Aktuelles vom ADFC München
newsletterheader

Liebe Mitglieder, liebe Interessierte,

noch immer hält uns das Virus in Schach. Wir haben bis einschließlich 10. Mai alle unsere Präsenzveranstaltungen vorerst abgesagt. Unser Büro ist weiterhin für den Publikumsverkehr geschlossen, aber per Email erreichbar. Weiter in die Zukunft wagen wir nicht zu schauen, wir informieren aber rechtzeitig, wenn sich etwas ändert.

Wie auch den letzten beiden Newslettern unsere eindringliche Bitte: gebt auf Euch acht und fahrt vorsichtig Rad. Ein Unfall mit Krankenhausaufenthalt ist jetzt mehr denn je zu vermeiden!

Feedback, Anregungen und Artikel könnt Ihr gerne direkt an uns senden. Wir sind dankbar für jeden Beitrag (newsletter@adfc-muenchen.de). Der nächste Newsletter erscheint in ca. zwei Wochen.
 
Weiterhin gute Fahrt!

 

www.adfc-muenchen.de |

In diesem Newsletter:
>   Neue Verkehrsregeln
>   Geschützte Radwege an Baustellen
>   Pop-up-Bike-Lanes auch in München!
>   Mein Tipp: Hörenswerte Podcasts
>   Noch ungewiss: Ride of Silence am 20. Mai
>   Radfahren in den Medien
>   Aktion von Campact: Kein Steuergeld für Spritschlucker
>   Filme rund ums Radfahren
>   Unterstütze Deinen ADFC!
>   Vernetz Dich mit uns!
>   Termine
spacer
 Bildquelle: BMVI
spacer
Neue Verkehrsregeln

Seit Dienstag, 28.4., ist die neue Straßenverkehrsordnung (StVO) gültig. Dadurch sollen laut Bundesverkehrsministerium Verbesserungen für den Radverkehr erreicht und das Radfahren sicherer gemacht werden. Zugeparkte Radwege, zu knapper Überholabstand, gedankenloses Abbiegen und Tür-Aufmachen – all das wird teurer für Autofahrer:innen. Aber auch für das Radfahren auf Gehwegen werden höhere Bußgelder fällig. Alle Infos zur neuen StVO hier


Bildquelle: BVMI

spacer
spacer
Geschützte Radwege an Baustellen

Derzeit wird an vielen Stellen in der Stadt kräftig gebaut und dabei werden als Nebeneffekt häufig geschützte Radwege errichtet.Ob an der Ludwigsbrücke, an der Schwere-Reiter-Straße oder der Dachauer Straße – hier können Radfahrer:innen jetzt sicher und entspannt radeln. Kennst Du noch weitere Beispiele? Welche Abtrennungen findest Du am besten? Schick uns gern Fotos und Deine Meinung an newsletter@adfc-muenchen.de

spacer
spacer
Pop-up-Bike-Lanes auch in München!

Nicht nur an Baustellen wollen wir sicher radeln können. Auch auf zahlreichen Radwegen ist es derzeit viel zu eng! 1,50 m Abstand halten? Unmöglich! Das Gegenmittel: Pop-up-Bike-Lanes! Auf Fahrspuren werden einfach temporäre Radwege abgetrennt. Städte wie Brüssel, Berlin und Paris machen gerade vor, wie schnell das geht. Was man dafür braucht? Den politischen Willen und eine Markierungsfirma. Wir wollen jetzt dem Oberbürgermeister klarmachen, dass wir uns das auch für München wünschen. Daher hat der Radentscheid München eine E-Mail-Vorlage erstellt, die Du an Dieter Reiter unter  buero.ob@muenchen.de mailen kannst.

Einfach  Muster-E-Mail hier kopieren und versenden. Danke für Deine Mithilfe!

