ADFC München - Newsletter November 2017

Aktuelles ADFC

Neues im November

www.adfc-muenchen.de /adfc.muenchen November 2017

Liebe Mitglieder, liebe Interessierte,

der letzte Newsletter ist schon einige Wochen her, es ist vieles passiert und einiges steht im Herbst wieder bei uns an. Dafür suchen wir wieder tatkräftige Unterstützung, wie Ihr in den Stellensuchen seht. Viel Spaß beim Lesen.

Feedback, Anregungen und Artikel könnt Ihr gerne direkt an uns senden. Wir sind dankbar für jeden Beitrag (newsletter(..at..)adfc-muenchen.de). Der nächste Newsletter erscheint Mitte Juni.
 
Weiterhin gute Fahrt!


Neues Jahr, neues Glück:
MitarbeiterIn Eventmanagement und Marketing

Wir suchen im Eventmanagement und Marketing eine/n erfahrene/n MitarbeiterIn für die Konzeption, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen. Denn nur über Wahrnehmung in der Öffentlichkeit bekommen wir Aufmerksamkeit und damit neue Mitglieder und Aktive. Die Mitarbeit im Büroteam gehört selbstverständlich mit dazu.


Wenn Du Spass am Fahrrad und allen Themen drumrum hast, selbständiges und lösungsorientiertes Arbeiten schätzt und dann auch noch 15-20 Stunden in der Woche Zeit hast, wollen wir dich näher kennenlernen. Wir versprechen dafür angemessene Bezahlung, einen Arbeitsplatz im Herzen von München und niemals Langeweile. Mehr Infos gibts hier.


"Schrauber" gesucht!

Wer hat Spass am Reparieren von gebrauchten Rädern und will anderen damit eine Freude machen? Die AG Asyl sucht technisch affine Mitstreiter, die mit und für geflüchtete Menschen Fahrräder instand setzen.

Ganz konkret suchen wir Leute, die mithelfen wollen in der Mc Graw-Unterkunft (Gieseing/Ramersdorf) eine Radwerkstatt aufzubauen. Wer Interesse hat oder Näheres wissen will, melde sich bitte direkt bei asyl(..at..)adfc-muenchen.de. Wir freuen uns auf euch!

Techniker

Gesucht werden experimentierfreudige Viel-und Allwetterfahrer mit Shimano HTII Innenlagern (Innenlager mit außenliegenden Lagerschalen Hollow Tech II, auch andere Hersteller) in/um München. Gerne mit bisher kaum oder schlechter Erfahrung. Es sollen verschiedene Maßnahmen hinsichtlich Performanceverbesserung untersucht und er"fahren" (Austausch der Kugellager gegen diverse Arten, Dichtungsverbesserung usw.) und auch Schadensursachen untersucht werden.

Interessierte bitte Mail an Norbert von der AG-Technik technik(..at..)adfc-muenchen.de.

Ausbilder/in in der Radfahrschule

Unsere Radfahrschule wächst und wächst...Deshalb freuen wir uns über weitere Ausbilderinnen und Ausbilder die mit „Engelsgeduld“ und pädagogischem Geschick Erwachsenen das Radfahren beibringen. Unsere Schülerinnen und Schüler hatten aufgrund ungünstiger Umstände keine Gelegenheit das Radfahren in der Jugend zu lernen. Nun ist es oft ein harter Weg das in unserer Radfahrschule nachzuholen. Die meisten schaffen das auch und das ist die schönste Belohnung für unseren Einsatz.

Interessierte bitte Mail an radfahrschule(..at..)adfc-muenchen.de.


Liebe Mehrtagestourenfreunde, liebe Interessierte,

der November zeigt sich von seiner grauen Seite - Zeit, sich an schöne Radlerfahrungen zu erinnern und erste Pläne für 2018 zu schmieden. Unser Fotoalbum zum Stöbern an trüben Tagen findet ihr unter: www.adfc-m.de/mtt/archiv

Wir bedanken uns nochmals bei allen Teilnehmern, die 2017 mit uns unterwegs waren: An 94 Tagen sind wir mit 193 Radlbegeisterten 76.000 km - also zweimal um die Welt - geradelt! Haben damit knappe 14.000 kg CO2 gesparrt und 1,7 Mio. kcal verbrannt.

