München die Garchinger ADFC-Mitglieder und die interessierte Öffentlichkeit zur Gründung der Ortsgruppe ADFC Garching eingeladen. Nach der Begrüßung und Vorstellung aller Anwesenden informierten der Vorstand des ADFC München die Teilnehmenden über den Fahrrad-Club und die vielfältigen Aufgaben und Themen einer Ortsgruppe.

Garching soll fahrradfreundlicher werden
Die neue ADFC-Ortsgruppe will sich politisch für eine fahrradfreundlichere Stadt Garching einsetzen. Zwar sind viele Garchinger Bürger:innen innerstädtisch bereits mit dem Fahrrad unterwegs, doch ihnen fehlt eine flächendeckend gute und sichere Radverkehrsinfrastruktur. Da ihnen die Staatsstraße zwischen Auweg und Hüterweg zu gefährlich ist, nutzen die meisten Radfahrer:innen den schmalen Gehweg, Dabei kommt es immer wieder zu kritischen Situationen. Die Stadt findet keine Lösung. Zudem befinden sich wichtige Radwegverbindungen in einem katastrophalen Zustand, stark frequentierte Freizeitrouten ebenso wie wichtige Pendlerstrecken, beispielsweise die zwischen Kieferngarten und Hochbrück. Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs dauern oft Jahre.

Ortssprecher gewählt
Als ADFC-Ortssprecher wirken zukünftig Leo Burtscher und Rolf Schlesinger, die das Amt in einer Doppelspitze ausfüllen. Als ihr Stellvertreter wurde Thomas Hülsmann gewählt. Sie sind die Kontaktpersonen für Stadt und Medien sowie für die Anliegen der Radlfreunde vor Ort. Erreichbar sind sie unter garching(..at..)adfc-muenchen.de

Erstes Treffen bereits am 20. Juli
Das erste Treffen der neuen Ortsgruppe ist schon terminiert. Am Mittwoch, den 20.7., treffen sich alle Radlfreunde um 18.00 Uhr am Maibaum (U-Bahnhof Garching), um eine Stunde zu radeln. Ab 19:00 Uhr können sich Interessierte im Biergarten Mühlenpark, Mühlgasse 48, in Garching der Runde noch anschließen. Die Ortsgruppe ist offen für alle, ob ADFC-Mitglied oder nicht.

Leonard Burtscher, Ortssprecher Garching, Jahrgang 1982, interessiert sich als Physiker und Astronom schon lange für Nachhaltigkeitsthemen: „Ich bin begeisterter Radfahrer und möchte, dass die Stadt Garching insgesamt fahrradfreundlicher wird. Daher bringe ich mich jetzt selbst aktiv für den Radverkehr ein und freue mich, meine Leidenschaft fürs Rad mit anderen zu teilen.“

Rolf Schlesinger, Ortssprecher Garching, Jahrgang 1953, engagiert sich seit mehr als 15 Jahren auf kommunaler Ebene für den Radverkehr und initiierte einen Garchinger Radlflohmarkt: „Ich lebe seit mehr als 30 Jahren ohne Auto. Als Vertreter der ADFC-Arbeitsgruppe Rad in der Stadt Garching weiß ich genau, was wir für die Radfahrerinnen und Radfahrer vor Ort verbessern können. Das gehen wir jetzt gemeinsam an.“

Thomas Hülsmann, stellvertretender Ortssprecher Garching, Jahrgang 1954, ist Zeit seines Lebens in die Arbeit geradelt. Der Ingenieur im Ruhestand interessiert sich vor allem für Fahrradtechnik und hat viele Radtouren und einige Radreisen absolviert. „Ich habe schon immer Räder repariert und bin auch fit im Organisieren von Radtouren. Das möchte ich gern im Fahrrad-Club einbringen.“

Andreas Schön, 1. Vorsitzender ADFC Kreisverband München: „Die Bedeutung des Radverkehrs nimmt auch im Umland immer weiter zu. Mit der neuen Ortsgruppe in Garching können wir nun auch im Norden des Landkreises die Wünsche der Radfahrenden nach einer besseren Radinfrastruktur noch stärker vorwärtstreiben.“

Neue Ortsgruppen für besseren Radverkehr
Um die Bedingungen für den Radverkehr in den Gemeinden zu verbessern, setzt der ADFC besonders darauf, sich mit den Verantwortlichen bei der Planung und Umsetzung von Verkehrsprojekten direkt auszutauschen. Der ADFC München hat daher seine Präsenz in den letzten Jahren in vielen Gemeinden ausgebaut, derzeit gibt es 13 ADFC-Ortsgruppen im Landkreis München.

Hinweise für Redaktionen
Bildmaterial finden Sie im Anhang. Bei Nutzung bitte folgende Angabe verwenden:
Foto 1 Ortssprecher ADFC Garching (v.l.n.r.): Leonard Burtscher, Thomas Hülsmann, Rolf Schlesinger. Fotograf: ADFC/Leonard Burtscher
Foto 2 Gründung ADFC Garching (v.l.n.r.):  Leonard Burtscher, Thomas Hülsmann (Ortssprecher ADFC Garching), Antje Wagner (Vorstand ADFC München), Rolf Schlesinger (Ortssprecher ADFC Garching), Elisabeth Freundel (Landkreis-Koordinatorin ADFC München). Fotograf: ADFC/Robert Burschik.

Diese Presseinformation und weitere Meldungen gibt es online in unseremPressebereich.

Martina Tollkühn
Referentin Kommunikation & Marketing
ADFC München e.V.
Platenstraße 4
80336 München
presse(..at..)adfc-muenchen.de
Mobil: 0151-170 68 600
www.adfc-muenchen.de

Über den ADFC
Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit bundesweit mehr als 215.000 Mitgliedern, davon mehr als 31.000 in Bayern und rund 8800 in München die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik und Tourismus. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs.

 

 

© ADFC München 2022

Unsere Radreisen 2022

Werbung