  

spacer
spacer
Mein Tipp: Hörenswerte Podcasts

von Anke Schön (AG IT, AG Codierung, Event-Team, Orga-Team Sternfahrt)

Ich höre sehr gern Podcasts. Neben dem NDR-Info-Podcast mit dem Virologen Christian Drosten gibt es natürlich noch andere wichtige Themen. Mein erster Tipp: Hört doch mal in die Folgen des Podcasts aus dem Fahrradstadt-Magazin rein. Dieses Projekt des ADFC Sachsen-Anhalt berichtet einmal wöchentlich über Neuigkeiten aus der Radverkehrspolitik und hat außerdem so schöne Rubriken wie „Feminists on Wheels“ und den „RadNerdPod“. Den Podcast hat mir übrigens Daniele aus der AG Verkehr empfohlen.

Mein zweiter Tipp: Wer sich für internationale Politik und Geschichte interessiert und auch englische Podcasts anhört, kann auch mal bei der BBC reinschalten. Vor kurzem habe ich im  Documentary Podcast die etwas ältere Folge „World Mayor“ angehört, in der der Bürgermeister von Bogotà über die Bedeutung guter
Radinfrastruktur in der Stadt spricht. Viel Freude beim Informieren und Inspirieren lassen!

 

spacer
spacer
Noch ungewiss: Ride of Silence am 20. Mai

Bislang gelten die Ausgangsbeschränkungen noch bis einschließlich Sonntag, den 10. Mai. Versammlungen mit Höchstdauer von einer Stunde sind im Freien zwar jetzt bereits erlaubt, aber nur ortsfest und mit einer maximalen Teilnehmerzahl von 50.

Daher ist ungewiss, ob der diesjährige Ride of Silence am Mittwoch, den 20. Mai, in der bisherigen Form als Fahrraddemo stattfinden kann. Merkt Euch das Datum bitte dennoch vor, wir informieren Euch, sobald wir absehen können, ob und wie die Veranstaltung ablaufen wird.

spacer
 Bild: BR
spacer
Radfahren in den Medien

 Neue Verkehrsregeln für Autofahrer und Radler / BR

Autofahrer müssen künftig mit deftigeren Strafen bei Verstößen im Straßenverkehr rechnen. Mit den schärferen Regeln für Pkw-Fahrer, die schnellstmöglich umgesetzt werden sollen, soll das Radfahren sicherer und attraktiver werden.

Kleine Schritte voran / taz

Die neue StVO ändert viel zu wenig. Das Parken auf Radwegen künftig mit Punkten zu ahnden, ist aber richtig.

Fördert E-Bikes, nicht E-Autos / Die Zeit

Alle Versuche, den Autoverkehr zu reduzieren, sind gescheitert. Auch das E-Auto ist ein fauler Kompromiss. Die Regierung sollte endlich einen Zuschuss für E-Bikes zahlen.

Kommt jetzt die pandemiebedingte Verkehrswende? / Die Zeit

Die Straßen sind leer und einige Städte weltweit nutzen das, um Platz für Radfahrer und Fußgänger zu schaffen. Doch in Deutschland tut sich bisher nur eine Stadt hervor.

Vorfahrt für Fahrräder: Metropolen setzen in der Coronakrise auf neue Verkehrskonzepte / Handelsblatt

Wie können die Menschen an ihre Arbeitsplätze zurückkehren, ohne sich in Bus und Bahnen anzustecken? Viele Städte wollen den Umstieg auf das Fahrrad erleichtern.

Vier schnelle Verbindungen / SZ

Der Landkreis München will den Fahrradverkehr durch neue Tangenten stärken.

spacer
spacer
Aktion von Campact: Kein Steuergeld für Spritschlucker

Die Regierung pumpt in der Corona-Krise Rettungsgelder in Milliardenhöhe in die deutsche Wirtschaft – doch das reicht der Autoindustrie nicht. Sie will die unsinnige Abwrackprämie neu auflegen: Der Staat soll Autokäufe mit mehreren Tausend Euro bezuschussen. Schon am Dienstag entscheidet sich beim Autogipfel im Kanzleramt, ob die Autolobby mit ihrer Forderung durchkommt – und damit noch mehr Klimakiller auf Deutschlands Straßen landen. Wenn wir jetzt schnell sind, können wir die GroKo von Extra-Geschenken für die Autoindustrie abbringen.