Damit Ihr auch 2018 wieder Möglichkeiten für schöne Tourenerlebnisse habt, arbeiten wir bereits "mit Hochdruck" an der Planung: 21 Touren mit ca 113 Radltagen sind für Euch in Vorbereitung. Unsere Ziele liegen in Deutschland, Tschechien, Österreich, Slowenien, Italien und Frankreich. Eine Übersicht mit den genauen Angaben wird ab Anfang Dezember auf unserer Internetseite bereitgestellt, und beim Radreisetreff im Januar stellen wir das Programm persönlich vor - dies ist auch gleichzeitig der erste Buchungstag:

Radreisetreff 2018 ADFC München
am Sonntag, 14. Januar 2018 ab 15:00 h im
ASZ (Alten- und ServiceZentrum)
Theodor-Heuss-Platz 5, 81737 München
www.adfc-m.de/mtt-2018

Die Abwicklung unserer Reisen wird auch in 2018 wieder in Zusammenarbeit mit dem ADFC Baden-Württemberg erfolgen. Nähere Informationen zum dortigen Radreiseangebot findet ihr unter www.adfc-radreisen.de

Für Fragen zu unseren Mehrtagestouren stehen wir gerne zur Verfügung - am besten per Email an: mtt(..at..)adfc-muenchen.de

Herzliche Grüße

Eure Tourenleiter, Tourenleiterinnen und Aktive der AG Mehrtagestouren

 


    


Zur Fertigstellung eines baulich angelegten Geh- und Radweges entlang der Staatsstraße (St 2368) in der Gemeinde Oberhaching im Landkreis München zwischen den Ortsteilen Deisenhofen und Oberbiberg wurde ein Enteignungverfahren nach jahrelangem Rechtsstreit zugunsten der Gemeinde Oberhaching entschieden. Danach muss der Grundstückseigentümer eines Anwesens vor dem Ortseingang Oberbiberg auf ca. 60 m Länge die notwendige Fläche für die Fertigstellung des letzten fehlenden Teils des gemeinsamen Geh- und Radweges an die Gemeinde abtreten (s. Fotos).

Damit ist eine durchgehende Verbindung auf einem eigenen, baulich abgesetzten Weg für Fußgänger und Radfahrer zwischen den Ortsteilen möglich. Dies ist von besonderer Bedeutung für die Bewohner des Ortsteils Oberbiberg und alle Freizeitradler, da die Straße unübersichtlich ist, von vielen Kraftfahrzeugen schnell befahren wird und eine wichtige Verbindung zum Bahnhof Deisenhofen darstellt, der von der S-Bahn und dem Regionalzug Meridian bedient wird. Am 28. Nov. 2017 wird Oberhachings Bürgermeister Schelle den erfolgreichen Abschluss des Enteignungsverfahrens bzw. den Baubeginn der endgültigen Fertigstellung des Geh- und Radweges vor Ort symbolisch beginnen.

 

Wir brauchen Fahrradhelme für kleine Flüchtlinge

Unsere Arbeitsgruppe Asyl im ADFC-München betreut Flüchtlinge in praktisch allen Fragen ums Radeln – Besorgen von Rädern, Reparieren, Fahrradschule spez. für Frauen, Verkehrsunterricht, Radtouren etc. Viele Kinder haben von uns Räder  erhalten – jetzt sind uns die Helme ausgegangen! Wir möchten, dass nicht nur die Räder verkehrssicher sind, sondern auch, dass die Kinder Helme tragen. Die meisten können diese aber nicht bezahlen. Damit die Kinder dennoch geschützt sind, wollen wir die Räder nur zusammen mit Helmen abgeben. Um genügend Fahrradhelme zu kaufen, fehlt uns das Geld. Deshalb unsere Bitte: Helft mit einer Geldspende! Jeder Betrag ist uns willkommen. Überweisungen bitte auf das Konto des ADFC-München, Stichwort: Kinderhelme.

