Poolnudel-Demo: Autos auf Abstand halten

Datum: Donnerstag, 23. Mai, Zeit: 17:30 Uhr, Treffpunkt: Max-Joseph-Platz, Zielort: Platz am Verkehrsmuseum (hinter der Bavaria) ca. 20:30 Uhr. Bitte beachten: Wer eine Poolnudel benötigt, bitte unbedingt anmelden unter info(..at..)radentscheid-muenchen.de

 

Foto: Tim Schaarschmidt

Foto: Tobias Hase

Wer kennt es nicht: Radfahren in München könnte so schön sein, aber ständig überholen Dich Autos gefährlich eng. Dabei ist das gar nicht erlaubt: Nach geltender Rechtsprechung müssen Autos beim Überholen von RadfahrerInnen 1,50 Meter Abstand halten. Um sichtbar zu machen, wie groß der Abstand wirklich sein muss, zeigen wir es den Autofahrern: mit Nudeln.

Nicht Spaghetti, sondern bunte Poolnudeln klemmen wir auf den Gepäckträger. Mit ihrer Länge von 1,60 Meter erzwingen die Schwimmnudeln den sicheren und vorgeschriebenen Überholabstand, den viele AutofahrerInnen bewusst oder unbewusst leider nicht einhalten. Mit den Poolnudeln als Abstandshalter demonstrieren wir für mehr Platz fürs Rad und für sichere Radwege. Als angemeldete Demo im Rahmen des Radentscheid München fahren wir am Donnerstag, den 23. Mai vom Max-Joseph-Platz zur Bavaria. Um eine realistische Situation zu simulieren radeln wir HINTEREINANDER und bilden eine lange Schlange aus bunten Poolnudeln.

Keine Sorge: Wer keine eigene Poolnudel besitzt, bekommt von uns eine – solange der Vorrat reicht. Deswegen bitte unbedingt vorab per E-Mail anmelden unter info(..at..)radentscheid-muenchen.de

Zudem gibt es Plakate für den Gepäckträger und Fahnen. Wer hat, bitte Musik mitbringen. Let’s noodle!
 

 

 

© ADFC München 2019

Werbung