Wer die Aktion unterstützen möchte und nach weiteren Informationen sucht, findet diese  hier.

Filme rund ums Radfahren

Diesmal habe ich zwei Radreisenfilme gefunden, die ich empfehlen kann:

Bikepacking Kyrgyzstan - Mädelsurlaub im Tien Shan

Zwei Frauen erleben ein Radabenteuer. Beeindruckende Landschaften und viele Erlebnisse, die Radreisende vielleicht wiedererkennen.

hier geht's zum Film

Bikepacking Nordsjö - aller Anfang ist schwer

Ganz frisch veröffentlicht, Corona-Langeweile sei Dank. Ein Rückblick auf eine erste Radreise nach Norwegen.

hier geht's zum Film

Unterstütze Deinen ADFC!

Wir haben im letzten Newsletter berichtet, dass durch die Stornierung aller unserer Aktivitäten (Touren, Radfahrschule, Codierung, Technikkurse und so weiter ) wichtige Einnahmequellen weggefallen sind und wir mit den Einnahmen aus den Mitgliedsbeiträgen und freiwilligen Spenden unsere laufenden Kosten für den Unterhalt unseres Büro, der Werkstatt und die Weiterbeschäftigung unseres Personals bestreiten. Damit das dauerhaft funktioniert, benötigen wir zur Unterstützung viele weitere Spenden.

Im März und April haben uns zahlreiche großzügige Spenden erreicht. Vielen Dank dafür!

Aber noch ist die Pandemie nicht vorbei, keiner weiß wie lange die Ausgangsbeschränkung noch gelten wird. Wir möchten natürlich weiterhin dazu beitragen, dass die Ausbreitung der Infektion verlangsamt und das deutsche Gesundheitssystem entlastet wird.

Wir freuen uns weiter über jede Spende (für Spenden bis 200 € gilt der Überweisungsträger, ab 200 € werden wir einen Spendenquittung ausstellen - bitte bei der Überweisung die Adresse angeben).

Vorübergehend werden wir in unserem Newsletter Anzeigen veröffentlichen. Dies soll ergänzend zu den Spenden unsere finanzielle Situation stärken und den Unternehmen helfen im Gespräch zu bleiben. Wir werden selbstverständlich nur Anzeigen veröffentlichen, die für alle interessant sind und unserem Vereinzweck entsprechen.

Unsere Kontoverbindung:

ADFC-München e.V.
Stadtsparkasse München
IBAN: DE62 7015 0000 0904 1577 81

Herzlichen Dank

Der Vorstand

Vernetz Dich mit uns!

Wir würden gern mit Dir in Kontakt bleiben, auch wenn wir uns zur Zeit nicht treffen können. Über die Sozialen Medien erfährst Du mehr über den ADFC München und alle Themen rund ums Rad. Wenn Du dort auch aktiv bist, folge uns einfach auf Facebook, Twitter und Instagram. Dort kannst Du Dich auch mit uns austauschen und wir profitieren von mehr Reichweite, wenn Du unsere Beiträge teilst, kommentierst und likst.

 
  http://facebook.com/adfc.muenchen

 http://twitter.com/adfc_muenchen

 
http://Instagram.com/adfc_muc

Termine
Infoladen & KurseTouren (Auswahl)Sonstiges

Infoladen
bis mindestens 10. Mai geschlossen.

Technikkurse
bis mindestens 10. Mai ausgesetzt.

Kurse der Radfahrschule
bis mindestens  10. Mai ausgesetzt.

 

Informationen zu unseren Touren, die bis mindestens 10. Mai ausgesetzt sind finden sich immer aktuell auf unseren Internetseiten.

www.adfc-muenchen.de

 

Technik
SelbstHilfeWerkstatt
bis mindestens 10. Mai geschlossen.

Stammtisch AG Navigation
bis mindestens 10. Mai ausgesetzt.

Abmelden   |   Impressum   Datenschutzerklärung