#MehrPlatzFürsRad – ADFC-Vortrag beim Münchner Klimaherbst

Mittwoch, 30. Oktober, 19:00-21:00 Uhr

Worauf kommt es  bei Planung und Bau von Radinfrastruktur an, damit Menschen gern aufs Rad umsteigen? Der ADFC stellt Beispiele von tollen Radverkehrsprojekten aus aller Welt vor.

Ort: Technische Universität München, Raum 0120 (EG rechts im Hauptgebäude), Arcisstr. 21.
Anmeldung: nicht erforderlich, Eintritt frei, Zugang barrierefrei.

Quelle: BYCS/Luc Dalemans

Spektakuläre Wege und Brücken nur fürs Rad, aufsehenerregende Parkhäuser: Wie sieht wirklich gute Radverkehrsinfrastruktur aus? Kein Verkehrsmittel bewegt die Stadt so effizient, leise und umweltfreundlich wie das Fahrrad. Viele Metropolen haben das längst erkannt und setzen auf den Radverkehr. Sichere und gute Radinfrastruktur benötigt allerdings Platz – der in deutschen Städten zumeist dem Autoverkehr gewidmet ist. Der ADFC fordert deshalb #MehrPlatzFürsRad und zeigt an einigen Beispielen aus aller Welt, worauf es bei Planung und Bau von Radwegen ankommt, damit der Umstieg aufs Rad leicht fällt.

Referent:innen: Bernadette Felsch, Simon Herzog, (Vorstand ADFC Bayern), Andreas Groh (Vorstand ADFC München), Moderation: Maria Deingruber (Vorstand ADFC München), Veranstalter: ADFC Bayern & ADFC München in Kooperation mit der Technischen Universität München.

© ADFC München 2019

Werbung