IBAN : DE62 7015 0000 0904 1577 81
BIC    : SSKMDEMMXXX

Herzlichen Dank



Schenk uns deine Anzeige

Anfang 2018 erscheint wie jedes Jahr unser "Losradeln" Magazin. Um wieder ein informatives, abwechslungsreiches und buntes Heft bieten zu können suchen wir noch Anzeigen. Wir freuen uns über Tipps von Euch, wen wir als Anzeigenkunden ansprechen könnten. Wenn Ihr also ein Unternehmen kennt - sei es Fahrradbranche, Outdoor, Gastronomie, Tourismus oder was auch immer - von dem Ihr glaubt es könnte Interesse haben in Münchner Radlerkreisen für sich zu werben, dann schickt uns einfach den Namen an anzeigen(..at..)adfc-muenchen.de und wir nehmen Kontakt auf.


Die Stadt Unterschleißheim ist seit 5 Jahren Fördermitglied des ADFC und hat damit einen wichtigen Partner an ihrer Seite, mit dem wir gemeinsam die Bedingungen für Radfahrer in Unterschleißheim verbessern.

Für die gute Kooperation zwischen dem ADFC und Unterschleißheim bedanken wir uns sehr herzlich.

Im Bild: Radbegeisterte Unterschleißheimer starten mit Bürgermeister Christoph Böck das Stadtradeln 2017

 

  • Besuch einer Radldelegation aus Kapstadt beim ADFC München. Mehr...
  • City2Share – ein Forschungsprojekt für neue Formen der Mobilität – sucht Mitwirkende an Gruppenbefragungen! Mehr...
  • Aufzeichnung unserer sehr erfolgreichen Veranstaltung "Radverkehr ist Chefsache" vom 19.10. ist online.
  • 1. Münchner Luftsymposium - Im Rahmen der Münchner Wissenschaftstage, Sonntag, 26.11.2017, 10:00 bis 21:00 Uhr. Mehr Infos hier.
 

Am zweiten Novemberwochenende fand die 38. Bundeshauptversammlung des ADFC statt. Im Nachgang der Bundestagswahl kamen fast 150 Delegierten aus der ganzen Republik in diesem Jahr in Berlin zusammen, um dem Bericht des Bundesvorstands zu lauschen und über insgesamt sieben Anträge abzustimmen. Am Vortag hatte bereits ein Symposium zum Thema “Fahrradland Deutschland jetzt!” stattgefunden, zu welchem sich zahlreiche “Akteure” zum Thema eingefunden hatten.

Eröffnet wurde die Versammlung von Regine Günther, Berliner Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, welche natürlich auch auf das Mobilitätsgesetz der Bundeshauptstadt zu sprechen kam, das die Initiative “Volksentscheid Fahrrad” in Rekordzeit auf den Weg gebracht hatte. Die ADFC-Delegierten forderten einstimmig, dass dieses Gesetz nun zügig beschlossen und umgesetzt wird. Es kann vielen anderen Kommunen in Deutschland als Vorbild dienen.

Zeitgleich mit der ADFC Versammlung tagten gar nicht weit weg die neu gewählten Vertreter von CDU, CSU, FDP und den Grünen, um eine mögliche “Jamaika”-Koalition im Bund auszuloten. Doch die Delegierten warteten vergeblich auf ein Signal von dort, welches endlich die “Verkehrswende” einläuten könnte. Ludger Koopmann, stellvertretender Bundesvorsitzender, fand in seinem Rechenschaftsbericht deutliche Worte: “Die Sondierungspartner wirken beim Thema Verkehr wie ferngesteuert von Autoindustrie und Gewerkschaften. E-Autos sollen das Klima und die Städte retten, aber das werden sie nicht, wenn immer mehr Wege im Auto zurückgelegt werden.” Ein weiterer wichtiger Punkt auf der Versammlung war der Verbandsentwicklungsprozess, dessen 1. Phase nun zu einem Abschluss gekommen ist. Den Ergebnissen stimmten die Delegierten mit großer Mehrheit zu.

Die nächste Bundeshauptversammlung wird im November 2018 in Darmstadt stattfinden.


Newsletter weiterempfehlen, an- oder abmelden – http://www.adfc-muenchen.de/newsletteraenderung

Impressum: ADFC München e.V. - Platenstr. 4 - 80336 München

 

 

 

© ADFC München 2017

Werbung