Radentscheid-Demo für kindersichere Radwege in ganz München

Aktuelles ADFC

Datum: Donnerstag, 6. Juni, Zeit: 17:30 Uhr, Treffpunkt: Corneliusbrücke, Westseite Kreuzung Erhardtstraße.
Bitte Stofftiere mitbringen!

Wir werden an der Stelle des tragischen und leider tödlichen Unfalls des 11-jährigen Radlers, einen roten Teppich auslegen und einen „Schutzstreifen“ mit Kuscheltieren markieren. Die dadurch entstehende „Protected Bike Lane“ wird dann von Teilnehmenden befahren.  Damit fordern wir die Stadt eindrücklich auf, alle Kreuzungen in München für Radelnde sicher zu machen. Und zwar jetzt und nicht erst, nachdem ein schrecklicher Unfall passiert ist.

Für die Aktion brauchen wir Stofftiere. Wer also welche zu Hause hat, bringt diese bitte für die Aktion mit.
Wie Ihr uns kennt, kritisieren wir nicht nur, sondern haben auch  konkrete Forderungen, wie die Situation verbessert werden kann:

  • Radverkehrsanlagen an Kreuzungen durchgängig mit Signalfarbe markieren.
  • Eine bauliche Gestaltung mit kleinen Kurvenradien zur Absenkung der Abbiegegeschwindigkeit auf möglichst Schrittgeschwindigkeit.
  • An Kreuzungen eine vorgezogene Haltelinie für Radfahrende bzw. eine um mindestens zwei Meter zurückgesetzte Haltelinie für Kfz-Lenkende.
  • Schaffen von guten Sichtbeziehungen, z.B. durch Halteverbote, wo parkende Kfz die Sicht beeinträchtigen würden.
  • Ein deutlichen Grünvorlauf getrennte Ampelschaltungen für Radfahrende, damit sie sicher und sichtbar die Kreuzung überqueren können.

Im Nachgang der Aktion findet die Abschiedsandacht für den Jungen um 18.30 Uhr in der Maria-Hilf-Kirche statt.

Bitte teilt auch die Facebook-Einladung.

© ADFC München 2019

Werbung