ADFC-Aktion zum Park(ing) Day

Freitag, 13.9.,
12:00-19:00 Uhr,
Herzog-Wilhelm-Str. 24

 

Der ADFC München macht mit beim Park(ing) Day 2019! Gemeinsam mit Green City zeigt der Fahrrad-Club, wie man Parkplätze viel besser nutzen könnte!

Foto: Green City

Foto: ADFC

Radfahren ist gesund, umweltschonend, leise, im Stadtverkehr auf den meisten Strecken unschlagbar schnell und platzsparend. Damit ist das Fahrrad gerade im vom Verkehrschaos geplagten München das optimale Verkehrsmittel. Der „Radl-SUV“ bei der ADFC-Aktion macht deutlich, wie viel öffentlichen Raum so ein Gefährt besetzt. Auf der gleichen Fläche könnten zehn Fahrräder abgestellt werden oder geselliges Leben stattfinden. In München sind allein die Zulassungszahlen für SUVs von 2017 auf 2018 um fast 50 Prozent in die Höhe geschnellt. Dabei stehen Autos im Schnitt 23 Stunden täglich ungenutzt im Stadtraum herum.

Neuverteilung des Verkehrsraumes
Dieser Platz fehlt für den wachsenden Radverkehr mit seinen geänderten Anforderungen: E-Bike-Boom, E-Scooter-Zuwachs und die Nutzung des Rads als Lastenrad und Kindertransportmittel erfordern mehr Platz für eine gute Radinfrastruktur. Daher ist es dringend notwendig, den Verkehrsraum gerechter zu verteilen. Deshalb erobern die Rad- und Umweltfreunde sich nun gemeinsam den Platz zurück.

Mehr innerstädtische Erholungsflächen
Green City stellt dazu unterschiedliche Skizzen von Student*innen aus, die den Straßenabschnitt neu konzipiert haben. Denn parallel zur Sonnenstraße gelegen, bietet die Herzog-Wilhelm-Straße mit ihrer Grünanlage viel Potenzial für eine innerstädtische Erholungsfläche. Auch der Stadtgrabenbach, der hier unterirdisch fließt, könnte nach einem Konzept von Green City wieder an die Oberfläche geholt werden. Schaut mal vorbei!

© ADFC München 2019

Werbung