Einwohnerversammlung Rosenheimer Straße

Die sogenannten "neuen Pläne" zum Umbau der Rosenheimer Straße sollen am Mittwoch, den 14. September auf einer Einwohnerversammlung vorgestellt werden. Geladene Anwohner haben die Möglichkeit Anträge zu stellen und abzustimmen. Die Versammlung findet im Haidhauser Bürgersaal, Rosenheimer Straße 123, statt und beginnt um 19 Uhr.

Um Änderungsanträge stellen zu können sind wir auf der Suche nach stimmberechtigen Einwohnern (s.u.), die bereit sind für uns auf der Versammlung Anträge zu stellen. Bitte melden Sie sich unter verkehr(..at..)adfc-muenchen.de.

Unsere Kritik an den Plänen

Zusammen mit unseren Bündnispartnern haben wir uns diese Pläne genau angeschaut und lehnen diese aufgrund eklatanter Mängel ab. Im wesentlichen sind dies: 

  • Statt sicherer und zukunftsfähiger 2m breiter Radfahrstreifen sind weiterhin im Bereich der Parkplätze nur 1,25m schmale Radfahrstreifen geplant. 
  • Aufgrund der schmalen Parkplätze und des zu schmalen Sicherheitstrennstreifens von nur 50cm besteht erhebliche Dooring-Gefahr.
  • Die geplanten Fußwege sind im Bereich der Parkplätze nur 1,6m breit. Zu wenig für Eltern mit Kinderwägen, Kinder mit Fahrräder oder Rollstuhlfahrer.
  • 5 Million Euro Umbaukosten und 2 Jahre Bauzeit für eine nicht zukunftsfähige Lösung.

Die Änderung gegenüber den Plänen von 2015 besteht im wesentlichen darin, dass die Fahrspuren von 2,85m auf 3,00m verbreitert wurden, ungefähr die Hälfte der Parkplätze wegfällt und die Gehwege auf 1,60m verschmälert werden.

Stimmberechtigung

Antrags- und stimmberechtigt sind gemäß Bürger- und Einwohnerversammlungssatzung alle Einwohnerinnen und Einwohner die ihren Hauptwohnsitz oder ein Gewerbe innerhalb oder am Rand des oben genannten und unten dargestellten Bereichs haben:

 

Die offizielle Einladung

© ADFC München 2022

Unsere Radreisen 2022

Werbung